Sachsen-Anhalt

Trotz weiterhin bestehender Strukturschwäche hat sich das Bruttoinlandsprodukt Sachsen-Anhalts seit der Wiedervereinigung vervielfacht. Eine besondere Dynamik geht dabei vom „mitteldeutschen Chemiedreieck“ aus, dem Ballungsraum um die Städte Halle (Saale), Merseburg und Bitterfeld. Neben der Chemieindustrie kommt dem Maschinenbau und der Biotechnologie eine besondere Bedeutung im Wirtschaftsprofil des Bundeslandes zu.

Interview mit Dirk Galler, Geschäftsführer der Röchling Industrial Lützen SE & Co. KG

Gewusst was geht mit Kunststoffen – und wie!

Hochleistungskunststoffe haben sich als idealer Werkstoff für funktionale Bauteile erwiesen. Allerdings sind hohe Anwendungskompetenz und entsprechende technische Voraussetzungen gefragt, um auf spezifische Anforderungen eingehen zu können. Erfolgreich dabei bewährt hat sich die Röchling Industrial Lützen SE & Co.KG. Seit fast 30 Jahren bedient das Lützener Unternehmen Kunden im In- und Ausland mit qualitativ hochwertigen Fertigteilen aus thermo- und duroplastischen Kunststoffen.

Interview mit Dr. Tobias Braun, Geschäftsführer der TIP TOP Oberflächenschutz Elbe GmbH

Dem Rost keine Chance: Gib Gummi!

Korrosion und Verschleiß vermindern die Lebensdauer von Maschinen und Anlagen. Die TIP TOP Oberflächenschutz Elbe GmbH (TTOE) mit Hauptsitz in der Lutherstadt Wittenberg ist spezialisiert auf Gummierungs- und Beschichtungsarbeiten für die Industrie. Geschäftsführer Dr. Tobias Braun erzählt im Gespräch mit Wirtschaftsforum, warum es dabei auch um den Schutz der Umwelt geht und wie die Energiewende das Geschäft verändert.

Interview mit Alexis von Rhade, Geschäftsführer der Nordsaat Saatzucht GmbH

Wie viel Mendel steckt noch in der Pflanzenzucht?

Wer, wenn nicht die Saatgutwirtschaft kann dafür Sorge tragen, dass auch in Zeiten der Klimakrise der Ertrag auf den Feldern gesichert ist? Diese Aufgabe ist längst zum Alltag von Pflanzenzüchtern geworden, die widerstandsfähigere Sorten entwickeln wollen. Mit Wirtschaftsforum sprach Alexis von Rhade als Geschäftsführer der Nordsaat Saatzucht GmbH unter anderem über Nachhaltigkeit, Gentechnik und Crispr.

Interview mit Alexander Hofer und Dr. Timo Seibel, Geschäftsführende Gesellschafter der IKA Innovative Kunststoffaufbereitung GmbH & Co. KG

„Nachhaltiger in der gesamten Supply Chain“

Moderne Kunststoffe und ihre Bestandteile sind extrem komplex in der Fertigung. Als Entwickler von Stabilisatoren und Additiven steuert die IKA Innovative Kunststoffaufbereitung GmbH & Co. KG aus Bitterfeld-Wolfen unverzichtbare Bestandteile für die Verarbeitung von PVC bei. Die Geschäftsführer und Gesellschafter Alexander Hofer und Dr. Timo Seibel berichten von Fortschritten in Technologien und Nachhaltigkeit.

Interview mit Dipl.-Kfm. Thomas Brüsch, Geschäftsführer der SLM Kunststofftechnik GmbH

Professionell für die Kunden im Einsatz

Deutschland spielt als Produktionsstandort trotz der wachsenden Konkurrenz aus Asien und Osteuropa eine wichtige Rolle. Deutsche Ingenieurskunst wird weltweit geschätzt und das Label Made in Germany als Qualitätssiegel akzeptiert. Dafür, dass deutsche Unternehmen auch weiterhin in der Spitzengruppe der Fertigungsstandorte bleiben, sorgen Firmen wie die SLM Kunststofftechnik GmbH aus Oebisfelde, Sachsen Anhalt, die technische Kunststoffteile für die Automobilindustrie fertigt.

Interview mit Michael Münch, Geschäftsführer der SONOTEC GmbH

Branchenübergreifende Ultraschallinnovation – „Made in Germany“

Die Ultraschalltechnologie wird in vielen hochsensiblen Bereichen eingesetzt, unter anderem in der Medizintechnik. Entsprechend muss die Mess- und Prüftechnik hochpräzise sein und individuell auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt werden. Die SONOTEC GmbH aus Halle (Saale) ist ein international führender Anbieter in diesem Bereich. Mit innovativen Lösungen plant das Unternehmen in den kommenden Jahren in neue Geschäftsfelder und Märkte zu expandieren.

Interview mit Hans-Jürgen Schwarz, Geschäftsführer der Ambulanz Mobile GmbH & Co. KG

„Was man macht, muss man mit Leidenschaft machen!“

Seit 30 Jahren entwickelt und fertigt die Ambulanz Mobile GmbH & Co. KG Spezialfahrzeuge. In dieser Zeit hat sich das Unternehmen aus Schönebeck in Sachsen-Anhalt zu einem der führenden Anbieter entwickelt und der Branche mit technologischen Innovationen neue Impulse gegeben. Neben Krankentransport- und Rettungswagen werden Notarzteinsatzfahrzeuge sowie Fahrzeuge für Personen mit Bewegungseinschränkungen gebaut.

Interview mit Virgilio Spera, Managing Director der Thurländer Salate und Feinkost GmbH

Gesunde Mahlzeiten und Salate ‚ready-to-eat‘

Die Lebensmittelbranche ist von zwei großen Trends geprägt. Zum einen steigt das Bewusstsein der Verbraucher für eine gesunde und nachhaltig produzierte Ernährung. Gleichzeitig wächst die Nachfrage nach Convenience-Produkten. ‚Ready-to-eat‘ heißt das Stichwort. Hier trifft die Thurländer Salate und Feinkost GmbH aus Raguhn-Jeßnitz in Deutschland mit ihren Produkten absolut den Zeitgeist. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Herstellung verzehrfertiger Salate. Wir sprachen mit Managing Director Virgilio Spera über die aktuellen Trends der Branche und verändertes Konsumentenbedürfnisse.

Interview mit Stefan Schröter, Sales & Marketing Manager der Folienwerk Wolfen GmbH

In der Nische erfolgreich

Der Standort Bitterfeld-Wolfen ist als Produktionsstätte der Filmfabrik Wolfen bereits im 20. Jahrhundert bekannt geworden, schließlich hatte sie lange Zeit das Monopol auf die Filmherstellung in der ehemaligen DDR und zählte zu den Pionieren in der Produktion von Polyesterfolien als Basis für die fototechnischen Filme und Röntgenfilme. In diese Fußstapfen ist das Folienwerk Wolfen getreten, das von ehemaligen Mitarbeitern der ORWO-Filmfabrik Wolfen gegründet wurde und heute ein Pionier auf dem Gebiet extrudierter hochwertiger Kunststoff-Folien ist. Wirtschaftsforum sprach mit Stefan Schröter, Sales & Marketing Manager der Folienwerk Wolfen GmbH, über die Erfolgsgeschichte und zukünftige Herausforderungen.

Interview mit Bernd Annecke, Vertriebsleiter und Prokurist der SYMACON GmbH

Mit Spitzentechnik an die Weltspitze

Das Reibschweißen ist ein Schweißverfahren aus der Gruppe des Pressschweißens. Dabei werden zwei Teile unter Zuführung axialer Kraft relativ zueinander bewegt und dadurch hochpräzise gefügt. Die SYMACON GmbH gehört zu den Technologieführern auf diesem Gebiet und will diese Position weiter ausbauen. Zugleich setzt der Maschinenbauer auf Industrie-4.0-fähige Automatisierungslösungen und entwickelt und produziert hochkomplexe Bauteile aus Mineralguss.

TOP