Baden-Württemberg

Als eine der wirtschaftsstärksten Regionen in Europa setzt Baden-Württemberg auf ein klares Erfolgsrezept: industrielle Hochtechnologie als Zukunftsbranche, hohe Ausgaben für Forschung und Entwicklung und eine stark mittelständisch geprägte Unternehmenslandschaft. Dank des Zusammenspiels dieser günstigen Faktoren zeichnet sich die Wirtschaft des Bundeslandes durch eine starke Krisensicherheit und eine weltbekannte Innovationskraft gleichermaßen aus.

Interview mit Markus Jäger, Geschäftsführer der HABA PlattenService GmbH

Qualität, Lieferfähigkeit – und Fairness

Maßgefertigte Stahl- und Aluminiumplatten in konstant hoher Qualität und mit maximaler Verfügbarkeit – so lässt sich das Erfolgsrezept der HABA PlattenService GmbH zusammenfassen. Die deutsche Niederlassung einer schweizerischen Unternehmensgruppe, die letztes Jahr ihr 30. Jubiläum gefeiert hat, setzt nicht nur auf Qualität und Lieferfähigkeit. Großer Wert wird auch auf einen partnerschaftlichen, ehrlichen und fairen Umgang mit Mitarbeitern und Kunden gelegt, wie Geschäftsführer Markus Jäger im Gespräch erläutert.

Interview mit Julius Palm, Leitung Strategie & Marke Stellvertretender Geschäftsführer der followfood GmbH

Lebensmittel für eine gesunde Zukunft

followfood ist viel mehr als ein herkömmliches Lebensmittelunternehmen – es ist eine Vision. ‘Was wir essen, verändert die Welt’ lautet die Maxime: Das Unternehmen mit Standorten in Friedrichshafen und Hamburg möchte Vorreiter für eine gesunde Zukunft sein. Mit mehr als 90 nachhaltigen Produkten überzeugt die followfood GmbH mittlerweile über zwei Millionen Haushalte, Tendenz steigend.

Interview mit Uli Schäfer und Andreas Nebel, Vorstände der DRS Deutsche Retail Services AG

Handel der Zukunft

Die vergangenen Jahre haben dem stationären Handel deutlich vor Augen geführt, dass auch hier die Digitalisierung nicht aufzuhalten ist. Der Nachholbedarf ist groß, insbesondere bei mittelständischen und kleineren Einzelhändlern. Die DRS Deutsche Retail Services AG mit Sitz in Ulm, die vor drei Jahren den Softwarespezialisten Superdata aus Hamburg übernommen hat, bietet ihren Kunden das Beste aus zwei Welten: Handels-expertise und Software-Know-how.

Interview mit Dr. Thomas Hiebaum, Geschäftsführer der ETIMEX Technical Components GmbH

Komponenten mit messbarem Mehrwert

Bei der Etimex Technical Components GmbH in Rottenacker verbinden sich jahrzehntelange Erfahrung und zielgerichtete Entwicklungsarbeit zu überlegenen technischen Lösungen. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden entstehen intelligente Kunststoffteile mit messbarem Mehrwert: Hochleistungskomponenten für OEMs, wasserstoffdichte Kunststoffteile, Kunststoffkomponenten für das Wasser- und Wärmemanagement, Kautschuk-Formteile und thermotechnische Bauteile. Führende Hersteller der Bereiche Mobility, Home Appliances, Medical Technologies und Thermotechnik setzen daher auf die Verfahrenskompetenz von Etimex.

Interview mit Erik Füssgen, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberkirch GmbH

Nachhaltig, kundenorientiert und vielfältig

Die Herausforderungen durch Klimawandel und Energiewende machen vor regionalen Energieversorgern nicht halt. Neue Bereiche wie E-Mobilität, Klimaschutz beim Gas oder nachhaltiger Nahverkehr sind Aspekte, die auch die Stadtwerke Oberkirch GmbH umtreiben und für die langfristig Lösungen bereitgestellt werden müssen. Ziel soll es sein, die Lebensqualität der Menschen vor Ort umweltorientiert und nachhaltig zu garantieren.

Interview mit Dr. Abrecht Reuter, Geschäftsführer der Fichtner IT Consulting GmbH

Die Innovationsarchitekten

Seit 100 Jahren am Markt, steht ein Planungs- und Beratungsunternehmen aus Stuttgart zugleich für Erfahrung und Innovationsstärke. Die Fichtner GmbH & Co. KG ist durch die Planung großer Anlagen, anfangs vor allem von Kraftwerken im thermischen Bereich, bekannt geworden. Auch heute steht der Name für außergewöhnliche Planungs- und Beratungskompetenz rund um anspruchsvolle Infrastrukturprojekte. Und gleichzeitig für viel mehr.

Interview mit Udo von Meltzing, Geschäftsführer der nexmart GmbH & Co. KG

„Wir optimieren Prozesse, um Umsätze zu steigern“

Nicht nur im Einzelhandel hat der elektronische Handel die Art und Weise wie Waren gekauft werden verändert. Auch im B2B-Sektor hat E-Commerce längst Fuß gefasst. Im sogenannten Produktionsverbindungshandel steht die nexmart GmbH & Co. KG mit einem ganzheitlichen E-Business-Portfolio an der Schnittstelle zwischen Herstellern und Handelspartnern. Durch intelligente Softwarelösungen werden Geschäftsprozesse digital abgebildet und somit optimiert. Dadurch werden die Umsätze verlässlich gesteigert.

Interview mit Christian Hamann, Technischer Leiter/Prokurist der Kleiner GmbH Stanztechnik

Qualität, Präzision, Sorgfalt

Sowohl als Hersteller von Stanzwerkzeugen als auch als Lohnfertiger von Stanzteilen verfügt die Kleiner GmbH Stanztechnik aus Pforzheim über ein unvergleichliches Know-how, das sich über verschiedene Fertigungstechniken erstreckt und als Garant für höchste Qualität gilt. In einem Interview mit Wirtschaftsforum spricht der Technische Leiter Christian Hamann über den Anspruch, immer kundenorientiert zu arbeiten und darüber, wie wichtig es ist, in Nachwuchstalente zu investieren.

Interview mit Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Dirk Laubengeiger, Geschäftsführer der Ortlieb Präzisionssysteme GmbH & Co. KG

„Produktqualität ist unsere große Stärke!“

Die Erfahrung von 110 Jahren gepaart mit höchstem Qualitätsanspruch und unbändigem Innovationsdrang – das ist die Kompetenz der Ortlieb Präzisionssysteme GmbH & Co. KG. Das Unternehmen aus dem schwäbischen Zell unter Aichelberg in der Nähe von Stuttgart überzeugt Kunden auf der ganzen Welt seit vielen Jahrzehnten durch ausgereifte und durchdachte Lösungen für Spanntechnik und Antriebstechnik.

Interview mit Dr. Jörg Zimmer, Geschäftsführer der Cesra Arzneimittel GmbH & Co. KG

Lohnherstellung mit sozialem Engagement anstelle von Profitstreben

Die Cesra Arzneimittel GmbH & Co. KG ist ein ganz besonderes Pharmaunternehmen. So fertigt die Baden-Badener Firma ihre Phyto-Produkte mit dem Ziel, Menschen zu helfen. Die Erlöse des Unternehmens kommen allein der Redel Stiftung zugute, die sie ausschließlich gemeinnützig zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen bei Katastrophen und Naturkatastrophen einsetzt.

TOP