Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Tipps

Tipps zur Bewältigung des beruflichen und privaten Alltags

Tipps

Haferbrot

Haferbrot aus Haferflocken von Kölln

Tipps

Himbeer-Frischkäse-Torte

Super leckere Joghurt-Himbeer-Torte trifft auf Kölln Knusper Beere & Schoko Hafer-Müsli. Und das ohne Backen. Diese erfrischende, sommerliche Torte ist einfach nur zum Genießen.

Tipps

Kölln Haferfleks®-Kekse

Ruckzuck zubereitet sind diese Kekse perfekt für jede Gelegenheit!

Tipps

Diese Fragen sollten Sie im Mitarbeitergespräch stellen

„Wer nicht fragt, bleibt dumm“ – und wer nicht fragt, kommt nicht weiter. So könnte der Grundsatz für Mitarbeitergespräche lauten. Ein essenzielles Mittel dabei ist die richtige Vorbereitung, die auch beinhaltet, mögliche Fragen zu sammeln. Denn: Nicht nur Sie müssen im Gespräch Rede und Antwort stehen, der Chef ist ebenfalls dran. Wir klären Sie über die optimale Vorbereitung und die passenden Fragen auf.

Tipps

Liebe im Büro: Ist das erlaubt?

Viele Romanzen haben ihren Ursprung am Arbeitsplatz. Und das ist eigentlich auch nicht verwunderlich. Die Bindungen zwischen Kolleginnen und Kollegen sind oft besonders eng. Und das liegt nicht nur an der räumlichen Nähe. Häufig wird im Team gemeinsam an einer Lösung gearbeitet, in den Pausen ist auch viel Zeit für Privates. Kein Wunder, dass es da manchmal knistert und funkt. Laut einer aktuellen Umfrage hatte jeder dritte Arbeitnehmer schon einmal eine sexuelle Beziehung am Arbeitsplatz. Lediglich in 15% der Fälle blieb es eine einmalige Sache, bei knapp 30% entwickelte sich daraus sogar eine Beziehung von mindestens fünf Jahren. Doch wie werden beginnende und bestehende Romanzen arbeitsrechtlich beurteilt? Darf der Chef Liebe am Arbeitsplatz verbieten?

Tipps

Geringfügige Beschäftigung: Wann muss ich meinen Arbeitgeber informieren?

Sich neben dem Hauptjob etwas dazuverdienen? Das klingt für viele Arbeitnehmer nach einer guten Möglichkeit, zum Beispiel die Urlaubskasse etwas aufzubessern. Doch zu welchem Zeitpunkt muss der Arbeitgeber über das Vorhaben informiert werden? Muss er das überhaupt? Und wie sollte eine solche Information aussehen? Wir haben die wichtigsten Punkte hierzu für Sie zusammengefasst.

Tipps

Wer trägt die Kosten für einen Bildungsurlaub?

Bildung gibt es nicht zum Nulltarif. Das ist Ihnen sicherlich klar, aber wussten Sie, dass es sich auf jeden Fall lohnt, in die eigene Weiterbildung zu investieren – und das bei voller Lohnfortzahlung? Sie meinen, das wäre nicht möglich? Doch ist es, denn Bildungsurlaub ist im Prinzip bezahlter Urlaub.

Tipps

Bewerbungsschreiben: So formulieren Sie, dass Sie eine neue Herausforderung suchen

Ein neuer Job, neue Möglichkeiten für die eigenen Entfaltung und Weiterentwicklung, das Wahrnehmen neuer Möglichkeiten. Das ist Ihr Motivator, um auf Jobsuche zu gehen? Dann zeigen Sie es auch in Ihrer Bewerbung. Doch wie wählen Sie die richtigen Formulierungen, ohne verzweifelt oder zu aktionistisch zu wirken? Wir haben einige Formulierungshilfen für Sie zusammengetragen.

Tipps

Welche Arten des Handschlags zur Begrüßung gibt es?

Der erste Eindruck zählt. Das ist keine leere Phrase, sondern eine echte Arbeitsweisheit. Nicht nur können Sie am Händedruck des Gegenübers erkennen, wie er oder sie gestrickt ist; Sie können auch mit dem eigenen, richtigen Händedruck ordentlich Eindruck schinden. Wie der Händedruck zu lesen ist und welche weiteren Infos es rund um das berufliche Händeschütteln gibt, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Stellensuche im Ausland: So gehen Sie vor

Viele Gründe können dafür sprechen, sich beruflich umzuorientieren – und vielleicht sogar ins Ausland zu gehen. Wer mit diesem Gedanken spielt, sollte sich vorab informieren, wie er am besten vorgeht. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie die Stellensuche im Ausland sinnvollerweise angehen.

Bewerbungsschreiben kontrollieren lassen: So gehen Sie vor

Vier Augen sehen mehr als zwei – dieser viel zitierte Satz trifft auch auf Ihr Bewerbungsschreiben zu, mit dem Sie sich auf eine neue und interessante Stelle bewerben wollen. Sie möchten schließlich zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden und wollen sich nicht von vornherein disqualifizieren. Es ist also in jedem Fall ratsam, dass mindestens eine weitere Person die Bewerbung liest. Aber reicht das? Auf was sollten Sie sonst noch achten?

Welcher Fahrweg zur Arbeit ist zumutbar?

Wer an fünf Wochentagen acht Stunden und mehr arbeitet, dem verbleibt ohnehin nicht allzu viel Freizeit. Hat er noch dazu einen langen Weg zur Arbeit, bleibt das Privatleben erst recht auf der Strecke. Doch auch bei einer Teilzeittätigkeit kann es ärgerlich sein, fast ebenso viel Zeit im Auto oder anderen Verkehrsmitteln zu verbringen wie am Arbeitsplatz. Wir sagen Ihnen, welcher Fahrweg einem Arbeitnehmer zumutbar ist.

Sind Überstunden pfändbar?

Pfändung oder Privatinsolvenz sind keine Worte, die Arbeitgeber gerne hören wollen. Und doch kann es vorkommen, dass die Schuldenlast zu groß wird, und Privatpersonen Insolvenz anmelden müssen. Rund 89.000 Privatinsolvenzen wurden im letzten Jahr in Deutschland angemeldet (Quelle: CRIF Bürgel GmbH). Kommt es dabei zu einer Pfändung des Lohns der Arbeitnehmer, steht oft die Frage im Raum, ob auch Überstunden von der Pfändung betroffen sind. Hierüber klärt Sie dieser Artikel auf.

Sind Überstunden ohne Bezahlung zulässig?

Mehr arbeiten und dafür auch mehr Geld bekommen – klingt einfach, ist es aber in vielen Fällen nicht. Die Regelungen zur Bezahlung von Überstunden sind in der deutschen Arbeitslandschaft (fast) so unterschiedlich wie die Gehälter selbst. Dabei stellt sich aber eine entscheidende Frage: Ist das Leisten von Überstunden ohne jegliche Bezahlung überhaupt zulässig? Wir haben die wichtigsten Antworten auf diese Frage für Sie zusammengefasst.

Arbeitgeber Beschäftigungsverbot mitteilen: So gehen Sie vor

Beim Beschäftigungsverbot handelt es sich um das Verbot, einen Arbeitnehmer für eine bestimmte Tätigkeit einzusetzen. Natürlich denken die meisten hier an eine Schwangerschaft und die Zeit nach der Entbindung. Das trifft zwar zu, doch damit ist das Phänomen Arbeitsverbot nicht ausreichend beschrieben. Auch für andere Personengruppen kann ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden. Wann kommt es zu einem Beschäftigungsverbot? Gibt es Unterschiede? Und welche Auswirkungen hat dies auf Arbeitgeber und Arbeitnehmer?

Welcher Anteil vom Gehalt ist pfändbar?

Bei einer Privatinsolvenz oder der Durchsetzung einer Zwangsvollstreckungsmaßnahme geht es auch ans Gehalt. Doch egal, wie hoch Sie verschuldet sind, Ihre Gläubiger dürfen nicht auf Ihren gesamten Lohn zugreifen. Schließlich muss Ihnen auch noch Geld zum Leben bleiben. Wir sagen Ihnen, welcher Anteil vom Gehalt pfändbar ist.

Gehalt: Wie viel mehr kann ich im Gehaltsgespräch fordern?

Sie arbeiten seit Jahren beim selben Arbeitgeber und haben nie eine Gehaltserhöhung bekommen, oder die letzte liegt bereits lange zurück? Dann sollten Sie Ihren Chef um ein Gehaltsgespräch bitten. Die Entscheidung, wie viel mehr Gehalt Sie fordern, ist allerdings eine Gratwanderung. Wir verraten Ihnen, was angemessen ist.

Krankschreibung: Was darf der Arbeitgeber wissen?

Jeder kann mal krank werden. Kann ein Arbeitnehmer deshalb nicht zur Arbeit erscheinen, muss er seinen Arbeitgeber unverzüglich davon in Kenntnis setzen und, spätestens am vierten Tag, eine Krankschreibung eines Arztes vorlegen. Doch was darf der Arbeitgeber eigentlich wissen, abgesehen davon, dass sein Mitarbeiter krank ist? Wir sagen es Ihnen.

Erhöhen Überstunden das Jahressechstel?

Über Sonderzahlungen freuen sich die meisten Arbeitnehmer: Weihnachts- oder Urlaubsgeld, Zulangen für Gefahrenarbeit, Nacht- oder Feiertagsarbeit zahlen sich meist doppelt beziehungsweise besser aus, als die reguläre Lohnzahlung. Doch: Wie wirken sich Überstunden auf das Jahressechstel aus? Werden sie gesondert oder erhöht versteuert? Und welche Steuerfreiheiten gibt es? Wir klären Sie auf!

Verlängert eine Krankschreibung den Anspruch auf Arbeitslosengeld?

Aufgrund von Krankheit arbeitsunfähig zu werden, ist nicht nur für Selbstständige ein unschöner Zustand: Auch Arbeitnehmer oder Arbeitslose müssen gewisse Fristen einhalten und Unterlagen einreichen, damit der Lohn oder das Arbeitslosengeld weiterhin gezahlt werden. Doch verlängert sich im Krankheitsfall der Anspruch auf Arbeitslosengeld? Und wenn ja: Wie sehen die Fristen diesbezüglich aus? Wir haben das Wichtigste zum Thema für Sie zusammengefasst.

TOP