Tagwords

Liste aller Ergebnisse zu Ihrem Tag

Arbeitswelt

Wie Unternehmen Krisen erfolgreich bewältigen können

In der aktuellen krisengebeutelten Zeit geraten auch immer mehr Unternehmen in Bedrängnis. Um schwere Zeiten besser überstehen zu können, gilt es auf veränderte Situationen frühzeitig zu reagieren und Lösungen zu erarbeiten, die das Überleben der Firma sichern.

So schaffen Sie es zu den Honigtöpfen der Zukunft

Jeder weiß, dass sich ein Unternehmen permanent wandeln muss, damit es auch in Zukunft floriert. Vorwärtsdenker, Innovatoren und Übermorgengestalter sind deshalb unverzichtbar. Ihre schnell umsetzbaren Initiativen werden aus der Mitte des Unternehmens heraus entwickelt. Sie sorgen für Zukunftsfitness und Erfolg.

Dr. Ina Mähringer Coaching

Coaching, Training, Beratung: Maßgeschneiderte Lösungen für die nachhaltige Veränderung von Denk- und Verhaltensstrukturen. Im Mittelpunkt stehen: Verbesserung zwischenmenschlicher Kommunikation, Teambildung, Strategieentwicklung, Changemanagement, Training von Fähigkeiten, Rollenklärung, Identitätsfindung und Werteorientierung von Mitarbeiter:innen und Führungskräften bis zur Leitbildentwicklung von Unternehmen. Leistungen: • Business Coaching • Life Coaching • Coaching und Beratung: psychologische Gefährdungsbeurteilungen • Training von und mit Gruppen • Coaching für Bildungsinstitute in freiberuflicher Tätigkeit

Mitarbeiterzufriedenheit richtig messen und erhöhen

Der Aspekt der Mitarbeiterzufriedenheit in Unternehmen wird immer wichtiger. Denn während gerade Unternehmen in Schlüsselbranchen händeringend nach Fachkräften suchen, kann sich qualifiziertes Personal aussuchen, bei welchem Arbeitgeber es unterschreibt und häufig sogar die Bedingungen vorgeben. Geld ist dabei häufig nicht das einzige oder ausschlaggebende Kriterium. Denn gerade gut ausgebildete Fachkräfte befinden sich in der Regel ohnehin bereits in einer hohen Verdienststufe und legen Wert auf andere Aspekte. Dazu gehören vor allem der Ruf, der dem Unternehmen in Bezug auf die Mitarbeiterzufriedenheit vorauseilt sowie sogenannte Soft Factors. Heutige Personalabteilungen wissen darum natürlich Bescheid und setzen viel daran, die Mitarbeiterzufriedenheit zu heben, aber auch das Employer Branding zu fördern.

Tipps für Leader: Gesundes Arbeiten in Büro und Betrieb

Falsches und zu langes Sitzen gefährdet den Unternehmenserfolg und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter. Abhilfe bieten ergonomische Möbel für Büro, Lager und Werkstatt: Höhenverstellbare Schreibtische oder Drehstühle mit beweglicher Rückenlehne zählen zur essenziellen Betriebseinrichtung, um die Rückengesundheit von Arbeitnehmern zu fördern.

Wie Transfergesellschaften Motivation und Halt geben, wenn Angestellte ihr Unternehmen verlassen müssen

Im richtigen Moment auffangen und fördern

Gründe für einen Personalabbau gibt es unterschiedliche, die Reaktion der betroffenen Arbeitnehmenden bleibt gleich: Angst, Stress und Überforderung. Eine Betriebsänderung nach §111 der Betriebsverfassung liegt dann vor, wenn ein Unternehmen Personal entlassen muss – gegebenenfalls ohne Begrenzung der Anzahl nach oben. Ob der Grund dafür die Insolvenz des Betriebes ist, eine Verlegung, Spaltung, ein Zusammenschluss oder andere umfangreiche Änderungen der vorherigen Firmenorganisation, das Ergebnis lautet: Menschen verlieren ihren Job. Eine Welle offener und schwer zu beantwortender Fragen überrollt die Betroffenen - insbesondere, wenn das Angestelltenverhältnis mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte anhielt. Zukunftsängste, finanzielle Sorgen, Ungewissheit und wenig Kenntnis über aktuelle Bewerbungsprozesse oder den Arbeitsmarkt füllen die Tage und die Nächte.

Die 10 wichtigsten Schritte bei der Unternehmensgründung

Alle großen Unternehmen sind aus einer innovativen Idee heraus entstanden. Für die erfolgreiche Umsetzung dieser Idee brauchen Existenzgründer jedoch eine Menge Durchhaltevermögen – und einiges an Vorwissen. Um den Weg zu erleichtern, sollen die folgenden 10 Schritte zukünftigen Unternehmern einen Leitfaden für die Unternehmensgründung mit auf den Weg geben.

5 KERN-Impulse, wie Sie Ihre Future Skill Held:innen gewinnen, fördern & halten!

Ohne Future Skills „Vielseitigkeit“ läuft`s künftig im Business nicht rund!

Ob VUCA oder BANI, die Businesswelt wird immer komplexer. Komplexe Herausforderungen können und werden nur mit vielfältigem Know-how gelöst. In der Agilen Welt wird dies durch crossfunktionale Teams gelöst. Dass in der Vielfalt die Lösung steckt, ist unumstritten, dies bestätigte sich ebenso im Jahre 2001. Der Pharmakonzern „Eli Lilly“ entschloss sich, einige interne ungelöste Herausforderungen bekannt zu geben. Die offenen Probleme wurden mittels einer Plattform veröffentlicht, an der Lösung beteiligten sich die unterschiedlichsten Personen, wie Rechtsanwälte, Ärzte und viele mehr – und siehe da, die Probleme wurden durch die VIELFALT und VIELSEITIGKEIT an Sichtweisen und Kompetenzen gelöst. Erfahren Sie im nachfolgenden Artikel, was „Future Skills Vielseitigkeit“ bedeutet, wie Sie Ihre Future-Skill-Held:innen finden und diese Fähigkeiten fördern und wie Sie diese Persönlichkeiten erfolgreich in Ihr Unternehmen und in Ihre Projekte, insbesondere im Bereich der Agilen & Digitalen Transformation mit Mehrwert-Garantie integrieren können.

KERN-Impulse

Mit Ihrem Speed-Up-Konzept© setzt Sylvia Kern auf eine moderne, erfolgreiche und vielfältige Transformation, mit Spaßfaktor und dem Touch des etwas besonderem – Inspirationen, Wissen, kreative Ideen & Lösungen mit Spaß und einem Eventcharakter zu vereinen.

11 Dinge, für die sich jeder Entscheider im Alltag Zeit nehmen sollte

Entscheider sind im Alltag vielfältigsten Ansprüchen unterschiedlicher Stakeholder ausgesetzt. In einer volatilen Unternehmensumwelt ist es wichtig, auf Veränderungen schnell zu reagieren und den Kurs des Unternehmens bzw. der eigenen Abteilung anzupassen. Interdisziplinäre Teams und junge Nachwuchskräfte erbringen Höchstleistungen, stellen jedoch eine große Herausforderung hinsichtlich des Führungsstils dar. Die eigene Person kommt schnell zu kurz. Um nicht Gefahr zu laufen, auszubrennen oder schlechte Entscheidungen zu treffen, ist es wichtig, im Alltag den Faktor Zeit im Auge zu behalten. Folgende Punkte sollte jeder Entscheider beachten:

Tipps für Unternehmer und Angestellte

Betriebsrat gründen: So gehen Sie vor

Ein Betriebsrat soll die Rechte der Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber vertreten. Doch nicht in allen Unternehmen haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, sich an diese „Instanz“ zu wenden. Wenn es in Ihrem Betrieb keinen Betriebsrat gibt, kann das daran liegen, dass die Voraussetzungen für die Gründung nicht gegeben sind. Oder aber es hat bisher schlichtweg niemand für nötig gehalten, eine solche Arbeitnehmervertretung ins Leben zu rufen. Sie denken über eine Betriebsratsgründung nach? Dann verraten wir Ihnen, was Sie darüber wissen müssen.

Outsourcing

Zurück nach Europa: Produktionsverlagerung in Theorie und Praxis

Seit etwa den frühen 1990ern galt in der Wirtschaft der „Ersten Welt“ die Maßgabe, wonach Outsourcing (genauer: Offshoring) in andere Länder der wichtigste Schritt sei, um Kosten einzusparen, administrative Aufgaben zu verschlanken und insgesamt erfolgreicher zu werden. Doch während diese Tatsachen auch nach wie vor theoretisch gelten, lässt sich speziell in den USA und Europa dennoch schon seit einigen Jahren und zuletzt stark verschärft eine Trendwende beobachten. Die Gründe dafür sind heterogen, aber immer logisch. Deutlich schwieriger ist es jedoch in der Praxis – zurück auf einen Kontinent, auf dem viele aktuelle Mitarbeiter nicht einmal geboren waren, als der Firmenbereich ausgelagert wurde. Zu beidem liefert der folgende Artikel alle notwendigen Informationen.

Personalentwicklung

Dienstleistung & Consulting: Personalentwicklung - Mitarbeiter gezielt und effektiv coachen

Die Personalentwicklung befindet sich in einem spannenden Kapitel in der betrieblichen Weiterbildung. Mitarbeiter werden nicht mehr „von oben herab“ behandelt, sondern dürfen mit entscheiden, was sie lernen und in welche Richtung sie sich entwickeln möchten. Längst leben wir in einer digitalen und agilen Arbeitswelt, in der sich ständig etwas ändert und Anpassung sehr wichtig ist. Unternehmen, die sich der Personalentwicklung annehmen und ihre Mitarbeiter als einen wertvollen Teil des Unternehmens betrachten und diese fördern werden früher oder später davon profitieren.

Arbeitswelt

Homeoffice: Wie die Zukunft aussehen könnte – und vielleicht sollte

Der Wunsch vieler Arbeitgeber ist klar: Die Pflicht zum Homeoffice soll mit sinkendem Infektionsgeschehen schnellstmöglich enden. Konträr dazu verläuft allerdings auch der Wunsch vieler Arbeitnehmer: Sie möchten nicht zurück zur dauerhaften Präsenzarbeit. Die Arbeitswelt der näheren und mittelfristigen Zukunft wird dementsprechend von teils tiefen Klüften geprägt sein. Doch was könnte – und vielleicht sollte – dies für die Heimarbeit in der postpandemischen Epoche bedeuten?

Arbeitswelt

Gesund durch die Arbeitswelt: versteckte Gefahren

An kaum einem Ort verbringen Menschen jede Woche so viel Zeit wie an ihrem Arbeitsplatz. Da sollte es doch eigentlich logisch sein, dass dieser auch einen signifikanten Einfluss auf die Gesundheit hat. Trotzdem wird über den idealen Arbeitsplatz – und die Gefahren durch gesundheitsschädliche Geräte und Umgebungen – zu selten gesprochen. Das kann schwere Folgen haben.

Arbeitswelt

Was moderne Arbeitslandschaften brauchen

Homeoffice und Videokonferenz werden auch nach Corona Hochkonjunktur haben. Das macht den Arbeitsplatz im alten Stil zunehmend entbehrlich. Die Büros der Zukunft werden sich zu sozialen Orten wandeln, an denen man menschliche Nähe pflegt. Denn Einfallsreichtum und Schöpferkraft entstehen allein zu Haus und in Videokonferenzen nur sehr schwer. Tuchfühlung und ein befruchtender Austausch sind die beste Basis für gute Ideen.

5-teilige Serie mit dem österreichischen Wirtschaftswissenschaftler und europäischen Management-Vordenker Prof. Dr. Fredmund Malik

Die Transformation des 21. Jahrhunderts – Kompliziertheit sollten wir abbauen, Komplexität müssen wir nutzen

Schon vor der COVID19-Krise standen Unternehmer, Manager und Führungskräfte vor großen Herausforderungen. Megatrends wie die Digitalisierung, Globalisierung und Nachhaltigkeit disruptieren seit Jahren althergebrachte Geschäftsmodelle, Prozesse und Strukturen. Flexibles Denken ist gefragt sowie der Mut, neue Wege zu gehen. Wir sprachen mit Prof. Dr. Fredmund Malik, Wirtschaftswissenschaftler, europäischer Management-Vordenker und mehrfach ausgezeichneter Bestsellerautor sowie Inhaber und Leiter des Malik Managementinstituts in St. Gallen. Lesen Sie hier den ersten Teil unserer Serie mit Professor Malik zu aktuellen und künftigen Managementherausforderungen.

Interview mit Dr. Otmar Lang, Chefvolkswirt der TARGOBANK AG

Die Corona-Krise wird die Globalisierung in vielen Bereichen ein Stück weit zurückdrehen

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID19-Pandemie übertreffen alles, was es bislang seit dem zweiten Weltkrieg gab. Dabei ist ein Ende der Krise nicht in Sicht. Im Gegenteil, die Wirtschaft steht vor weiteren unsicheren Monaten. Wir sprachen mit Dr. Otmar Lang, dem Chefvolkswirt der TARGOBANK AG, über die langfristigen Folgen der Krise auf die Wirtschaft und die Finanzwelt.

Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Simon

Gewinne sind die Kosten des Überlebens

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie trifft Unternehmen aller Branchen hart. Prof. Dr. Dr. h .C. mult. Hermann Simon, Unternehmensberater, Gründer von Simon-Kucher Partners und emeritierter Wirtschaftsprofessor, der gerade zum Ausbruch der Corona-Krise sein neues Buch „Am Gewinn ist noch keine Firma kaputt gegangen“, herausgebracht hat, über die unternehmerische Bedeutung von konsequenter Gewinnorientierung, insbesondere in herausfordernden Zeiten wie diesen.

Tipps

Transformation der organisationalen Strukturen: unumgänglich, um zukunftssicher zu werden

Die meisten Unternehmen haben spätestens im Zuge der Corona-Krise mit New-Work-Initiativen begonnen, Maßnahmen zunehmender Selbstorganisation installiert und agile Tools ausprobiert. Es zeigten sich viele Erfolge – aber auch Ernüchterung. Home-Office und Videokonferenzen haben funktioniert, doch andere Initiativen erfüllten nicht die Erwartungen, die man in sie gesetzt hat. Die große Frage: Warum?

TOP