Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Tagwords

Liste aller Ergebnisse zu Ihrem Tag

Finanzen

Finanzen

Wenn die Blockchain die Banken ersetzt

Utopie, Fiktion, Vision oder Zukunft? Eine Technologie ersetzt die Banken? Nach Meinung vieler Experten sieht es ganz danach aus. Möglich machen kann das die Blockchain. Sie ist die Technologie hinter der bekanntesten Anwendung von Bitcoin & Co, mit der Geldtransaktionen über ein Netzwerk verteilt, abgespeichert und verwaltet werden.

Finanzen

Die deutschen Anleger entdecken Aktien für sich

Geldanlage in Deutschland galt lange Zeit als äußerst bieder. Die Anleger hierzulande setzen vor allem auf Sparbücher, Tagesgeld, Bausparverträge und Lebensversicherungen. Mittlerweile hat sich dies jedoch gewandelt, wie eine Statistik des Deutschen Aktieninstituts (DAI) ergab. Demnach ist die Zahl der Anleger in Aktien, Fonds und ETFs allein 2020 um 2,7 Millionen Personen im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Doch woher kommt die neue Lust auf Aktien und was sollten Anleger dabei beachten?

Finanzen

Finanzielle Freiheit - das Leben hat so viel zu bieten!

Aufstehen, Arbeiten, Schlafengehen - für viele Arbeitnehmer beschreiben diese drei Worte den Alltag. Nur die Wenigsten haben das Gefühl, dass sie ein erfülltes Leben führen und ihr Potential voll ausschöpfen können. Wenn man diese Menschen fragt, ob sie denn Ziele und Träume in ihrem Leben haben, so kommen in aller Regel zwei Antworten. Die einen haben Ziele, die sie aufgrund mangelnder Zeit nicht umsetzen können, während den anderen schlicht und ergreifend die finanziellen Mittel für die Umsetzung ihrer Träume fehlen. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen mit dem Thema 'Finanzielle Freiheit' beschäftigen.

Geldwäsche

Geldwäscheprävention: Was plant die EU?

Geldwäsche ist den meisten Menschen ein Begriff, doch wirklich etwas darunter vorstellen, können sich wenige. Sicherlich ist der Begriff auch unpassend gewählt, dennoch stellt die Geldwäsche ein enormes Problem dar und erlaubt es Betrügern und Kriminellen, mit Tricks zu sauber gewaschenem Geld zu kommen. Die EU will nun mit neuen Maßnahmen dagegen vorgehen. Aber was wird genau geplant?

Interview mit Thomas Vinnen, Geschäftsführer der Nord Leasing GmbH

Mittelstand im Fokus: Schnelles Geld für neue Perspektiven

Als einer der führenden Anbieter Deutschlands für eine bankenunabhängige Finanzierung hat sich die Nord Leasing GmbH einen Namen gemacht. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg steht für intelligente Sale & Lease Back sowie Sale & Rent Back Lösungen. Sie eröffnen mittelständischen Unternehmen neue Wachstumsperspektiven oder helfen kurzfristig über Liquiditätsengpässe hinweg. In enger Kooperation mit ausgewählten Partnern sucht das kompetente Team mit langjähriger Erfahrung in Finanzinstituten und Industrieunternehmen nach der bestmöglichen Finanzierungslösung für den Kunden.

Interview mit Adrian Schmid, CEO und Ajder Veliev, Geschäftsführer der FinMent GmbH

„Gib deinem Geld einen Job“

Das Geld für sich arbeiten lassen, anstatt selbst zu arbeiten? Die Berliner FinMent GmbH mit Sitz hat das zum Programm gemacht. Mit ihrem digitalen Handelssystem macht sie Vermögensaufbau einfach und schafft ihren Kunden damit die Grundlage für mehr Lebensqualität. Die beiden Gründer, CEO und Chefhändler Adrian Schmid und Geschäftsführer Ajder Veliev, sprachen mit Wirtschaftsforum über eine Geschäftsphilosophie, die zu einem gesünderen und glücklicheren Leben führen kann.

Interview mit Dr. Robert Löw, Vorstandsvorsitzender der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG

„Unsere Branche ist spannender als ihr Ruf“

Tradition und Kompetenz sind eine gute Basis, um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen – besonders wenn es um Geld geht. Die Liechtensteinische Landesbank ist das älteste Finanzinstitut im Fürstentum Liechtenstein. Von Wien aus betreut sie Kunden in Österreich, Deutschland, Italien und Osteuropa. Dr. Robert Löw, Vorstandsvorsitzender der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG, spricht über die Rolle von Menschen und Maschinen in seiner Branche.

Interview mit Clemens Leitner, Director, Carrier & Business Development der DIMOCO Carrier Billing GmbH

Einfach bezahlen

Es ist unser ständiger Begleiter, immer und überall dabei – das Handy. Das Mobiltelefon ist zum unverzichtbaren Allrounder geworden, mit dem wir kommunizieren, den Zug reservieren, Musik hören, einen Film schauen und eine Jeans shoppen. Warum eine Geldbörse mitnehmen, wenn wir mit dem Smartphone sicher und einfach einkaufen können? Und über die Mobilfunkrechnung bezahlen! Möglich macht dies die DIMOCO Carrier Billing GmbH.

Interview mit Simon Kauth, Chief Product Officer (CPO) von Finnova

Smart Banking für die Zukunft

Die Bankenlandschaft erlebt einen tiefgreifenden Paradigmenwechsel, der durch die COVID-19-Krise zusätzlich beschleunigt wird. Die Digitalisierung verändert die Kernprozesse der Banken und eröffnet gleichzeitig neue Geschäftsmöglichkeiten und Marktchancen. Die Finnova AG aus der Schweiz ist landesweit einer der führenden IT-Lösungsanbieter rund um Core Banking-Prozesse. CPO Simon Kauth setzt für die kommenden Jahre neben der Expertise in Kernprozessen auf Integrationen und auf die Erweiterung der Marktsegmente. Der Fokus dabei liegt auf Financial Services und Banking-as-a-Service-Lösungen, auch über die Schweizer Landesgrenzen hinaus.

Interview mit Stefan Jaecker, CEO der Daiwa Corporate Advisory GmbH

Die Beratung macht den Unterschied

Corona und die Folgen der Pandemie haben einen erheblichen Einfluss auf die Wirtschaft. Einige Branchen gehen als Gewinner aus der Pandemie hervor, andere spüren starke negative Folgen. Damit einher geht eine starke Transaktionsdynamik, aber auch gewisse Unsicherheiten. Die Daiwa Corporate Advisory GmbH bietet eine professionelle Beratung bei Unternehmensverkäufen und ‑übernahmen sowie Restrukturierungsmaßnahmen und handelt immer im Sinne der Kunden.

Aktuelle Finanzlage

Aktuelle Finanzlage – wie sehr beeinflusst Corona die Finanzwirtschaft?

Die Corona Finanzen sind noch immer äußerst angespannt und erholen sich nur langsam. Viele Unternehmen mussten während der Pandemie Konkurs anmelden, die Arbeitslosigkeit ist gestiegen und die Menschen überlegen jede Ausgabe zwei Mal. Gewinner in dieser Lage waren daher in erster Linie die Online-Händler, bei denen ohne Maske oder Test eingekauft werden konnte. Doch wie stellt sich die aktuelle Finanzlage nun dar?

Geldanlage

Wie lässt sich Geld heute wertstabil anlegen?

Derzeit erhält man als Anleger nur Niedrigstzinsen auf ein Guthaben und trotzdem ist das Geld einer Inflation ausgesetzt. Das Bilden einer Reserve ist wenig motivierend, wenn man ihr nur beim langsamen Schrumpfen ihres Werts zusehen kann. Manche nehmen diesen Umstand zum Anlass, gar keine Ersparnisse mehr zu bilden. Das ist aber weder empfehlenswert noch notwendig. Auch im derzeitigen Umfeld lassen sich werthaltige Anlagen finden.

Die Estably Vermögensverwaltung AG setzt menschliche und künstliche Intelligenz erfolgreich als Team ein

Die Finanzbranche nimmt bezüglich des Einsatzes digitaler Tools weltweit eine Vorreiterrolle ein – insbesondere im Bereich des Börsenhandels. Mit stroboskopähnlicher Geschwindigkeit wechseln Millionen- und Milliardenwerte innerhalb von Sekundenbruchteilen den Besitzer. Aus dieser Dynamik erwächst die Verlockung, der künstlichen Intelligenz komplett das Zepter in die Hand zu geben. Noch besitzt die KI aber weder die Erfahrung und das Gespür, Potentiale zu erkennen, noch die Ruhe und den Weitblick, über den Tellerrand des hektischen Tagesgeschäfts zu schauen. Die Estably Vermögensverwaltung AG vertraut daher auf eine klare Aufgabenverteilung zwischen "Mensch und Maschine".

Interview mit Ulrich Blessing, Vorstand der Blue Cap AG

So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Es geht der Blue Cap AG nicht ums schnelle Geld, sondern um langfristige Anlagestrategien und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Unternehmen, an denen eine Beteiligung besteht. Das unterscheidet die Industrieholding von vielen Private-Equity-Gesellschaften. ‚Wir wollen die richtige und nicht jede Transaktion machen‘ – so beschreibt es auch Vorstandsmitglied Ulrich Blessing. Ein intaktes Kerngeschäft und hohes Wachstumspotenzial stehen dabei im Mittelpunkt.

TOP