Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Die besten 3 Tipps für guten Kaffee im eigenen Restaurant

Kaffeegenuß

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Die 3 besten Tipps für exzellenten Kaffee

Wenn bereits das Ambiente in der Location stimmig ist, werden die Geschmacksknospen der Gäste in positiver Weise beeinflusst und auf erlesenen Kaffeegenuss "gepolt". So kann es gelingen, Vorfreude auf einzigartigen Kaffeegenuss beim Betreten der Räumlichkeiten auszulösen. Ambitionierte Gastronomen achten daher gern darauf, ihr Geschäft nach herrlich frischem Kaffee duften zu lassen. In Ergänzung dazu können entspannte Musikklänge, die im Hintergrund ertönen, das Wohlgefühl der Besucher zusätzlich zu steigern. Darüber hinaus trägt ein kreatives Ambiente mit originellen Kaffee-Highlights, wie zum Beispiel einem stilvollen Kaffeemobil Coffee-Bike dazu bei, Café- oder Restaurantbesucher für erlesenen Kaffeegenuss zu begeistern.

Der Blick für das Wesentliche bei der Kaffeezubereitung

- Je frischer die Bohnen, desto besser der Kaffee. So bietet es sich an, die Kaffeebohnen ohne Umwege und Zwischenhändler direkt aus Afrika oder Südamerika von renommierten Kaffeeimporteuren zu beziehen. Anspruchsvolle Gäste werden es lieben, wenn man unterschiedliche Röstungen serviert, welche nach speziell konzeptionierten Profilen dunkel oder in einer weniger dunklen Farbgebung geröstet werden.

- Wenn die Bohnen für den Kaffee direkt im Restaurant oder im Café erhältlich sind und exakt nach Kundenwunsch auf den Grad genau gemahlen werden, wird sich dies ebenfalls auf die Kaffeequalität auswirken. Das damit verbundene Aroma wird sich in der gesamten Räumlichkeit ausbreiten. Traditionelles oder im klassischen Kaffeehausstil designtes Zubehör für die Kaffeezubereitung ist dabei das Tüpfelchen auf dem i.

- Ob aus Brasilien, Kenia, Kolumbien, Äthiopien oder Jamaica - erstklassiger Kaffee hat es in sich und sollte selbstverständlich stets aus frischen Bohnenzubereitet werden. Wenn diese auf einem so genannten Probatone nicht zu stark geröstet werden, behält das Kaffeearoma seine leicht fruchtige Note. Dies ist ein Genusserlebnis, das selbst in Expertenkreisen noch nicht allzu weit verbreitet ist. Damit die werten Gäste zu überraschen, wird sicherlich für Aufmerksamkeit sorgen.

Hinweis:

Werden die Kaffeebohnen auf einem Probatone geröstet, befinden sie sich in zuvor exakt definierten Flug- bzw. Rotationsbahnen. Durch einen gezielten Heißluftstrom werden sie in Anlehnung an das Konvektionsprinzip bei geringstem Trommelkontakt geröstet. Diese Vorgehensweise gewährleistet ein besonders gleichmäßiges Durchrösten - und das mit einem ungemein homogenen Bohnenbild.

Beliebte Geschmacksrichtungen, wenn es um Filterkaffee geht, sind unter anderem Aeropress, Pourover und Syphon. Qualitätsbewusste Restaurantbetreiber und Kaffeehausbesitzer brühen jede einzelne Tasse des Filterkaffees von Hand auf. Selbiges gilt für den Flat White und für Espresso. Wenn zu diesem Zweck die Siphon-Technik zur Anwendung kommt, ist exzellenter Kaffeegenuss ohnehin garantiert. Hierbei wird durch rot schimmerndes Halogenlicht weiches Wasser zum Kochen gebracht, während der Kaffee dann unter minutenlangem Rühren in länglichen Glasbehältnissen zubereitet wird.

Wer bei der Zubereitung von Kaffee stets mit viel Liebe zum Detail zu Werke geht, macht ganz gewiss alles richtig - und wird selbst den kritischsten Gast begeistern.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
Das könnte Sie auch interessieren
„Wir haben uns einen sehr guten Namen gemacht“!

Interview mit Hansjörg Stocker, Geschäftsführer des congress Schladming

„Wir haben uns einen sehr guten Namen gemacht“!

Die einen loben die ‘hochprofessionelle Licht- und Tontechnik’. Die anderen ‘die professionelle Abwicklung vor Ort’. Kunden des congress Schladming sind voll des Lobes über das Gebäude und die Betreuung. Im…

Vom Basketballprofi zum Executive Director

Interview mit Kamil Novak, Executive Director der FIBA Europe

Vom Basketballprofi zum Executive Director

Als ehemaliger Spieler weiß er genau, welche Erwartungen an die FIBA Europe gestellt werden: Kamil Novak, ehemaliger Profibasketballer und tschechischer Nationalspieler, ist heute Executive Director der FIBA Europe. Welchen Herausforderungen…

Wegbereiter der E-Mobilität

Interview mit Joachim Fetzer, CEO der BRUSA Elektronik AG

Wegbereiter der E-Mobilität

Gerade erst hat Japan das Ende des Verbrennungsmotors bis zum Jahr 2050 beschlossen, während Norwegen plant, Kurzstreckenflüge ab 2040 nur noch mit Elektroflugzeugen durchzuführen: Elektroantriebe bedeuten ohne Zweifel die Zukunft…

Bestens vorbereitet für die Zukunft

Interview mit Michel Tueini, Geschäftsführer, und Werner Aust, PR- und Marketing Manager der Hotel Park Soltau GmbH

Bestens vorbereitet für die Zukunft

Nachdenken und Ergebnisse finden ist harte Arbeit für den Kopf – eine Arbeit, die in einer anregenden Umgebung viel besser gelingt als im grauen Alltag. Genau deshalb ist das Hotel…

TOP