Tagwords

Liste aller Ergebnisse zu Ihrem Tag

Windenergie

Interview mit Renat Heuberger, CEO der South Pole Carbon Asset Management AG

Klimaschutz als Chance, nicht als Problem

Klimaschutz kann nicht mehr warten. Nachdem das Thema jahrelang vernachlässigt wurde, haben Initiativen wie Fridays for Future, die Coronapandemie und aktuell der Ukraine-Russland-Konflikt das Thema endlich wieder ganz weit vorne auf der Agenda platziert. Die South Pole Carbon Asset Management AG hat sich schon vor 16 Jahren der Mission verschrieben, aktiven Klimaschutz zu betreiben und dem Thema in der Wirtschaft und der Politik die Bedeutung zu geben, die es dringendermaßen verdient.

Interview mit Karsten Porm, Geschäftsführer eno energy Gruppe

Eine Manufaktur macht Wind

Die Energiewende ist eine der zentralen Herausforderungen der Zukunft – bis 2050 sollen erneuerbare Energien 80% der Stromversorgung abdecken. Der Windenergie kommt dabei eine große Rolle zu. Auch für die neue Bundesregierung steht der Ausbau der Windenergie auf der Prioritätenliste. Ein gutes Signal für Unternehmen wie die eno energy Gruppe aus Rerik. Der Hersteller von Windanlagen hat das ehrgeizige Ziel, heute die Zukunft von morgen zu bewegen.

Interview mit Dr.-Ing. Steffen Pankoke, Geschäftsführer der Wölfel Engineering GmbH + Co. KG

Das Unternehmen für die kniffligsten Aufgaben

In den vergangenen 50 Jahren hat sich die Wölfel Engineering GmbH + Co. KG als Experte für Schwingungstechnologie ein beachtliches Know-how aufgebaut – von der Erdbebensicherheit von Nuklearkraftwerken über die Verbesserung des Sitzkomforts in Kraftfahrzeugen bis hin zu Eisschutzvorrichtungen in Windkraftanlagen. Geschäftsführer Dr.-Ing. Steffen Pankoke sprach mit Wirtschaftsforum über das diverse Tätigkeitsfeld seines Unternehmens und die nächste große Innovation.

Interview mit Dipl.-Ing. (FH) Michael Raschemann, Geschäftsführer der Energiequelle GmbH

Vom Studenten zum Energiewende-Macher

Die Energiequelle GmbH aus dem brandenburgischen Zossen leistet mit Windenergie- und Photovoltaikanlagen sowie dem Netzbau ihren Beitrag zur Energiewende – und zeigt, dass es auch energieautark geht. Geschäftsführer und Gründer Dipl.-Ing. (FH) Michael Raschemann erzählt im Gespräch mit Wirtschaftsforum, wie aus seiner Begeisterung für alte Windmühlen ein wachsendes Unternehmen wurde, und was er sich von der Politik wünscht, um die Energiewende in die richtigen Bahnen zu lenken.

Interview mit Stefan Bockholt, Technischer Geschäftsführer und Michael Kabourek, Vertriebsleiter und Prokurist der eno energy GmbH

Die Kraft des Windes – effektiv genutzt

Windenergie spielt eine wesentliche Rolle beim Umsetzen der EU-Klimaziele. Die eno energy GmbH ist vor über 20 Jahren in dieses Geschäft eingestiegen. Heute bietet sie als renommierter Onshore-Windenergieanlagenhersteller ein Komplettpaket von der Planung und Genehmigung über Fertigung, Montage und Wartung bis zum Abbau der Anlage. Stefan Bockholt, Technischer Geschäftsführer, und Michael Kabourek, Vertriebsleiter und Prokurist, sprechen über Genehmigungsverfahren, immer größere Turbinen und den Wettbewerb mit Großkonzernen.

Erneuerbare Energien

EU-Klima-Entscheidung wird Investitionen in Wind und Solar massiv beschleunigen

In der vergangen Woche hatten sich die Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments endgültig darauf geeinigt, das Klimaziel für 2030 zu verschärfen: Bis dahin sollen die Treibhausgase der Europäischen Union um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 gesenkt werden. Bisher galt ein Ziel von lediglich minus 40 Prozent. Ohne eine Vielzahl von neuen Wind- und Solarenergie-Anlagen wird die EU dieses Ziel nicht erreichen können, sagt Christoph Kost, Leiter der Gruppe Energiesysteme beim Fraunhofer Institut, es brauche „einen deutlich stärkeren Ausbau von Anlagen zur Stromerzeugung aus Wind und Sonne“. Umsetzbar sei ein massiver Ausbau auf jeden Fall, meint der Greenenergy-Experte Marius Korsnes von der norwegischen Universität für Wissenschaft und Technik: „Die Länder der Europäischen Union haben ein enormes Potenzial für eine verstärkte Produktion von Windenergie, da sie lange windige Küstenabschnitte, große Gebirgsgebiete und Ebenen mit starken Winden haben“. Die fotogenen Windparks vor den Meeresküsten sind also nur ein Weg zur emissionsfreien Energieproduktion.

Interview mit Dr. Matthias Lange, Geschäftsführer der energy & meteo systems GmbH

Erneuerbare Energien steuern und fördern

Die Energiewirtschaft zu verändern und umweltfreundlicher zu gestalten, das ist der Anspruch von Dr. Matthias Lange und Dr. Ulrich Focken, Gründer und Geschäftsführer der energy & meteo systems GmbH. Dabei geht es den beiden Physikern nicht um große Renditen, sondern darum, etwas Sinnvolles zu tun und die Umwelt vor weiteren Schäden zu bewahren. Das Unternehmen aus Oldenburg gehört heute zu den international führenden Anbietern von Leistungsprognosen und virtuellen Kraftwerken.

Interview mit Christopher Bahl, Marketing Manager der Hailo Wind Systems GmbH & Co. KG

Sehr sicher ganz nach oben

Mit innovativen, sicheren und technisch ausgereiften Produkten ‘Made in Germany’ zählt die Hailo Wind Systems GmbH & Co. KG aus dem hessischen Haiger zu den weltweiten Markt- und Technologieführern für Steigtechnik und Servicelifte. Die als reines Windkraftunternehmen gegründete Firma sucht für die Zukunft weitere Branchen, die von ihren Hightech-Produkten profitieren können.

FM LeasingPartner GmbH

Als Deutschlands größter B2B-Leasingmakler vermitteln wir – in Zusammenarbeit mit über 40 Leasinggebern – jährlich ein Finanzierungsvolumen von über 600 Mio. € in diversen Branchen. Wir bieten Unternehmen individuell angepasste Finanzierungslösungen in Form von Leasing, Mietkauf, Darlehen, Factoring und Absatzfinanzierung. Aktuell sind wir mit 85 Mitarbeitern an 15 Standorten deutschlandweit vertreten, wobei der Hauptsitz in Bissendorf liegt.

Interview mit Kyriakos Kosmidis, Geschäftsführer der WKA Blade Service GmbH

Helden in der Höhe

Windkraftparks, in denen zahlreiche sich stetig drehende Rotorblätter Wind in Energie umwandeln, sind in Deutschland zu einem gewohnten Anblick geworden. Aber auch Konstruktionen von dieser Größe und Höhe müssen für die bestmögliche Effizienz regelmäßig gewartet werden. Diese anspruchsvolle Aufgabe übernehmen die Fachleute der WKA Blade Service GmbH. In schwindelerregender Höhe führen sie unter schwierigen Bedingungen hochtechnische Reparaturen durch.

TOP