Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Tagwords

Liste aller Ergebnisse zu Ihrem Tag

Arbeitsrecht

Befristeter Arbeitsvertrag und schwanger: Das ist zu beachten

Eine Schwangerschaft ist ein Grund zur Freude. Wer einen unbefristeten Arbeitsvertrag hat, wird sich in der Regel keine Sorgen machen, denn entsprechende gesetzliche Regelungen schützen die werdende Mutter. Wie sieht es aber bei einem unbefristeten Arbeitsvertrag aus? Welchen Schutz genießt die Schwangere in diesem Fall?

Wie wirkt sich ein befristeter Vertrag auf eine Kreditanfrage aus?

Aktuell ist ungefähr jeder zehnte Arbeitnehmer mit einem befristeten Vertrag beschäftigt. Doch die Situation ändert sich drastisch. Mittlerweile wird ungefähr die Hälfte aller Arbeitsverhältnisse nur noch auf Zeit abgeschlossen. Das bringt Arbeitgebern viele Vorteile. Den Arbeitnehmern hingegen fällt es deutlich schwerer, eine längerfristig verlässliche Lebensperspektive zu entwickeln. So wird zum Beispiel eine Kreditanfrage – egal welcher Art – ohne unbefristete Anstellung deutlich zurückhaltender behandelt als eine, deren Antragsteller unbefristet beschäftigt ist.

Bonus: Wer bekommt ihn und wie hoch fällt er aus?

Für besonders gute Leistungen eine Sonder-Zahlung erhalten – einen Bonus wünschen sich viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Doch wer hat Anspruch auf solch eine zusätzliche Zahlung? Und in welcher Höhe wird sie ausgestellt? Wir haben die wichtigsten Infos hierzu für Sie zusammengestellt.

Gefahrenzulage: Wer bekommt sie und wie viel?

Ein Bürojob ist Ihnen zu langweilig? Sie wollen lieber einen Beruf mit etwas mehr Risiko ausüben? Dann könnte die Gefahrenzulage ein Thema für Sie werden. Denn mit erhöhter Gefahr geht meist auch eine erhöhte Gehaltszahlung einher – oder? Wir haben alle wichtigen Fakten und Infos zum Thema Gefahrenzulage für Sie zusammengestellt.

Ist Radio hören am Arbeitsplatz erlaubt?

Mit guter Stimmung geht die Arbeit doch gleich viel leichter von der Hand, finden Sie? Wenn Sie hierfür gern das Radio aufdrehen, kann die Frage aufkommen, ob dies überhaupt rechtens ist. Besteht der Anspruch auf Radio hören am Arbeitsplatz oder müssen Sie vorher alle Kolleginnen und Kollegen um Erlaubnis bitten? Wir haben die wichtigsten Infos für Sie zusammengestellt.

Privatgespräche während der Arbeit: Das ist erlaubt

Wer schätzt ihn nicht, den Plausch am Arbeitsplatz mit einer netten Kollegin oder einem netten Kollegen? Dabei können die Themen vielfältig sein: Fußball, Fernsehen, Küche und Kinder. Gesprochen werden kann über Gott und die Welt. Doch wie sieht es rechtlich aus? Sind solche Gespräche am Arbeitsplatz erlaubt? Wo liegt die Grenze zwischen einem kurzen Informationsaustausch und langer Tratscherei? Und wie sieht es mit privaten Telefonaten, E-Mails und SMS aus?

Vorruhestand: So klappt’s

Sie möchten früher in Rente gehen, um mehr Zeit für Familie, Freunde und Hobbys zu haben? Mit diesem Wunsch sind Sie nicht allein. Doch viele Menschen erwartet ein langes Arbeitsleben: Wer ab 1964 geboren ist, muss sich darauf einstellen, bis 67 arbeiten zu müssen – es sei denn, er oder sie geht in den Vorruhestand. Dies ist allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Wir sagen Ihnen, ob und wann Sie in den Vorruhestand gehen können und was Sie beachten müssen, um keine finanziellen Nachteile zu haben.

Quiz zum Thema Arbeitszeugnis: Wissen Sie Bescheid?

Es gibt zahlreiche Gründe, wieso ein Job endet: Ihr Traineeship ist vorbei, Ihr befristeter Arbeitsvertrag läuft aus, oder Sie haben gekündigt. Lassen Sie sich auf jeden Fall ein Arbeitszeugnis ausstellen, es belegt Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen, die Sie im Job gesammelt haben. Doch wer hat Anspruch auf ein Arbeitszeugnis und was tun, wenn Sie mit dem Arbeitszeugnis nicht zufrieden sind?

Wie oft darf ein Arbeitsvertrag befristet werden?

Arbeitgebern bieten sie Flexibilität, Arbeitnehmer verlieren ein gewisses Maß an Sicherheit und Zukunftsperspektive. Immer häufiger werden Beschäftigte zunächst auf Basis eines befristeten Arbeitsvertrages eingestellt. So kann der Arbeitgeber den „Neuen“ oder die „Neue“ erst mal in Ruhe unter die Lupe nehmen, ohne dass sich daraus gleich ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis ergibt. Praktisch sind solche befristeten Verträge auch bei Krankheits- oder Schwangerschaftsvertretungen oder bei zeitlich begrenzten Projekten. Doch was sind die Voraussetzungen eines befristeten Vertrages und wie häufig darf er dem Arbeitnehmer überhaupt angeboten werden?

Befristeter Arbeitsvertrag: Was ist erlaubt?

War in früheren Zeiten der unbefristete Arbeitsvertrag nach Ablauf der Probezeit die Regel, so nehmen heute befristete Verträge in der Arbeitswelt einen immer größeren Raum ein. Vor allem Frauen und junge Menschen bekommen oft erst einmal einen befristeten Arbeitsvertrag. Doch bei befristeten Arbeitsverträgen sind rechtliche Vorgaben einzuhalten. Welche es sind, wird nachfolgend erläutert. Dabei wird im Arbeitsrecht zwischen befristeten Verträgen aus sachlichen Gründen und solchen ohne sachliche Gründe unterschieden.

Darf ich trotz Krankengeld arbeiten gehen?

Wer vom Arzt krankgeschrieben wurde, braucht nicht zur Arbeit zu erscheinen. Das ist logisch, denn der Arzt hat bei seiner Untersuchung eine Erkrankung festgestellt und gibt mit dem Zeitraum der Krankschreibung eine Prognose darüber ab, wie lange der Beschäftigte voraussichtlich nicht arbeiten kann.

Darf ich trotz Krankschreibung zur Arbeit gehen?

Wer als Arbeitnehmer krankgeschrieben wurde, sollte eigentlich das Bett bzw. das Haus hüten oder sich bei einem Spaziergang an der frischen Luft erholen. Schließlich heißt die Krankschreibung offiziell „Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung“. Der Arzt attestiert damit also, dass sein Patient zum Zeitpunkt der Untersuchung nicht arbeitsfähig ist. Doch wie sieht es nach ein paar Tagen aus, wenn sich der Beschäftigte wieder fit fühlt, obwohl er offiziell noch krankgeschrieben ist? Darf er an seinen Arbeitsplatz zurückkehren oder muss er das Ende seiner Krankschreibung abwarten?

Darf der Chef mir das Rauchen verbieten?

Natürlich kann ein Chef niemandem das Rauchen verbieten. Rauchen ist Privatsache und solange niemand durch den Rauch geschädigt oder belästigt wird, gibt es keinerlei Handhabe, jemandem dieses Privatvergnügen zu untersagen. Anders sieht es jedoch am Arbeitsplatz aus. Hier hat der Vorgesetzte schon weitreichende Befugnisse, die – im „schlimmsten“ Fall für den Raucher – sogar ein totales Rauchverbot während der Arbeitszeit umfassen können.

Anruf vom Chef: Muss ich in meinem Urlaub arbeiten?

Die ständige Erreichbarkeit dank Internet, Smartphone und Co. hat sich nicht nur auf unser Privatleben ausgewirkt. Gerade im Berufsleben ist es fast schon zur Routine geworden, Mails zusätzlich nach offiziellem Feierabend oder Anrufe aus dem Büro auf das Handy umzuleiten. Während einer Arbeitswoche ist dies für viele Arbeitnehmer wenig problematisch. Doch wie sieht das Ganze im Urlaub aus? Müssen Arbeitnehmer hier uneingeschränkte Arbeitsbereitschaft mitbringen, wenn der Chef anruft? Wir klären Sie über die wichtigsten Voraussetzungen und Regelungen auf.

Zurück zum alten Arbeitgeber: Erneute Probezeit?

Die Probezeit ist dafür gedacht, dass sich Arbeitgeber und neuer Arbeitnehmer einander annähern, Anforderungen sowie Aufgabenbereiche abstecken und dabei herausfinden, ob eine gemeinsame Zusammenarbeit funktioniert. Doch was passiert, wenn diese Zeit abgeleistet wurde, der Arbeitgeber später gewechselt wird und der Arbeitnehmer aber im Anschluss wieder zurückkehrt? Ob eine zweite Probezeit gesetzlich zulässig ist und wie Sie in einer solchen Situation idealerweise reagieren sollten, haben wir hier für Sie zusammengefasst

Wirtschaftsforum Tipps zum Thema Kurzarbeit

Kurzarbeit: Das sind die Voraussetzungen

Wer das Wort „Kurzarbeit“ als Arbeitnehmer hört, schreckt zunächst erstmal zurück. Sie ist mit negativen Um- und Zuständen im Unternehmen verknüpft und tritt nur dann in Kraft, wenn es dem Arbeitgeber wirtschaftlich schlecht geht – oder? Wir haben für Sie die Voraussetzungen für Kurzarbeit zusammengefasst und geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Fakten.

Wirtschaftsforum Tipps zum Thema Kurzarbeit

Bekomme ich Urlaub während der Kurzarbeit?

Gibt es aufgrund schlechter Auftragslagen oder gravierenden Lieferengpässen so wenig zu tun, dass ein Unternehmen Mitarbeiter entlassen müsste, kann Kurzarbeit eingesetzt werden, um genau das zu verhindern. Per se tritt Kurzarbeit also in negativen Situationen ein; wird aber eingesetzt, um beispielsweise Stellenabbau zu verhindern. Bis zu zwölf Monate kann sie dauern; in Härtefällen sogar bis zu 24 Monate. Wenn Arbeitnehmer von einer solchen Zeitspanne betroffen sind, stellt sich die Frage: Kann ich Urlaub beantragen? Wir haben die Antwort für Sie.

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind die gesetzlichen Regelungen

Jeder im Betrieb kennt sie. Die Rede ist von den Rauchern, die sich zumeist in Grüppchen von den Nichtrauchern verabschieden, um „mal eben eine zu rauchen“. Natürlich ist Rauchen grundsätzlich Privatsache und jeder darf seiner Leidenschaft frönen, solange andere Menschen dadurch nicht gegen ihren Willen beeinträchtigt werden. Doch wie sieht es am Arbeitsplatz aus? Gelten dort besondere gesetzliche Regelungen?

Ergonomie am Arbeitsplatz: Das sind die gesetzlichen Regelungen dazu

Bewegung, körperliche Ertüchtigung, Tätigkeiten unter freiem Himmel? Für viele Deutsche ist das fernab ihrer Arbeitsrealität: Sie sitzen mindestens 8 Stunden täglich vor einem Computer und/oder an einem Schreibtisch. Dass gerade in solchen Arbeitssituationen für die richtigen Haltung gesorgt werden muss, um eventuellen gesundheitlichen Schäden vorzubeugen, ist selbstverständlich – oder? Wir haben für Sie die wichtigsten gesetzlichen Regelungen zur Ergonomie am Arbeitsplatz zusammengestellt.

Wirtschaftsforum Tipps zum Thema Kurzarbeit

Kurzarbeit anmelden: Das müssen Sie beachten

Lieferengpässe, Auftragsschwierigkeiten, saisonal bedingte Ausfälle – es gibt viele Gründe, wieso Unternehmen Kurzarbeit in Anspruch nehmen. Der Grundgedanke: Bei Arbeitsausfall die benötigten Leistungen der Mitarbeiter nach unten korrigieren, um sie nicht sofort entlassen zu müssen. Damit Sie bei einem solchen Vorgang über alle nötigen Schritte informiert sind, haben wir das Wichtigste zur Anmeldung der Kurzarbeit für Sie zusammengefasst.

TOP