Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Wie wirkt sich ein befristeter Vertrag auf eine Kreditanfrage aus?

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Kreditanfrage bei befristetem Vertrag wird zurückhaltend behandelt

Aus Sicht der Bank ist es plausibel, warum Kreditanfragen von Menschen mit befristeten Arbeitsverhältnissen misstrauischer betrachtet werden als von Personen mit fester Anstellung. Schließlich geht das Kreditinstitut von der nicht ganz abwegigen Situation aus, dass der Antragsteller nach Ablauf des befristeten Vertrags zunächst einmal arbeitslos ist. Und damit sinken natürlich die Chancen der Bank, dass die Raten auch weiterhin abbezahlt werden.

Banken wollen sicher sein, dass Raten bezahlt werden

Grundsätzlich vergeben Banken Kredite nur dann, wenn sie auch davon ausgehen können, dass der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen bis zum Ablauf des Kredits regelmäßig nachkommt. Deshalb müssen – unabhängig von befristetem oder unbefristetem Vertrag – verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden. Eine dieser Voraussetzungen ist die Volljährigkeit, eine andere die positive Auskunft der SCHUFA. Die SCHUFA sammelt unter anderem Informationen darüber, welche Kredite schon beantragt wurden, ob erhaltene Kredite zurückgezahlt wurden oder ob vielleicht sogar eine Pfändung gegen den Antragsteller vorliegt. Diese Informationen spielen für die Bank natürlich eine wichtige Rolle bei der Kreditvergabe. Ein nicht unwesentlicher Punkt – und hier kommt der befristete Vertrag mit ins Spiel – ist das regelmäßige Einkommen. Wenn dieses gewährleistet ist, steigen die Aussichten, dass die Kreditanfrage positiv beantwortet wird.

Kleinere Kredite für befristet Beschäftigte eher möglich

Trotz befristeten Arbeitsvertrags gibt es jedoch durchaus Möglichkeiten, einen Kredit von der Bank zu bekommen. Vor allem, wenn es sich um Kredite mit relativ niedrigen Summen handelt, steigen die Chancen deutlich. So tun sich die Banken weniger schwer, einen kleinen Kredit zu gewähren, wenn dieser vor dem Ende des befristeten Arbeitsverhältnisses ausläuft. Ebenfalls gute Aussichten haben befristet Beschäftigte, die über ein relativ hohes Einkommen verfügen. Sie haben durchaus Chancen auf einen Kredit, selbst wenn ihr Arbeitsvertrag vor Ablauf des Kredites endet. Dabei geht die Bank davon aus, dass die Kreditraten unter Umständen auch vom Arbeitslosengeld 1 bedient werden können.

Anderen Schuldner mit ins Boot nehmen

Treffen die obigen Voraussetzungen nicht zu, gibt es weitere Möglichkeiten. So kann zum Beispiel eine andere Person mit einem unbefristeten Arbeitsverhältnis mit in den Kreditvertrag aufgenommen werden. In einem solchen Fall gelten die beiden Personen als Gesamtschuldner. Verfügt die Person mit dem unbefristeten Vertrag dann auch noch über ein gutes Einkommen, Vermögenswerte oder Immobilien, kann es einen weiteren positiven Effekt geben. Die gute Bonität des Mitschuldners kann sich positiv auf die Höhe des Zinssatzes auswirken.

Befristeter Arbeitsvertrag: Bürgschaft erhöht Chancen auf Kredit

Auch die Benennung eines Bürgen kann dazu führen, dass trotz befristetem Vertrag ein Kredit gewährt wird. Eine solche Bürgschaft beinhaltet nämlich, dass der Bürge finanziell in die Bresche springt, wenn der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen – aus welchen Gründen auch immer – nicht mehr nachkommt.

TOP