Employer Branding - 5 Tipps für eine starke Arbeitgebermarke

Was ist Employer Branding?

Was Branding ist, dürfte allgemein bekannt sein. Aber was bedeutet der Begriff im Zusammenhang mit HR-Vorgängen konkret? Unter Employer Branding versteht man die Bildung einer starken Arbeitgebermarke. Diese Strategie gehört zum unternehmenseigenen Marketing und soll Mitarbeitenden ein bestimmtes vorteilhaftes Unternehmensbild vermitteln. Dies steht und fällt von der strategischen Seite natürlich mit den Bedürfnissen der Arbeitnehmer*innen und deren Anforderungen an einen Arbeitgeber. Employer Branding ist fertiggedacht, wenn im Unternehmen nicht nur personalisierte Tassen eingesetzt werden, sondern wenn sich Mitarbeiter rundum wohl fühlen und kein Bedürfnis haben, den Arbeitgeber zu wechseln. Wird diese Strategie konsequent umgesetzt, zieht sie im Sinne des Inbound Marketings mit der Zeit die passenden Bewerber ganz von selbst an.

Markenbildung für Arbeitnehmer - geht das?

Employer Branding arbeitet mit allen bekannten Mechanismen des Marketings. Es sorgt dafür, dass der Arbeitgeber sich intern, aber auch nach außen als positive Marke aufbaut und präsentiert. Er zeigt ein authentisches Bild als attraktiver Arbeitgeber und setzt sich dadurch von der Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt deutlich ab. Talente, die nach einem neuen Arbeitgeber suchen, nehmen Employer Branding betreibende Unternehmen dadurch leichter wahr und setzen sich in Verbindung. Mitarbeiterbindung und selbstverständlich auch Mitarbeiterbenefits gehören ebenfalls dazu.

Mit 5 Tipps zum perfekten Employer Branding

Mit dem sich immer weiter verschärfenden Fachkräftemangel wird der Kampf um die auf dem Arbeitsmarkt verfügbaren begehrten Talente immer heißer. Um eine Employer Branding -Strategie kommen zukunftsfähige Unternehmen also kaum herum. Diese 5 Tipps eignen sich perfekt für den Start.

Tipp 1: Employer Value definieren

Wie immer beim Marketing dreht sich auch beim Employer Branding alles um die Zielgruppe. Deswegen sollten sich Unternehmen im allerersten Schritt Gedanken darüber machen, was sie als Arbeitgeber einzigartig macht. Neben den Alleinstellungsmerkmalen sollte auch geprüft werden, welche Eigenschaften das Unternehmen bereits attraktiv auf die Zielgruppe wirken lassen. Diese können dann gezielt ausgebaut werden.

Tipp 2: Kommunikationsplan konzipieren

Wie aber sollen die Werteversprechen aus dem Employer Value kommuniziert werden? Ein konkreter Kommunikationsplan ist dabei unerlässlich. Dass dabei die Bedürfnisse der Zielgruppe an erster Stelle kommen müssen, versteht sich von selbst. Welche Kontaktpunkte sich zur Markenkommunikation am besten eignen, bestimmt ebenfalls die Zielgruppe. Sie hält sich bevorzugt auf Social Media-Seiten auf, ist auf Messen präsent oder nimmt sich Zeit für gut recherchierte Blogbeiträge? Dann sollte das Unternehmen dies für die Employer Branding -Strategie nutzen und sich auf diese Kanäle konzentrieren.

Tipp 3: Content plangemäß schreiben

Die Kanäle, auf denen mit den potenziellen Arbeitnehmern kommuniziert werden sollen, stehen bereits? Dann ist es an der Zeit, packende Inhalte zu verfassen. Ideal ist es, Content bereits für etwa drei Monate im Voraus zu produzieren, damit ein ausreichender Vorrat für die Kampagne vorhanden ist. gerade für Social Media-getriebene Kampagnen ist das regelmäßige Veröffentlichen wichtig, damit die interessierten Nutzer auch tatsächlich folgen.

Tipp 4: Mitarbeiter im Unternehmen halten

Das Unternehmen hat dank seiner erfolgreichen Arbeitgeberbranding-Strategie passende neue Mitarbeiter rekrutiert? Dann ist es jetzt an der Zeit, sie dauerhaft positiv zu binden, um ein Abwandern zu vermeiden. Neben einem koordinierten Onboarding ist es nun wichtig, die im Vorfeld kommunizierten Versprechen auch tatsächlich einzuhalten. Unternehmen sollten zu ihrem Wort stehen und tatsächlich eine transparente Kommunikation zulassen und in keinem Fall mit den versprochenen Weiterbildungsmöglichkeiten geizen.

Tipp 5: Neue Mitarbeiter zu Markenbotschaftern machen

Nicht zuletzt sollten die begeisterten neuen Mitarbeiter selbst zu Markenbotschaftern werden. Wer zu einhundert Prozent hinter seiner Entscheidung für den Arbeitgeber steht, wird in einem Werbevideo zu Employer Branding -Zwecken mit Sicherheit deutlich authentischer wirken als der beste Schauspieler. Diese Begeisterung macht neue Mitarbeiter zu den idealen Markenbotschaftern.

Jetzt Employer Branding in die Hand nehmen und erfolgreicher werden

Ohne Fachkräfte geht es nicht und Employer Branding macht die Suche wesentlich leichter. Jetzt einsteigen und den Weg für eine erfolgreiche Unternehmenszukunft ebnen!

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

Ein Mehrfamilienhaus als Investment – Das sollte beachtet werden

Ein Mehrfamilienhaus als Investment – Das sollte beachtet werden

Das Investieren in ein Mehrfamilienhaus kann eine lukrative Möglichkeit sein, langfristige finanzielle Sicherheit zu schaffen. Allerdings gibt es zahlreiche Faktoren, die bei einem solchen Investment berücksichtigt werden müssen. Von der…

Mehr auf Halde – weniger auf der Straße

Mehr auf Halde – weniger auf der Straße

Allerdings haben die globalen Ereignisse seit Pandemiebeginn auch hierbei einige festsitzende Denkmuster aufgebrochen. Einlagern ist wieder en Vogue – zumindest Der Begriff Lagerbestände war über viele Jahre, vor allem in…

Visoric GmbH begeistert mit VR Schneepflug-Simulation-Spiel auf der Ideen Expo 2024

Visoric GmbH begeistert mit VR Schneepflug-Simulation-Spiel auf der Ideen Expo 2024

Die IdeenExpo 2024 in Hannover ist in vollem Gange und VISORIC GmbH zieht mit Ihrem für die Apple Vision Pro entwickelten VR Schneepflug-Simulation-Spiel die Besucher in die immersive Realität und…

Aktuellste Interviews

„Für einen Golfclub gilt: Entscheidend ist der Platz!“

Interview mit Wolfgang Michel, Geschäftsführer der Golfclub München Eichenried GmbH & Co. KG

„Für einen Golfclub gilt: Entscheidend ist der Platz!“

Einmal im Jahr geben sich die Spitzen-Golfer aus aller Welt bei der BMW International Open im Erdinger Moos die Klinke in die Hand. Jenseits dieses Events steht der Platz als…

„Man darf keine Angst vor dem Wandel haben!“

Interview mit Pierre Brunel, CEO der Aon Schweiz AG

„Man darf keine Angst vor dem Wandel haben!“

Das globale Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Aon steht seinen Kunden weltweit mit umfassender Expertise in den Bereichen Risiko, Altersversorgung, Vergütung und Gesundheit zur Seite und unterstützt in diesem Kontext insbesondere mit…

Messe Stuttgart: Spitzenreiter in Sachen Nachhaltigkeit

Interview mit Stefan Lohnert, Geschäftsführer der Landesmesse Stuttgart GmbH

Messe Stuttgart: Spitzenreiter in Sachen Nachhaltigkeit

Die Messe Stuttgart setzt neue Maßstäbe in der deutschen Messelandschaft, insbesondere in puncto Nachhaltigkeit. Der Gewinn des Deutschen Nachhaltigkeitspreises bestätigt dieses Engagement. Mit einer CO₂-neutralen Energieversorgung und der Beteiligung an…

TOP