Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Tipps

Tipps zur Bewältigung des beruflichen und privaten Alltags

Business Knigge: So gehen Sie mit einer Visitenkarte richtig um

Wenn Sie denken, dass eine Visitenkarte im Zeitalter der digitalen Welt keine Rolle mehr spielt, dann liegen Sie falsch. Eine Visitenkarte gehört einfach zum Geschäftsleben dazu. Wenn Sie eine Visitenkarte übergeben oder annehmen, sollten Sie ein paar einfache Regeln nicht außer Acht lassen.

Outsourcing: Definition, Vor- und Nachteile

Das Outsourcing von Dienstleistungen oder auch Teilproduktionen in der Industrie hat in den letzten Jahrzehnten bei vielen Unternehmen an strategischer Bedeutung gewonnen. Wir klären, was Outsourcing bedeutet und welche Vor- Und Nachteile es hat.

Urlaubssperre: Was darf der Chef?

Es ist alles in trockenen Tüchern. Der Urlaubsantrag wurde eingereicht und genehmigt, die Reise ist gebucht und die Vorfreude groß. Endlich den lang ersehnten Urlaub antreten, abschalten, erholen. Doch dann kommt alles ganz anders. Der Chef verhängt eine Urlaubssperre und die Erholungspause fällt erst einmal flach. Darf bereits genehmigter Urlaub überhaupt wieder gestrichen werden? Und was sind die rechtlichen Grundlagen einer Urlaubssperre?

Bis wann muss das Gehalt gezahlt werden?

Nicht jeder Arbeitnehmer hat ein so dickes finanzielles Polster, dass es ihm egal ist, wann genau das Gehalt gezahlt wird. Besonders, wenn höhere Rechnungen beglichen werden müssen, kann es bei der Auszahlung des Lohns auf jeden Tag ankommen. Die meisten Arbeitgeber überweisen das Gehalt glücklicherweise jeden Monat pünktlich auf die Konten ihrer Beschäftigten. Doch wann ist eigentlich „pünktlich“? Wir verraten Ihnen, wann das Gehalt wirklich auf Ihrem Konto sein muss.

Verspätete Lohnzahlung: Was Sie dazu wissen müssen

Die Situation ist nicht nur ärgerlich, sondern unter Umständen sogar existenziell. Ist das Gehalt nicht rechtzeitig auf dem Konto, kann das eine gefährliche Kettenreaktion in Gang setzen: Durch die regelmäßigen Abbuchungen ist schnell das Konto überzogen, es drohen teure Rücklastschriften und womöglich ist auch die Rückzahlung fälliger Kreditraten nicht mehr möglich. Die Folge können negative Schufa-Einträge sein, die für weitere Probleme sorgen. Wir sagen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben, wenn Ihr Chef Ihr Gehalt nicht rechtzeitig zahlt.

Neuer Arbeitgeber: Wie berechne ich den Urlaubsanspruch?

Ein Grund zur Freude: Sie treten den langersehnten neuen Job an. Allerdings haben Sie bereits kurz nach Ihrem Starttermin Urlaub gebucht, den Sie nicht mehr stornieren können. Oder Sie wollen relativ kurzfristig nach Start bei Ihrem neuen Arbeitgebergeber wegfahren. Beides sind keine idealen Situationen. Doch wie sieht die gesetzliche Regelung zum Urlaubsanspruch nach Antreten einer neuen Arbeitsstelle aus? Das Wichtigste hierzu haben wir für Sie zusammengefasst.

Business Knigge Österreich - Das sollten Sie beachten

Sind Sie geschäftlich häufig in Österreich oder haben Sie im Job viel Kontakt mit Österreichern? Man könnte meinen, dass die Unterschiede zwischen Deutschland und Österreich nicht sehr groß sind, aber einige Dinge gibt es doch, die man beachten sollte. Unser Business Knigge hält einige Tipps für Sie bereit, um Stolperfallen im Geschäftsleben zu vermeiden.

Abschied vom Kollegen: So wird es eine runde Sache

Die Gründe für den Wechsel des Arbeitsplatzes können vielfältig sein: eine interessantere Tätigkeit, bessere Bezahlung, der Einstieg in die Selbstständigkeit, das Erreichen des Rentenalters oder einfach der Wunsch nach Veränderung. In jedem Fall heißt es jedoch, Abschied nehmen, auch für die Kollegen, mit denen lange zusammengearbeitet wurde. Für sie stellt sich oft die Frage nach dem gebührenden und angemessenen Abschied für den scheidenden Kollegen. Hier gibt es keine festen Regeln. Außerdem ist die Form des Abschieds sicherlich auch von der Dauer der Betriebszugehörigkeit und von der Qualität der Zusammenarbeit abhängig.

Arbeit im Schichtsystem: Wie berechne ich den Urlaubsanspruch?

Endlich mal wieder ausspannen: Urlaub ist für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein Highlight des Jahres. Doch wer keinem 9 to 5-Job nachgeht, fragt sich oft, wie genau die Regelung des Urlaubs bei ihr oder ihm aussieht. Wir haben daher für Sie die wichtigsten Fakten zum Urlaubsanspruch bei Schichtarbeit zusammengefasst.

Urlaubsanspruch und Mutterschutz: Das ist zu beachten

Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf Urlaub. Gelten keine besonderen Regelungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber bietet das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) den gesetzlichen Rahmen. Ebenfalls gesetzlich festgelegt ist der Schutz werdender Mütter. Das Mutterschutzgesetz (MuSchG) schützt Schwangere und junge Mütter bei der Arbeit, in der Ausbildung sowie im Studium. Doch wie sieht es mit dem Urlaubsanspruch einer werdenden Mutter aus oder einer Frau, die gerade ihr Kind zur Welt gebracht hat? Wir erläutern, wann welches Gesetz greift.

Urlaubsanspruch und Teilzeit: Das müssen Sie wissen

Dass jeder Arbeitnehmer in Deutschland einen gesetzlich verbrieften Anspruch auf Erholungsurlaub hat, dürfte bekannt sein. Doch wie sieht es bei Menschen aus, die keine volle Stelle haben, sondern teilzeitbeschäftigt sind. Haben sie das gleiche Anrecht auf Urlaub wie ihre Vollzeitkollegen oder bekommen sie weniger Urlaub, da sie auch an weniger Tagen arbeiten?

Business Knigge Norwegen: Das sollten Sie beachten

Die Norweger sind sehr aufgeschlossen und gelten als fortschrittlich was den Umgang mit neuster Technik angeht. Dennoch gibt es bestimmte Standards, an denen sie festhalten – gerade im Geschäftsleben. Damit Sie sich auf ein erfolgreiches Geschäft mit Norwegern einstellen können, haben wir für Sie im Business Knigge Norwegen zusammengefasst, worauf Sie achten sollten.

Business Knigge Niederlande: Das sollten Sie beachten

Die Niederländer gelten gemeinhin als entspannte Zeitgenossen. Trotzdem sollten Sie sich, wenn Sie mit Niederländern Geschäfte machen möchten, vorher damit auseinandersetzen, was üblich ist und was nicht. Wir haben wichtige Aspekte zusammengefasst, damit Sie Fettnäpfchen vermeiden.

Probezeit verlängern: So machen Sie es richtig

Sie ist die Testphase des Arbeitsverhältnisses: die Probezeit. Innerhalb dieser maximalen sechs Monate finden Sie und Ihr Arbeitgeber heraus, ob der Job zu Ihnen passt und ob Sie zum Job passen. Somit ist vor allem diese Zeit für ein weiteres Beschäftigungsverhältnis entscheidend. Doch was sollten Sie tun, wenn Sie diese Phase über die vertragliche Regelung hinaus verlängern wollen? Wir haben die passenden Antworten für Sie.

So können Sie Ihre Rentenpunkte berechnen

Wer sein Leben lang gearbeitet hat, kann im Alter die Früchte als Altersrente genießen. Vorausgesetzt natürlich, er hat fleißig seine Beiträge in die staatliche Rentenversicherung eingezahlt. Wer nun schon während seines Erwerbslebens wissen möchte, über wieviel Rente er sich im Alter freuen darf, der wird früher oder später auf den Begriff „Rentenpunkte“, oder, wie es offiziell heißt, „Entgeltpunkte“ stoßen.

Weihnachtsgrüße für Kunden: Das ist zu beachten

Sie sind ein guter Brauch und drücken Wertschätzung aus: Weihnachtliche Grüße für Kunden und Geschäftspartner. Doch damit diese Tradition auch ihren Zweck erfüllt, sind einige Dinge zu beachten.

Kaffeegenuß

Die besten 3 Tipps für guten Kaffee im eigenen Restaurant

Die Genießer-Ansprüche an richtig guten Kaffee steigen stetig. Fast jeder Gastronom, der ein eigenes Restaurant oder ein Café betreibt, hat seine eigenen Methoden und Kniffe, um seinen Gästen in puncto Kaffee das Beste zu bieten. Mit frischem, herrlich duftendem Kaffee den Tag zu beginnen, ist etwas Wunderbares. Aber auch zwischendurch gehört aromatischer Kaffee - ganz gleich, in welchen Variationen - einfach dazu. Ob am Nachmittag oder nach einem guten Abendessen, guter Kaffee beflügelt buchstäblich die Sinne und wird häufig mit einem wertvollen Stück Lebensqualität assoziiert. Kaffee- und Restaurantbetreiber können unterschiedlichste Möglichkeiten nutzen, um ihren geschätzten Gästen hervorragenden Kaffeegenuss zu bieten.

Tipps

Vorstellungsgespräch: Checkliste für den Arbeitgeber

Natürlich gibt es sie: Die Personalprofis großer Unternehmen, die sich ausschließlich mit Personalgewinnung und Bewerbern für freie Stellen beschäftigen. Doch für viele Firmenchefs zählen Vorstellungsgespräche mit Interessenten für eine ausgeschriebene Stelle eben nicht zum Alltagsgeschäft. Trotzdem möchte jeder Verantwortliche natürlich den bestmöglichen Kandidaten für den Job haben. Hilfe leistet hier das strukturierte Vorgehen während eines solchen Bewerbungsgesprächs.

Arbeiten in der Schwangerschaft: Das ist zu beachten

Werdende Mutter und berufstätig? Diese zwei Dinge sind zum Glück mittlerweile problemlos parallel möglich – oder? Wenn Sie schwanger werden wollen oder es bereits sind, gibt es für Ihr Berufsleben einiges zu beachten. Die wichtigsten Dos and Don’ts haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengefasst.

Kleinunternehmerregelung: So wirkt sie sich auf die Umsatzsteuer aus

Wer selbstständig ist, muss sich im Gegensatz zu „abhängig Beschäftigten“ in der Regel selbst um seine Altersvorsorge kümmern. Doch längst nicht jeder Selbstständige ist von der Pflicht zur Zahlung in die Rentenkassen befreit. Wer hingegen nicht rentenversicherungspflichtig ist, kann sich unter Umständen auch freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung aufnehmen lassen.

TOP