Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Tagwords

Liste aller Ergebnisse zu Ihrem Tag

Architektur

Know-how-Transfer aus der Industrie hilft, Wohnraum-Problematik zu entschärfen

Der Effekt ist nicht neu: Innovations-, Konzeptions-, Prozess- und Fertigungsfortschritte, die unter speziellen, oftmals höchst anspruchsvollen Rahmenbedingungen erzielt wurden, finden früher oder später ihren Weg in die Massenproduktion. Zahlreiche Beispiele aus der Luft- und Raumfahrt, der IT, aus dem Hochleistungssport oder der Medizintechnik kommen einem sofort in den Sinn und unterfüttern diese durchaus gewollte "Nebenwirkung" der stetigen technologischen und prozessualen Weiterentwicklung. Vielleicht aber erst auf den zweiten oder dritten Blick erschließt sich eine Know-how-Transfer-Richtung vom industriellen Engineering-Bereich zur immer dringender werdenden Wohnraum-Problematik – die gerade in urbanen Ballungsräumen kontinuierlich anwächst. Wie kommen aber nun Erfahrungen in der Konzeption und Realisierung von großdimensionierten Produktions- und Logistik-Gebäudekomplexen der jungen Familie, die eine bezahlbare Wohnung sucht, konkret zugute?

Interview mit Bernd Wagenbach, Geschäftsführer der Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH

Bauen auf dem Fundament von Wissen und Erfahrung

Die Baubranche bildet im wahrsten Sinne des Wortes den Zeitgeist ab, die wichtigen Themen und Trends, die die Gesellschaft und die Wirtschaft durchziehen. Insbesondere größere Projekte sind hochkomplex und müssen meistens hohe Erwartungen erfüllen. Der Schüßler-Plan Gruppe gelingt es seit über 60 Jahren, ein Gleichgewicht zwischen Anspruch und Umsetzungsrealität zu schaffen.

Interview mit Dipl.-Ing. (arch.) Melanie Hammer, Geschäftsführende Gesellschafterin der BHB Projektentwicklungen GmbH & Co. KG

Den Geist des Ortes in die Projekte integrieren

Das eigene Haus oder die Wohnung sollte immer ein Ort sein, an dem wir uns wohlfühlen. Deshalb ist es wichtig, dass die Häuser und Wohnungen unseren Bedürfnissen entsprechen, gleichzeitig aber auch die jeweilige Individualität widerspiegeln. Vor dieser Herausforderung stehen Bauträger und Projektentwickler von Neubauimmobilien wie die BHB Projektentwicklungen GmbH & Co. KG. Die Geschäftsführende Gesellschafterin Melanie Hammer erläutert, wie sie und ihr Team Wohnträume verwirklichen.

Interview mit Jürgen Marschner, Geschäftsführer der GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH Saar, Enseleit und Partner

Standfest und stabil durch die Krise

Für viele ist die Statik die Königsdisziplin des Bauingenieurwesens. Eine gelungene Tragwerksplanung ist nicht nur extrem wichtig für jedes Bauprojekt, sie ist auch ein überaus komplexer Prozess, für den Know-how und Erfahrung unabdingbar sind. Die GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH aus Berlin-Reinickendorf ist seit vielen Jahren gefragter Partner, wenn es darum geht, Ideen standfest umzusetzen.

Interview mit Gareth Burton, CEO der thinkproject Deutschland GmbH

Wenn es am Bau digital wird

Mit 18 km Länge wird er der längste unterirdische Tunnel und eines der größten Infrastrukturprojekte der Welt sein – der Fehmarnbelt. Die direkte Verbindung zwischen Deutschland und Skandinavien ist ein Mega-Bauprojekt, an Komplexität schwer zu überbieten. Mit thinkproject hat das verantwortliche Bauunternehmen einen Partner für das automatisierte Einspruchsmanagement gewählt, der mit wegweisenden Construction Intelligence-Lösungen international Aufsehen erregt. Das Münchener Unternehmen ist ein Pionier, wenn es darum geht, das Bauwesen mit der Digitalisierung zu verbinden. Der Fehmarnbelt ist nur eines von vielen Vorzeigeprojekten.

Interview mit Stefan Wüst, Geschäftsführer der Ingenieure Wüst GmbH

Bereit für neue Dimensionen

Die Digitalisierung ist nicht zu stoppen. Auch nicht in der Baubranche. Wer wettbewerbsfähig bleiben will, arbeitet mit fortschrittlichen Technologien. Mit BIM zum Beispiel, einer Bauwerksdatenmodellierung, die allen am Bau Beteiligten hilft, Bauprozesse zu optimieren. Die Ingenieure Wüst GmbH aus Erlenbach am Main ist ein Vorreiter im Bereich des Building Information Modelling, der früh dessen Chancen erkannt hat.

Interview mit Leo W.A. de Man, Geschäftsführer der Kondor Wessels Holding GmbH WF:

Konstruktiv bauen im Team

Seit über 25 Jahren zeigt für die Kondor Wessels Unternehmensgruppe die Kurve steil nach oben. Die Baubranche boomt und auch die Lösungen, die das Unternehmen in den Bereichen Entwicklung, Planung, Ausführung und Projektpartnerschaft beisteuert, sind äußerst erfolgreich. ‘Konstruktion kommt von konstruktiv’, so lautet die Unternehmensphilosophie, und Geschäftsführer Leo W.A. de Man betont daher auch das partnerschaftliche Miteinander und die konstruktive Auseinandersetzung mit einem Bauprojekt als Grundvoraussetzungen für eine langfristige Zusammenarbeit.

Interview mit Prof. Christine Nickl-Weller, Aufsichtsratsvorsitzende der Nickl & Partner Architekten

Kliniken mit Luft zum Atmen

Architektur steht für die auf Krankenhausplanung und -bau spezialisierten Nickl & Partner Architekten aus München auch für Respekt vor Menschen und Ressourcen. Deshalb ist für Gründerin und Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Christine Nickl-Weller klar: So wie bisher kann es nicht weitergehen. Im Gespräch mit Wirtschaftsforum erklärt sie, warum die Coronakrise zum Umdenken bewegen sollte und welche Rolle künstliche Intelligenz dabei spielt.

Interview mit Jan Hinnerk Meyer, Geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Architekten GmbH

Bauen für die Wissenschaft

Wann man für Wissenschaft und Forschung baut, dann bringt jedes Objekt ganz eigene Anforderungen mit sich. Daher ist für die Meyer Architekten GmbH jedes Projekt ganz automatisch eine ungewöhnliche Herausforderung. Ob eine wissenschaftliche Einrichtung spezielle Haustechnik benötigt oder ein Gebäude bei laufendem Betrieb saniert werden muss, die deutsche Firma hat die nötige Erfahrung, um den Bedürfnissen ihrer Kunden vollständig gerecht zu werden.

Interview mit Dipl. Ing. (FH) Harald Sulzer, Geschäftsführer der Ingenieurbüro Sulzer GmbH & Co. KG

Smart ist Standard

Die eigenen vier Wände werden immer smarter, vernetzter, intelligenter, komplexer und anspruchsvoller – die Gebäudetechnik hat sich in den vergangenen Jahren extrem verändert. Integrierte, ganzheitliche Lösungen sind gefragt – und die Ingenieurbüro Sulzer GmbH & Co. KG bietet diese. Das Unternehmen aus Vogt versteht sich selbst als ‘lernendes Unternehmen’ und setzt auf eine konsequente Weiterbildungskultur.

Interview mit Kenan Kaya, Geschäftsführer der ibb Burrer & Deuring Ingenieurbüro GmbH

Architekten der Elektrotechnik

BIM, Industrie 4.0, 3-D oder E-Mobilität sind nur einige der Schlagwörter, die Unternehmen im Zuge der Digitalisierung beschäftigen. Im Bereich der Elektrofachplanung sind integrierte und ganzheitliche Konzepte auf der Basis modernster Technologien gefragt, die auch in einigen Jahren noch die technischen Gebäudeanforderungen erfüllen. Die ibb Burrer & Deuring Ingenieurbüro GmbH mit Sitz in Ludwigsburg, Deutschland, zählt hier zu den Top 3-Anbietern der Elektrofachplaner deutschlandweit.

TOP