Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Tagwords

Liste aller Ergebnisse zu Ihrem Tag

Marketing

Interview mit Holger Kapanski, Geschäftsführer der DIE6 Promotion Service GmbH

Der Würfel rollt!

Ein Kugelschreiber, ein USB-Stick, eine Einkaufstasche, ein Tischkalender – es sind an sich kleine Dinge, die aber bei der DIE6 Promotion Service GmbH den großen Unterschied machen. Geschäftsführer Holger Kapanski verrät im Gespräch mit Wirtschaftsforum, warum die Firma sich mit einem einzigartigen Modell erfolgreich auf dem nationalen und internationalen Markt behaupten kann.

DIE6 Promotion Service GmbH

Das Internet hat das Marketing in den vergangenen Jahren mit einer Vielfalt an neuen Möglichkeiten und Kanälen revolutioniert. Google-Marketing, SEO und Social Media sind zu festen Bestandteilen des Marketing-Mix geworden. Ein wichtiger haptischer Bestandteil jeder Marketing-Strategie sind nach wie vor Werbeartikel, die nachhaltig positiv im Bewusstsein bleiben. Die DIE6 Promotion Service GmbH setzt hier auf Full-Service, Personalisierung und Qualität.

Interview mit Martin Decker, Geschäftsführer der OPTICON Handels GmbH

Mehr Freiraum für Fachkompetenz

Einkauf, Abrechnung und Marketing sind nur drei Bereiche, welche besonders bei kleineren Firmen Ressourcen binden. Es bleibt weniger Freiraum für die Fachkompetenz. Dabei macht letztere den Kern vieler Unternehmen aus. Dem wirkt die OPTICON Handels GmbH als Einkaufsgemeinschaft für Optiker und Akustiker in Österreich mit umfangreichem Dienstleistungspaket entgegen.

Interview mit Dipl.-Ing. Jan Kukulies, Geschäftsführer, und Verena Heinrichs, Head of Social Media Intelligence

Verstehe den Kunden und werde sein Freund

‚Der Kunde ist König‘ – wohl jedes Unternehmen schreibt sich diesen Wahlspruch auf seine Fahnen. Dass er zufrieden ist, wollen sie alle – doch was wollen denn eigentlich die Kunden selbst? Die Versuche von Unternehmensseite, genau das herauszufinden, beschränken sich oftmals auf klassische Erhebungsinstrumente, wie zum Beispiel schriftliche Kundenbefragungen. Die Ergebnisse lassen sich in flotten Balkendiagrammen ansprechend präsentieren, treffen aber leider nur selten ins Schwarze, frei nach dem Motto: Das Leben ist anderswo. Denn das, was die Kunden wirklich bewegt, vertrauen sie einem ganz anderen Medium an: Die Social Media, besonders Internetforen, sind diesbezüglich eine wahre Schatztruhe. Wirtschaftsforum sprach mit Dipl.-Ing. Jan Kukulies, Geschäftsführer, und Verena Heinrichs, Head of Social Media Intelligence der PRS Technologie Gesellschaft mbH, über die Notwendigkeit, auf Tuchfühlung zu gehen, die Lust am Kreativen und absolute Aha-Effekte einer Methode, die Marktforschung völlig neu definiert.

Interview mit Klaus Eck, Gründer und Geschäftsführer der d.Tales GmbH

Viele Mittelständler haben „digitale Angst“

Nicht nur das rote Hemd als Markenzeichen macht ihn zu einem der bekanntesten Content-Strategie-Experten in Deutschland: Klaus Eck berät seit 1995 Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Unternehmens-, Marketing- und Kommunikationsprozesse. Mit seiner Content-Marketing-Agentur d.Tales möchte er künftig besonders den Mittelstand als Kunde gewinnen. Welche Gründe es dafür gibt, warum sich Content-Produktion nicht automatisieren lässt und wie Markenbotschafter Unternehmen im Reputationsmanagement helfen können, hat Klaus Eck im Interview mit Wirtschaftsforum erläutert.

Interview mit Thomas Schönen, Leiter Marke, Kommunikation, Digital und Marketing bei Philips DACH

Agilität schafft man nicht, wenn man im eigenen Saft schmort

Die Digitalisierung kennt keinen Unterschied zwischen großen und kleinen Unternehmen. Alle müssen sich den Herausforderungen des wohl umfassendsten Veränderungsprozess innerhalb der Wirtschaft stellen und das am besten früher als später. Thomas Schönen Leiter Marke, Kommunikation, Digital und Marketing bei Philips DACH, hat mit seinen Mitarbeitern bereits die Koffer gepackt und sich auf den Weg der Digitalen Transformation begeben. Warum das die richtige Entscheidung ist, wie Philips sich zur Gesundheitsmarke entwickeln soll und weshalb die Kooperation mit Start-ups wichtig ist, hat Thomas Schönen im Interview mit Wirtschaftsforum erklärt.

Interview mit Magdalena Rogl, Head of Digital Channels Microsoft Deutschland

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eine Pflicht unserer Gesellschaft

Es gibt Menschen, die über ihr berufliches Auftreten eine gewisse Strahlkraft entwickeln. Egal welche Branche, Position oder Geschlecht, ihnen ist eines immer gemeinsam: ein starker Charakter. Das gilt auch für Magdalena Rogl, die seit 2016 Head of Digital Channels bei Microsoft Deutschland ist. Im Interview mit Wirtschaftsforum hat die 32-Jährige über Ihre Aufgaben bei Microsoft gesprochen, warum die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für sie höchste Priorität hat und es wirklich Zeit wird, Kinder auf die digitale Welt vorzubereiten.

Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, Pionier und Koryphäe des Marketings in Deutschland

„Die Bezeichnung Marketing-Papst macht mich verlegen“

Er ist ausgezogen, um die Welt zu verbessern, für die Kunden und natürlich für die Unternehmen: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag gefeiert und das neue Buch „Eins oder Null“ herausgegeben hat, erzählt im persönlichen Gespräch mit Wirtschaftsforum, warum Münster für ihn ein Glücksfall ist, was ihn antreibt und wie Marketing selbst für die katholische Kirche hilfreich sein kann.

Interview: Managementdenker Hermann Simon über Power Pricing

Mit cleveren Preistricks zu mehr Umsatz im Netz

Managementdenker und Wirtschaftsprofessor Hermann Simon gehört zu den führenden Preisexperten weltweit. Im Interview mit Wirtschaftsforum zeigt er, wie ein mittelständisches Unternehmen durch Power Pricing seinen Umsatz verzehnfachen konnte. Wie hoch die Latte liegt, um diese Preisstrategie maximal auszuschöpfen, lässt sich laut Simon an einer Maxime in der Luftfahrtbranche ablesen: Wenn ich 2.000 Sitze verkaufen will und habe 400 Preise – dann habe ich 1.600 Preise zu wenig.

Interview mit Stefan Hentschel und Klaas Flechsig, Google Deutschland

„Marketing war bislang keine Paradedisziplin des Mittelstandes“

Geht es nach Google, so haben viele deutsche mittelständische Unternehmen die Tragweite des Internets noch nicht verstanden. Auch Marketing sei keine Paradedisziplin des Mittelstandes, betont Stefan Hentschel, Industry Leader Technology bei Google Germany, im Interview mit Wirtschaftsforum. Für exportorientierte Unternehmen biete Google mit seiner initiierten Plattform „Weltweit wachsen“ Nachhilfe-Unterricht an. Es geht um Chancen, Zusatzgeschäfte auf digitalem Vertriebsweg zu erzielen – ohne den klassischen Vertrieb aufzugeben.

Portrait

Die Macher neuer online Partnerschaften

Die affilinet GmbH mit dem Hauptsitz in München ist auf dem deutschen Markt der Pionier in Sachen Affiliate Marketing. Das Unternehmen hat sich mit markantem Wachstum gut etabliert. Seine Basis ist die erfolgsorientierte Vergütung.

Schockierende Studie

Deutsche Manager können kein Marketing mehr

Deutsche Manager können kein Marketing – zumindest kein modernes. Das ist keine kühne These sondern das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung. Demnach ist eine überwältigende Mehrheit der Entscheider bei digitalen Kanälen überfragt, und die Hälfte der Vorstände kennt noch nicht einmal die grundlegenden Fakten. Sehr überraschend, wenn man bedenkt, dass immer mehr und vor allem zahlungskräftige Kunden ihre Kaufentscheidungen im Internet treffen. Genau dort, wo viele Unternehmen nicht genug Präsenz zeigen.

Marketing

Messen immer wichtiger im Marketingmix

Fachmessen sind für Unternehmen unverzichtbar. Sie dienen der Darstellung eigener Leistungen und Produkte ebenso wie dem Kontakt zu bestehenden und möglichen neuen Kunden. Weltweit ist Deutschland der führende Standort für Messen und Ausstellungen. Fünf der zehn größten Messegesellschaften der Welt haben ihren Sitz in Deutschland.

Vorbild Facebook

Goldene Regeln des Erfolgs

Mit frischen Ideen, neuen Konzepten und ungewöhnlichen Strategien mischt Facebook den Markt auf. Das junge Unternehmen, auf Augenhöhe mit vielen etablierten Branchenriesen, ist ungeheuer erfolgreich und lässt viele Firmen im wahrsten Sinne des Wortes alt aussehen. Was können andere Firmen – ganz gleich welcher Branche - von Facebook lernen?

Social Media

Chancen durch soziale Netzwerke

Sie heißen Facebook, Twitter, YouTube und Xing und sind aus dem Internet-Alltag nicht mehr wegzudenken. Vor allem junge Menschen nutzen diese Kommunikationsplattformen, um sich mit Gleichgesinnten aus aller Welt auszutauschen. Doch auch die Wirtschaft hat die so genannten Social Media längst für sich entdeckt. Unternehmen versuchen auf diese Weise, vor allem jüngere Zielgruppen anzusprechen sowie ihre Produkte und Dienstleistungen bekannt zu machen.

TOP