Kommunikation – Powered by Passion

Interview mit Sibylle Lingner, Gründerin, Inhaberin und Geschäftsführerin von Lingner Marketing und Lingner Online

Wirtschaftsforum: Frau Lingner, wie hat sich die Kommunikationsbranche in den letzten Jahren, die von Krisen bestimmt waren, verändert?

Sibylle Lingner: Der B2B-Markt ist seit gut zwei Jahren sehr stabil. Die Unternehmen haben verstanden, dass sie sich positionieren und ihre Marken pflegen müssen, wenn sie langfristig im Wettbewerb bestehen möchten. Wir führen mit unseren Kunden Marken-Workshops durch. Darauf aufbauend erarbeiten wir eine Kommunikationsstrategie, die wir dann auch gemeinsam umsetzen. Viele Unternehmen haben sich während der Pandemie Gedanken über ihre künftige Kommunikation gemacht. Grundsätzlich wird jetzt mehr kommuniziert als vor Corona. Das Thema Markenpflege wurde lange Zeit vernachlässigt. Jetzt ist Marke wieder wichtig.

Wirtschaftsforum: Was sind zurzeit wichtige Projekte, Kunden oder Kampagnen für Lingner Marketing?

Sibylle Lingner: Wir sind aktuell unter anderem für Vitakraft tätig. Wir betreuen die Marke in den Bereichen Konzeption, Strategie und auch Umsetzung. Der Kampagnenclaim ‘…macht glücklich’, wurde von uns aufbauend auf der emotionalen Bindung der Tierbesitzer an ihre Haustiere entwickelt und ergänzt die Markenbotschaft ‘Aus Liebe’ durch ‘Alltägliche Glücksmomente von Mensch und Tier’. Seit 2021 sind wir auch die konzeptionelle Leadagentur von Vitakraft. Ein neuer Kunde von uns ist die Mineralwassermarke FRANKEN BRUNNEN. Das Unternehmen lud mehrere Agenturen zu einem Pitch für eine Neuauflage und gleichzeitige Verjüngung seiner Kommunikationskampagne unter dem bekannten Motto „Damit sind wir groß geworden“ ein. Wir überzeugten dabei mit einem besonders ansprechenden Konzept und unserem bewährten Full Service-Angebot, denn der Kunde erhält bei uns von der Planung über die Kreation sämtlicher Social Media-, Out of Home-, Printmaßnahmen und Funkspots bis hin zur Umsetzung alles aus einer Hand.

Wirtschaftsforum: Konnten Sie auch Unternehmen im B2B-Bereich hinzugewinnen?

Sibylle Lingner: Ja, wir sind jetzt auch für HEIDELBERG AMPERFIED, einen Spezialisten für smarte Ladetechnologie, tätig. Das Unternehmen ist sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich tätig und ist Experte für Wallboxen. Gemeinsam haben wir die komplette Marke von Grund auf neu entwickelt. Es handelt sich hierbei um eine Ausgründung der Heidelberger Druckmaschinen AG.

Wirtschaftsforum: Die Agenturlandschaft ist dynamisch und die Kunden sind hart umkämpft. Wie ist es Ihnen gelungen, sich langfristig so erfolgreich im Markt zu behaupten?

Sibylle Lingner: Wir sind breit aufgestellt und verbinden zudem Konzeption, Strategie und Kreation. Somit haben die Kunden bei uns einen zentralen Ansprechpartner für all ihre Ideen, Aktivitäten und Planungen. Zum Beispiel überlegen wir jeden Freitag gemeinsam, was wir verbessern und optimieren können. Unsere Mitarbeiter sind sehr engagiert. Das merken unsere Kunden und nicht zuletzt deshalb halten sie uns die Treue. Unser ganzes Team lebt meinen Spirit ‘Powered by Passion’. Damit das so ist und bleibt, kümmere ich mich persönlich um meine Mitarbeiter. Durch die Pandemie haben sich die Anforderungen an mich als Führungskraft geändert. Die Leute legen mehr Wert auf Dialog. Wertschätzung und konstruktive Kritik sind noch wichtiger geworden.

Wirtschaftsforum: Was haben Sie sich für das Jahr 2023 vorgenommen?

Sibylle Lingner: Wir werden eine gedruckte und sehr kreative Kundenzeitung herausbringen. Damit erschließen wir uns einen neuen Kanal der Kundenansprache, geben Einblicke in unsere Arbeiten und Erfolge. Man darf gespannt sein. Voraussichtlich erscheint die erste Ausgabe Anfang 2023. Wir gehen davon aus, dass der B2B-Markt weiter wachsen wird, und dass wir unsere Kompetenzen in der Digitalisierung noch stärker ausspielen können.

Wirtschaftsforum: Haben Sie ein langfristiges Ziel für Lingner Marketing?

Sibylle Lingner: Eigentlich sind wir schon nahe an der Situation, die ursprünglich unsere Vision war. Wir hatten 2005 ein ganz schlechtes Jahr, haben aber nie aufgegeben und sind aus eigener Kraft wieder stark geworden und gewachsen. Unsere Ziele sind deshalb eher qualitativ und nicht quantitativ ausgerichtet. Vor allem aber bleiben wir unserer Philosophie treu, unsere Projekte mit Leidenschaft zu verfolgen – Powered by Passion.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Interview mit Carsten Monnerjan, CEO Studio F. A. Porsche

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Wenn Carsten Monnerjan über seine Arbeit spricht, spürt man: Der CEO des Studio F. A. Porsche und Chefdesigner der Porsche Lifestyle Group liebt seinen Beruf. Er und seine Mitarbeiter geben…

Anlagenbau im Wandel: Nachhaltigkeit im Blick

Interview mit Harald Wimmer, Vertriebsleiter der LK Metallwaren GmbH

Anlagenbau im Wandel: Nachhaltigkeit im Blick

In einer Welt, die von globalen Umbrüchen und geopolitischen Veränderungen geprägt ist, vollzieht sich auch in der Industrie ein Wandel. Harald Wimmer, Vertriebsleiter der LK Metallwaren GmbH in Schwabach, verweist…

„Fokus auf Menschen, die in den Niederlanden einen Job suchen!“

Interview mit Marjan Stoit, Commercial Manager, Undutchables Recruitment Agency BV

„Fokus auf Menschen, die in den Niederlanden einen Job suchen!“

Unternehmen, die auf dem internationalen Parkett agieren, brauchen entsprechende Mitarbeiter. Obwohl die Niederlande ein kleines Land sind, haben doch viele über die Grenzen des Landes hinaus aktive Firmen hier ihren…

Spannendes aus der Region Fürth

Glasfaser – Deutschland auf der Aufholspur

Interview mit Jörg Faltermeier, CEO Deutschland der Solutions 30 Field Services Süd GmbH

Glasfaser – Deutschland auf der Aufholspur

Wenn Corona Deutschland eines gelehrt hat, dann ist es, dass die deutsche Hochgeschwindigkeits-Internetinfrastruktur für die wachsenden Anforderungen einer zunehmend datenintensiven Wirtschaft völlig unzureichend ist. Deshalb hat die Regierung ehrgeizige Ziele…

Auf dem Weg zur grünen Chemie

Interview mit Robert Späth, Geschäftsführer der CSC JÄKLECHEMIE GmbH & Co. KG

Auf dem Weg zur grünen Chemie

Nachhaltigkeit – ein Megatrend der Gegenwart. Auch in der chemischen Industrie wird mit Hochdruck an grünen Produkten und Lösungen gearbeitet. Das gilt unter anderem für die CSC JÄKLECHEMIE GmbH &…

Unternehmen mit der Kraft ihrer Daten voranbringen

Interview mit René Schülein, Geschäftsführer und Marcus Bengsch, CTO der Proact Deutschland GmbH

Unternehmen mit der Kraft ihrer Daten voranbringen

Im Zuge der Digitalisierung hat sich unsere Welt komplett verändert. Die Bedeutung von Daten hat immer mehr zugenommen; deshalb gehört ein effizientes Daten- und Informationsmanagement zu den wichtigsten Herausforderungen für…

Das könnte Sie auch interessieren

„Die Leute müssen überrascht sein, nicht nur zufrieden!“

Interview mit Frank Kowalski, Geschäftsführer der Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH

„Die Leute müssen überrascht sein, nicht nur zufrieden!“

Die Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH steht für einen bemerkenswerten Wandel einer kommunalen Tochtergesellschaft. Unter der Leitung von Frank Kowalski hat sich das Unternehmen von traditionellen Strukturen gelöst und…

„Wir machen Träume wahr!“

Interview mit Sebastiaan Bleekemolen, geschäftsführender Gesellschafter von Race Planet Zandvoort

„Wir machen Träume wahr!“

Wer ein unvergessliches und unvergleichbares Abenteuer erleben oder verschenken möchte, der ist bei Race Planet Zandvoort genau an der richtigen Adresse. Einmal eine Profi-Rennstrecke im Ferrari, Lamborghini oder Porsche befahren?…

Der Faktor Mensch

Interview mit Theo Bührmann, Geschäftsführer der Bührmann Gruppe GmbH

Der Faktor Mensch

Ein breites Portfolio stellt an jedes Unternehmen besondere Herausforderungen, aber wenn es von engagierten Mitarbeitern getragen wird, stellt sich auch der langfristige Erfolg ein. Die Bührmann Gruppe GmbH aus Bremen…

TOP