Energie & Umweltwirtschaft

Die Bundesregierung in Deutschland will im Zuge der Energiewende die Energieversorgung nachhaltig umgestalten. So soll der Energieanteil an der Stromerzeugung aus Sonne, Wind und Wasser bis 2025 auf 40 bis 45% erhöht werden. Dabei nimmt besonders die Solarindustrie eine wichtige Rolle ein. Hierzu tragen Unternehmen als Zulieferer bis hin zu Komplettherstellern von Photovoltaikanlagen bei. Aber auch die Produzenten von Windenergieanlagen sowie die Betreiber von spezialisierten Entsorgungsbetrieben sind an der weiteren Entwicklung im Bereich der Energie- und Umwelttechnik beteiligt.

PST Europe Sales GmbH

Grüne Energie mit Service-Mehrwert

Im Zuge der Energiewende erlebt der deutsche Energiemarkt einen grundlegenden Wandel. Die etablierten großen Anbieter sind aufgrund des massiv zunehmenden Preisdrucks gezwungen umzustrukturieren. Viele tun sich schwer. Daneben gibt es kleinere Wettbewerber, die vor allem über niedrige Preise Marktanteile gewinnen wollen. Die PST Europe Sales GmbH mit Sitz in München positioniert sich in diesem Spannungsfeld mit einem hohen Servicegrad, fachlich kompetenter Beratung und klimafreundlichen Produkten.

EVS Energie Versorgung Service GmbH

Genug zu viel bezahlt!

Der regelmäßige Wechsel von Versicherungen aus Kostengründen, wie zum Beispiel der Kfz-Versicherung, ist für viele Menschen selbstverständlich. Den Strom- oder Erdgasanbieter dagegen wechseln nach wie vor nur wenige Verbraucher, obwohl hier weitaus höhere Einsparungen möglich sind, bis zu ein paar hundert EUR jährlich bei Privathaushalten und einige tausend EUR bei Gewerbekunden! Genau hier setzt die EVS Energie Versorgung Service GmbH aus Güglingen in Deutschland an. Mit größter Seriosität setzt das Unternehmen auf individuelle Beratung.

gear-tec GmbH

Windiges Geschäft wird Vorbild

Erneuerbare Energien, Recycling, Nachhaltigkeit – das sind Schlagworte, die immer wieder fallen, wenn es um die Gestaltung der Zukunft geht. Dass diese Begriffe keine leeren Worte sind, sondern auch als konkretes Geschäftskonzept taugen, beweist die gear-tec GmbH aus dem schleswig-holsteinischen Eggebek mit ihrem wegweisenden Geschäftskonzept: Sie repariert Getriebe von Windkraftanlagen und bekam dafür schon den Deutschen Gründerpreis.

Akkumulatorenfabrik MOLL GmbH + Co. KG

Batterien für Fernost

Die Batterietechnik hat in den vergangenen Jahren entscheidende Fortschritte gemacht. Ganz vorne am Markt ist hier die Akkumulatorenfabrik MOLL GmbH + Co. KG aus Bad Staffelstein in Deutschland, ein weltweit renommierter Batterielieferant für die Automobilindustrie und Nutzfahrzeughersteller. Das Unternehmen wird weltweit vor allem für seine Entwicklungsstärke geschätzt. Seit zwei Jahren kooperiert MOLL mit der Chaowei Power Holding aus China.

GMS Saviola Holding Srl

Hauptsache Holz – recyceltes Holz

Holz ist ein begehrter Rohstoff. Weltweit hat sich der Verbrauch in den vergangenen 50 Jahren mehr als verdoppelt. Weil zu geringe Holzressourcen einem zu hohen Bedarf gegenüberstehen, mahnen Experten zu ökologischem Handeln. Dem Recycling von Altholz kommt vor diesem Hintergrund zentrale Bedeutung zu. Die Saviola Holding Srl beschäftigt sich seit langem mit dem Thema Holzrecycling – bereits zu Zeiten, als der Begriff in der Öffentlichkeit noch vollkommen unbekannt war. Das italienische Unternehmen ist ein wichtiger Vorreiter in Sachen ökologische Holzverarbeitung.

SMA Solar Technology AG

Wichtiger Erfolgsfaktor im zukünftigen Energiesystem

Als die Regierung unter Gerhard Schröder im Jahr 2000 das Erneuerbare-Energien-Gesetz einführte, bescherte dies der deutschen Photovoltaik-Branche einen beispiellosen Boom. Nicht zuletzt durch technologische Innovatoren wie die SMA Solar Technology AG aus Niestetal setzte sich Deutschland international schnell an die Spitze des Solarmarktes und war unangefochtener Technologieführer. Im Jahr 2010 hatte die PV-Branche deutschlandweit über 130.000 Angestellte. Diese rasante Entwicklung fand 2011 ein jähes Ende. Aufgrund der radikalen Anpassung des EEG brach der deutsche Markt zusammen. Wirtschaftsforum sprach mit Anja Jasper, Vice President Corporate Communication von SMA über die Neuaufstellung des Unternehmens, Verschiebungen der Märkte und die Revolution der Energiewirtschaft durch die Digitalisierung.

Zimmermann Lüftungs- und Wärmesysteme GmbH & Co. KG

Wärme auf Knopfdruck

Ein kuschelig warmes, gut belüftetes Zuhause ist der Inbegriff von Gemütlichkeit. Wer ein Haus hat, weiß diesen Komfort zu schätzen, und wer keines hat, träumt davon. Viele Häuslebauer erhalten ihre Komforttechnik fix und fertig von einem Haushersteller oder Bauträger. Was sie oft nicht wissen: Hinter Heizung und Lüftung, die scheinbar so einfach funktionieren, steht ein intelligentes, hoch spezialisiertes System. Nicht selten stammt dieses System von der Zimmermann Lüftungs- und Wärmesysteme GmbH & Co. KG.

GETEC AREALNETZ GmbH

Strom in neue Netze lenken

Deutschlands Energieversorgungssystem ist komplex. Pflichten und Rechte der Verteilnetzbetreiber sind im Energiewirtschaftsgesetz EnWG festgeschrieben. Auch für die GETEC AREALNETZ GmbH aus Hannover ist das EnWG Grundlage allen Handelns. Die GETEC ist insbesondere für Unternehmen der Immobilienwirtschaft ein kompetenter Partner für das Errichten und Betreiben von Energieversorgungsnetzen.

DOMA Solartechnik GmbH

Dauerbrenner in der Solartechnik

Es war ein weiterer Höhepunkt in der über 20-jährigen Historie der österreichischen DOMA Solartechnik GmbH. Auf der Intersolar 2016 in München stellte das Unternehmen zusammen mit der Schweizer Mutterfirma Ernst Schweizer AG mit ‘MSP-FR-S’ eine neue Montagelösung für Photovoltaikanlagen auf Flachdächern vor. Damit zeigt der Spezialist für Solarthermie und Photovoltaik erneut, dass er technisch auf der Höhe der Zeit ist. Dabei soll aber vor allem eine für die Branche besondere Qualität auf Dauer bewahrt werden: Kontinuität!

rub Berlin GmbH Gesellschaft für Recycling, Umwelt und Biotechnologie

Eine Idee besser

Wer im Internet nach der rub Berlin GmbH sucht, der wird keine Webpräsenz finden. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Patente des Unternehmens viel zu wertvoll sind, um Nachahmern den Ideenklau zu erleichtern und Hacker anzulocken. Die deutsche Firma bietet Ingenieurdienstleistungen und Produktentwicklungen für die Bereiche Umwelt und Recycling, Infrastruktur sowie Umweltbiotechnologie an. Ihr Ziel ist es, für derzeit üblicherweise verwendete Materialien einen Ersatz zu entwickeln, der nicht nur länger haltbar, sondern auch stets kostengünstiger ist. Hinter dem Unternehmen steht mit Ingenieur Grigorij Wagner ein erfindungsreicher Kopf.

Unternehmen des Monats

La Sportiva SpA

Im Bann der Berge

Berge üben seit jeher eine unglaubliche Faszination auf den Menschen aus. Bergwandern, -klettern und -steigen liegen im Trend. Dank modernster Materialien kann auch im Winter auf schwierigsten Routen geklettert werden. La Sportiva SpA ist eines der Unternehmen, die die Entwicklung des Bergsports entscheidend vorangebracht haben. Am Fuße der Dolomiten gelegen hat La Sportiva den Aufstieg seit jeher als Berufung gesehen und begeistert Bergliebhaber mit Stiefeln und Schuhen für unterschiedlichste Outdooraktivitäten.

mehr...

Unternehmer Ralf Dümmel und Dr. Hanno Hagemann im Interview

„Geht nicht“ gibt‘s nicht

Dynamisch und zielstrebig geht es bei Ralf Dümmel und Dr. Hanno Hagemann zu. Das betrifft nicht nur das eigene Unternehmen, sondern auch ihr Gespräch mit Wirtschaftsforum. Warum bei allem unternehmerischen Ernst Spaß und Kreativität wichtig sind und wer von beiden die Rolle des „Außenministers“ innehat, haben die Geschäftsführer der DS Produkte GmbH uns in einem exklusiven Interview verraten.

Zum Interview...


Empfehlen Sie eine Firma

Um sofort informiert zu werden wenn wir das empfohlene Unternehmen online stellen, abonnieren Sie auf der nächsten Seite unseren Newsletter.


Wirtschaftsforum

Italien 2017

Unter anderem in dieser Ausgabe: Unter anderem in dieser Ausgabe: Elle Marmi srl - Nicht nur ein Stein – Marmor aus Carrara / La Sportiva SpA - Im Bann der Berge /Xacus SRL - Qualität bis aufs letzte Hemd / Il Gufo SpA - Gut Kind will Mode haben

Als PDF herunterladen


Wirtschaftsforum ePaper Q1/2017
Wirtschaftsforum ePaper Q4/2016
Wirtschaftsforum ePaper Schweiz 2016
Wirtschaftsforum ePaper Italien 2016
Wirtschaftsforum ePaper Q3/2016
Wirtschaftsforum ePaper Q2/2016

Webcode

Webcode

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.