Handel-und-Konsumgueter

Accessoire

Interview mit Mirjam Rösch, Geschäftsführerin HOYA Lens Deutschland GmbH

MiYOSMART – Die Revolution bei der Bekämpfung der Kurzsichtigkeit

Fehlsichtigkeit ist keine Krankheit , eine hohe Kurzsichtigkeit, kann aber im Verlaufe des Lebens zu verschiedenen Erkrankungen im Auge führen. Immer mehr Menschen werden kurzsichtig. Das zeigt sich schon daran, dass bis 2050 fast 50% der Weltbevölkerung von Myopie oder Kurzsichtigkeit betroffen sein werden. Die MiYOSMART-Technologie revolutioniert das Sehen für Kurzsichtige. Das Einstärkenglas, dessen Vorderfläche hunderte kleine Segmente beinhaltet, gewährleistet immer eine scharfe und defokussierte Abbildung im Auge. Entwickelt wurde diese bahnbrechende Technologie von der japanischen HOYA Corporation, Muttergesellschaft der HOYA Lens Deutschland GmbH mit Sitz in Mönchengladbach.

Interview mit Carlo Bartorelli, Präsident und Geschäftsführer der BARTORELLI 1882 S.p.A.

Aus Liebe zum Schönen

Wahre Schönheit ist unvergänglich. Deshalb wird manches schöne Stück buchstäblich ‘Familienangelegenheit’, wenn es die Generationen überdauert – etwa Juwelen und wertvolle Uhren. Auch bei der BARTORELLI 1882 S.p.A. denkt man in Generationen: Mit Carlo Bartorelli lenkt bereits die vierte die Geschicke des Familienunternehmens mit Hauptsitz in Riccione bei Rimini. Er weiß daher besser als jeder andere, dass der Erwerb von und der Handel mit solchen besonderen Stücken eine sehr persönliche Angelegenheit ist – er und sein Team nehmen Kundenbetreuung daher im wahrsten Sinne des Wortes ‘persönlich’.

Interview mit Jérôme Boateng, Best Dressed Man 2015, Unternehmer und Brillendesigner, sowie mit Dennis Martens, Gründer und Geschäftsführer der Edeloptics GmbH

„Wir sind ein eingespieltes Team.“

Die #BOAconnection: Die neue Seh- und Sonnenbrillenkollektion von Jérôme Boateng in Zusammenarbeit mit Edel-Optics ist auf dem Markt. Designt hat sie Jérôme Boateng, Fußballstar – aber auch Designer und Stilikone. Wie er die Namen der Gestelle gewählt hat, welche berühmten Persönlichkeiten hinter weiteren Kollektionen des Brillenherstellers stecken und wie es sich für Jérôme Boateng anfühlt, seine Brillen auf anderen Nasen zu sehen, haben der Weltmeister von 2014 und Dennis Martens, Gründer und Geschäftsführer von Edel-Optics, im Interview mit Wirtschaftsforum verraten.

Interview mit Swarovski

Eine Welt aus einzigartigem Kristall

In der Welt von Swarovski funkelt es. Ohne Glanz und Glamour kommt keine Schmuckkollektion aus. Gerade jetzt in der Weihnachtszeit sind Schmuckstücke aus aktuellen, aber auch zeitlosen Kollektionen ein beliebtes Geschenk. Wirtschaftsforum hat bei Swarovski nachgefragt und Spannendes über Kristallinnovationen und eine revolutionierte Produktionstechnologie, besondere Kundenwünsche und verantwortungsvolle Projekte wie die Swarovski Wasserschule erfahren.

Interview mit David Capilli, Sales und Marketing Manager der Montres CIMIER SA

Faszination Zeit

Eine hochwertige Schweizer Uhr ist der Klassiker unter den Geschenken und ein stilvolles Schmuckstück, das zu einem beliebten täglichen Begleiter werden kann. Uhrmachermeister aus der Schweiz fertigen seit Jahrzehnten einzigartige Kunstwerke in bester Qualität und unnachahmlichem Design. Auch die Montres CIMIER SA mit Hauptsitz in der Uhrenmetropole Biel gehört zu den traditionsreichen Schweizer Uhrenmarken.

Interview mit Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der ASKANIA AG

Genau das machen, was andere nicht machen

Die faszinierende Geschichte eines ehemaligen deutschen Traditionsunternehmens hat Leonhard R. Müller dazu bewogen, die ASKANIA AG neu zu gründen und an frühere Erfolge anzuknüpfen. Heute fertigt die Manufaktur aus den Hackeschen Höfen in Berlin exklusive Uhren ausschließlich in Handarbeit. Unverwechselbares Design sowie ein von Qualitätsbewusstsein inspiriertes Team machen die Marke zu etwas ganz Besonderem.

Interview mit Kate Walsh, Geschäftsführerin Nordeuropa der Pandora Jewelry GmbH

Schmuck für jede Persönlichkeit

Schmuck spricht eine universale Sprache und vereint weltweit Menschen mit gleichem ästhetischen Empfinden. Er ist eine Möglichkeit, der eigenen Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. Manchmal geschieht dies durch ein Lieblingsstück, das jeden Tag getragen wird, aber öfter durch eine Kollektion aus verschiedenen Teilen, die je nach Outfit oder Gelegenheit angepasst wird. Pandora ist bekannt für ein Angebot von Schmuck, der täglich neu zusammengestellt werden kann, mit tausenden von Varianten für jeden Geschmack, jeden Charakter und jedes Budget. Wirtschaftsforum sprach mit Kate Walsh, Geschäftsführerin Nordeuropa der Pandora Jewelry GmbH.

Interview mit Roger von der Weid, Geschäftsführer der Art & Fragrance S.A.

Die schönen Dinge des Lebens

René Lalique liebte das Schöne und konnte ihm wie kaum ein anderer eine Form geben. Noch heute bezaubern die filigranen Schmuck- und Glaskreationen dieses künstlerischen Genies Auge und Herz des Betrachters – zeitlos und unvergleichbar. Die Firma, die seinen Namen trägt, besteht seit über 100 Jahren und ging 2008 in berufene Hände über: Die Art & Fragrance S.A. aus Zürich hat Laliques Erbe nicht nur gehütet, sondern es auch als Lifestyle-Marke in die Moderne getragen. Das Unternehmen vereint unter seinem Dach neben Lalique so exklusive Marken wie Jaguar und Bentley, Parfums Gres, Samourai und Ultrasun und bietet mit Parfum, Kosmetik, Kristall, Schmuck, Kunstobjekten und Inneneinrichtungen eine riesige Vielfalt der schönen Dinge des Lebens.

Portrait

Wenn aus Ambition Wirklichkeit wird

Der Blick auf jede einzelne Uhr der Marke Carl F. Bucherer, welche die Manufaktur der Bucherer Montres S.A. verlässt, beweist es. "Unser Anspruch ist es, die emotionalen und technischen Anforderungen, die heute an eine Uhr gestellt werden, miteinander zu verbinden", beschreibt Dr. Albrecht Haake, Executive Vice President Technologies, die Philosophie des Unternehmens aus dem schweizerischen Luzern.

TOP