Faszination Zeit

Interview mit David Capilli, Sales und Marketing Manager der Montres CIMIER SA

Der Name CIMIER hat die SCHWEIZER Uhrenindustrie seit den 1920er-Jahren geprägt und beachtliche Erfolge gefeiert. In den 1970er-Jahren gehörte das Unternehmen zu den größten Uhrenherstellern in der Schweiz. 2003 wurde die Montres CIMIER SA neu gegründet und die Marke erfuhr einen vollständigen Relaunch.

„Wir sind ein Traditionshaus mit einer langen Historie, setzen aber dennoch auf moderne Ansätze“, so der Sales und Marketing Manager David Capilli. „Wir vereinen die Tradition mit dem modernen Zeitgeist.“

Watch Academy 

„Hochwertige, stilvolle und sportlich elegante Zeitmesser in bester Qualität zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis“ – dafür steht CIMIER heute genauso wie vor 90 Jahren. Doch das Unternehmen macht mit seinen Kollektionen Schweizer Uhrenkunst nicht nur für weniger wohlhabende Käufer erschwinglich, sondern bietet seinen Kunden seit 2010 mit der Watch Academy auch etwas ganz Besonderes an.

„In unserer Watch Academy wird für viele ein Traum wahr“, so David Capilli. „Kunden können heute in unseren Workshops ihr eigenes Uhrwerk zusammensetzen und ihre Uhr ganz individuell gestalten. Sie erleben hautnah die Faszination des Uhrmacherhandwerks in unseren CIMIER Ateliers und werden von unseren Uhrmachermeistern in die Geheimnisse ihres Metiers eingeweiht.“

Die Workshops mit maximal 15 Teilnehmern sind auch ein besonderes Event für Firmen und eignen sich als außergewöhnliches Geschenk für ein Erlebnis, von dem eine tolle Erinnerung erhalten bleibt.

„Wir vereinen die Tradition mit dem modernen Zeitgeist.“ David CapilliSales und Marketing Manager

Potenzial für die Zukunft

Seit 2014 hat die Montres CIMIER SA ihren Hauptsitz in der Schweizer Uhrenmetropole Biel. In Zukunft soll das Unternehmen noch weiter umstrukturiert werden, um auch für die Zukunft gut aufgestellt zu sein.

„Wir sind eine Marke mit Tradition und viel Potenzial“, betont der Sales und Marketing Manager. „Wir werden das Unternehmen komplett neu strukturieren. Es wird neue Logos geben und auch neue Modelle in unseren vier Hauptlinien Master Art, Classic, Sport und Edition. Diese werden 2018 auf den Markt kommen. Auch unseren Vertrieb werden wir ausweiten und in neue Märkte vordringen. Unsere Uhren überzeugen durch ihre typische Schweizer Qualität, tolle Designs und sind preislich erschwinglich. Damit steht uns die Welt offen.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Handel & Konsumgüter

Analoge Seele – digitale Innovation

Interview mit Marcus Meya, Geschäftsführer der C. Bechstein Sales & Service GmbH

Analoge Seele – digitale Innovation

Die Klaviere und Flügel aus dem Hause C. Bechstein gelten weltweit als Spitzenprodukte, die durch hervorragende Handwerkskunst, klangliche Qualität und künstlerische Ausdruckskraft überzeugen. Sowohl Profis, Konzertsäle, Musikschulen aber auch Heimmusiker…

„Nur wer selbst brennt, kann andere anstecken!“

Interview mit Stephan Burghard und Florian Burghard, Geschäftsführer der Sompex Im- und Export Handelsgesellschaft mbH

„Nur wer selbst brennt, kann andere anstecken!“

Gerade in der dunklen Jahreszeit haben attraktive Tisch- und Stehleuchten Hochkonjunktur – und damit auch das inzwischen 75 Jahre alte Familienunternehmen Sompex, das sowohl unter seinem eigenen Markennamen als auch…

Bis ins Detail: Eine fast reale Spielzeugwelt

Interview mit Dipl.-Ing. (FH) Paul Heinz Bruder, Geschäftsführender Gesellschafter der BRUDER Spielwaren GmbH & Co. KG

Bis ins Detail: Eine fast reale Spielzeugwelt

Fast so wirklich wie die reale Welt: Das Spielzeug der BRUDER Spielwaren GmbH & Co. KG ist so detailgetreu, dass nicht nur Kinder davon begeistert sind, sondern auch Eltern und…

Spannendes aus der Region Biel/Bienne

Mit dem richtigen Dreh in neue Märkte

Interview mit Pascal Barbezat, CEO und Inhaber Polydec SA

Mit dem richtigen Dreh in neue Märkte

Um kleinste Teile mit großer Wirkung dreht sich alles bei Polydec SA in Biel. Als Lohnfertiger von Mikro- und Präzisionsdrehteilen ist das Schweizer Unternehmen in verschiedenen Märkten erfolgreich unterwegs. Pascal…

Gefragt, wenn es kritisch wird

Interview mit Claudio Sinatra, Geschäftsführer der Deloro HTM GmbH

Gefragt, wenn es kritisch wird

Bekannt ist die Deloro HTM GmbH als hochspezialisierter Dienstleister. Das Unternehmen legiert hochwertige Komponenten und liefert pulverbeschichtete Teile für unterschiedlichste Anwendungen und Kundengruppen. Als Teil der Deloro-Gruppe steht die Firma…

Telekommunikation - mobil und kundennah

Interview mit Frédéric Goetschmann, CEO der Quickline AG

Telekommunikation - mobil und kundennah

Der Telekommunikationsmarkt wächst seit Jahren unaufhaltsam. Gleichzeitig verändert er sich rasant, getrieben von technologischen Quantensprüngen. Diese Dynamik ist für die Anbieter eine große Herausforderung, der sie sich mit Agilität und…

Das könnte Sie auch interessieren

Von der Natur beflügelt

Interview mit Vera Simon, Geschäftsführerin der Engel GmbH

Von der Natur beflügelt

Bekleidung, insbesondere Wäsche, die direkt auf der Haut getragen wird, soll weich und angenehm zu tragen sein. Häufig sind Baumwollprodukte hier die erste Wahl. Die Engel GmbH, ein Pionier in…

Was Etiketten mit Emotionen zu tun haben

Interview mit Roy Bruderer, CEO der Blumer Maschinenbau AG

Was Etiketten mit Emotionen zu tun haben

Die Blumer Maschinenbau AG gehört zu den führenden Anbietern von Maschinen für die Weiterverarbeitung von in Stapel geschnittenen oder gestanzten Etiketten und Karten. Die ATLAS-Serie des schweizerischen Unternehmens für die…

Ein Tanker kann auch Speedboats losschicken

Interview mit Rolf Huber, Vice President von KION ITS EMEA Switzerland

Ein Tanker kann auch Speedboats losschicken

Mit ihrer Strategie 2027 will sich die KION Group als Hersteller von Flurförderfahrzeugen mit ihren weltweit bekannten Marken Linde Material Handling, Still, Baoli und Dematic fit für die Zukunft machen.…

TOP