Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Jobsuche und Bewerben: Wie bereite ich mich auf ein Bewerbungsgespräch vor?

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Das ist der typische Ablauf 

Ein Vorstellungsgespräch läuft oftmals nach einem klassischen Muster ab. Diese Phasen sind: 

  • Smalltalk: Der Personaler entscheidet oftmals binnen Sekunden, ob er Sie sympathisch findet. Hinterlassen Sie also zu Beginn einen positiven Eindruck. 
  • Kennenlernen: In dieser Phase werden Sie gebeten, etwas über sich und Ihren Werdegang zu erzählen. Wiederholen Sie nicht Ihren Lebenslauf, überzeugen Sie eher mit Qualifikationen. 
  • Präsentationsphase: Nun stellt sich der Arbeitgeber vor und erklärt etwas zum Unternehmen. Hören Sie aufmerksam zu und stellen Sie eventuelle Verständnisfragen. 
  • Rückfragen: Wenn Sie gefragt werden, ob Sie noch weitere Fragen haben, beantworten Sie dies mit “Ja”. Bereiten Sie vorab einige Fragen vor. Hier gibt es Inspirationen.
  • Abschluss: Bevor Sie nach dem Ende des Gesprächs das Unternehmen verlassen, erkundigen Sie sich, wann Sie mit einer Rückmeldung rechnen können.  

Recherche, Recherche, Recherche 

Bringen Sie vor dem Bewerbungsgespräch viel über das Unternehmen in Erfahrung. Gehen Sie nun ins Detail und recherchieren Sie so viel wie möglich. Je nach ausgeschriebener Stelle sollten Sie Ihre Recherche auf einen Fachbereich ausweiten. (zum Beispiel: Prüfen Sie die Onlineauftritte des Unternehmens, wenn Sie sich auf eine Social Media- oder Marketing-Stelle bewerben) Je mehr Sie wissen, desto besser. Informieren Sie sich auch über XING und LinkedIn über Ihren Gesprächspartner, mit dem Sie das Vorstellungsgespräch haben werden. Vielleicht erfahren Sie etwas über ihn, das Sie teilen und in das Gespräch einbringen können.  

Selbstpräsentation vorbereiten 

Überlegen Sie sich, wie Sie sich und Ihre Qualifikationen präsentieren möchten. Eine Faustregel ist: Ich bin, Ich kann, Ich werde. Stellen Sie sich kurz vor, erwähnen Sie Ihre Qualifikationen und geben Sie einen Ausblick auf das, was Sie erreichen möchten. Wenn Sie sich unsicher sind, machen Sie sich vorher Stichpunkte und schreiben Sie sich das Wichtigste auf. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn Sie einen Schreibblock mit in das Gespräch nehmen.  

Trainieren Sie Ihre Körpersprache 

Ohne dass Sie es manchmal wissen, spricht Ihre Körpersprache für sich. Mit bestimmten Signalen oder Gesten können Sie Langeweile oder Desinteresse aussenden. Ein paar Geheimnisse zur Körpersprache haben wir für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich vorab, welche Geste welche Bedeutung hat und trainieren Sie sich negativ wirkende Gesten ab.  

Stellen Sie das Outfit zusammen 

Die Wahl des richtigen Outfits spielt eine große Rolle. Achten Sie auf ordentliche und saubere Kleidung. Je nach Branche kann sogar ein bestimmtes Outfit wichtig sein. Wenn Sie sich beispielsweise in einer Bank bewerben, sollten Sie als Mann zum Vorstellungsgespräch einen Anzug und als Frau einen Hosenanzug oder eine Hosen-Blazer-Kombination tragen. Wichtig ist allerdings, dass Sie sich in Ihrem Outfit wohlfühlen und somit authentisch auftreten können.  

Erkunden Sie die Gegend 

Wenn Sie in der Nähe des Unternehmens, in das Sie eingeladen wurden, wohnen, dann erkunden Sie vorab die Gegend. Bringen Sie in Erfahrung, wie Sie am besten dorthin kommen (mit dem Rad, Auto, Bus oder Bahn). Schauen Sie sich nach Parkmöglichkeiten um und planen Sie ein, wie lange Sie für die Anreise benötigen. Wenn das zeitlich vorab nicht klappt, dann nutzen Sie Google Maps. Fahren Sie auf jeden Fall früh genug los, um nicht zu spät zu kommen.  

Themen für die kommenden Wochen
 

TOP