Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Wie schreibe ich eine gute Bewerbung?

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Anlagen zusammenstellen 

Bevor Sie das Bewerbungsschreiben verfassen, sollten Sie sich überlegen, welche Anlagen Sie der Bewerbung beifügen möchten. Suchen Sie Arbeitszeugnisse, Zertifikate oder Abschlusszeugnisse und Arbeitsproben zusammen. Prüfen Sie außerdem, welche Qualifikationen in der Stellenausschreibung gefordert sind und legen Sie Unterlagen, die Ihr Können widerspiegeln, der Bewerbung bei.  

Nehmen Sie Bezug auf die Stellenanzeige 

Lesen Sie sich die Stellenanzeigen, auf die Sie sich bewerben möchten, noch einmal ganz genau durch und entscheiden Sie, welche darin aufgeführten Punkte Sie in Ihrem Anschreiben aufgreifen möchten. Machen Sie sich gegebenenfalls vorher Notizen und schreiben Sie nicht einfach drauflos. Erwähnen Sie also Ihre Stärken und Soft Skills, sodass der Personaler Ihrem Anschreiben entnehmen kann, dass Sie einige der aufgeführten Qualifikationen erfüllen. Wichtig: Geben Sie Ihren Lebenslauf nicht 1:1 wieder, das kann langweilig wirken.  

Verfassen Sie kein Standard-Anschreiben 

Sie sollten Ihre Bewerbung individuell verfassen. Nehmen Sie unbedingt Bezug auf das Unternehmen und erklären Sie in den ersten Sätzen des Anschreibens, warum Ihnen die Stelle und das Unternehmen gefallen. Wenn Sie wenig auf das Unternehmen und den Job eingehen, wirkt Ihr Anschreiben schnell wie ein Massen-Anschreiben, das Sie an jedes x-beliebige Unternehmen senden könnten. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Bewerbung frei von Fehlern ist. (LINK: Listicle Fehler Bewerbung) 

Verwenden Sie die AIDA-Formel 

Kennen Sie die AIDA-Formel? AIDA steht für  

A – Attention: Aufmerksamkeit erzeugen 

I – Interest: Interesse wecken 

D – Desire: Neugierig machen 

A – Action: zur Handlung auffordern 

Formulieren Sie die ersten Sätze in Ihrem Anschreiben mit Hilfe der AIDA-Formel, sodass der Personaler Ihr Anschreiben unbedingt weiterlesen möchte und Sie seine Aufmerksam erlangen.  

Wichtig: der Lebenslauf 

Der Lebenslauf darf bei keiner Bewerbung fehlen. Hier fassen Sie Ihren Qualifikationen, Fähigkeiten und bisherigen Berufsstationen tabellarisch zusammen. Achten Sie auf ein schlichtes Layout und Struktur sowie die Länge, denn mehr als zwei DIN-A4-Seiten sollte der Lebenslauf nicht umfassen. Das gehört in den Lebenslauf: 

  • Persönliche Daten, 
  • Berufserfahrungen (die aktuelle oder letzte Station kommt nach oben) und  
  • Qualifikationen (Weiterbildungen, Zertifikate, Kenntnisse). 

 

Optionale Anlagen 

Neben den wichtigsten Bestandteilen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) kann Ihre Bewerbung auch noch optionale Anlagen enthalten. Das Deckblatt ist zum Beispiel optional. Listen Sie hier Ihre persönlichen Daten und die Stelle, auf die Sie sich bewerben, auf. Auf das Deckblatt können Sie auch Ihr Bewerbungsfoto einfügen.  

Wenn Sie den Personaler überzeugen möchten, können Sie in einem optionalen Motivationsschreiben Ihren Job-Wunsch ausführlich begründen und erklären, warum Sie gerne für das Unternehmen arbeiten möchten. Ein Motivationsschreiben kann eine Ergänzung zum Anschreiben sein, ist aber kein Muss.  

Themen für die kommenden Wochen
 

TOP