Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

9 Dinge, die Ihre Körpersprache über Sie verrät

9 Dinge, die Ihre Körpersprache über Sie verrät

Wirtschaftsforum Listicle 43/2018

Ob wir wollen oder nicht, wir Menschen tauschen ständig nonverbale Botschaften durch unsere Körpersprache aus. Dazu gehören unsere Mimik, Gestik, Haltung und auch Bewegung. Einige Signale sind für jeden sofort verständlich, andere wiederum nicht direkt erkennbar oder haben wegen kultureller Besonderheiten eine ganz andere Bedeutung. Wir haben zusammengefasst, was Ihre Körpersprache über Sie verrät.

1. Verschränkte Arme

Wer die Arme verschränkt und sich sogar noch vom Gesprächspartner abwendet, möchte sich distanzieren und Abstand schaffen. Verschränkte Arme symbolisieren eine Art Schutzwall. Bei Männern kann diese Haltung als Ablehnung gedeutet werden. Bei Frauen dagegen als Unsicherheit.

2. Blickkontakt

Der Blickkontakt ist sehr wichtig. Es ist empfehlenswert, dem Gesprächspartner einige Sekunden in die Augen zu schauen und ein freundliches Lächeln zu schenken. Erwidert der Gesprächspartner diese Blicke, kann das Gespräch in angenehmer Atmosphäre weitergeführt werden. Verzichten Sie aber auf das Anstarren, das kommt nicht gut an. Vermeiden Sie auch häufiges Blinzeln und senken Sie den Blick nicht nach unten, das vermittelt Unsicherheit.

3. Händedruck

Als perfekter und angenehmer Händedruck gilt das Händeschütteln mit einer Länge von drei bis vier Sekunden. Der Händedruck ist fest und trocken, dazu blicken Sie dem Gesprächspartner in die Augen und lächeln. Ist Ihr Händedruck kalt und ausdruckslos, haben Sie schon erste Sympathien verspielt.

4. Nervöse Gesten

Fassen Sie sich während eines Gespräches häufig ins Haar oder Gesicht, vermitteln Sie Nervosität. Diese Gesten können aber auch Stress und Frust widerspiegeln. Um also einen souveränen Eindruck zu vermitteln, lassen Sie die Hände aus der Nähe dieser Bereiche.

5. Körperhaltung

Auch Ihre Körperhaltung verrät etwas über Sie. Versuchen Sie, aufrecht zu stehen und zu sitzen. Um dabei eine gute Wirkung zu haben, machen Sie folgendes: Schultern zurück, Brust raus, Rücken gerade und Bauch rein. Übertreiben Sie dabei aber nicht, sonst wirken Sie schnell steif.

6. Sicherer Stand

Mit Sicherheit haben Sie diese Situation schon das ein oder andere Mal erlebt. Ihr Gesprächspartner wippt mit den Füßen, wechselt ständig von dem einen auf das andere Bein oder überkreuzt die Beine. Diese Haltung deutet auf Unsicherheit hin. Bleiben Sie also ruhig, nehmen Sie einen aufrechten und sicheren Stand ein und schon wirken Sie selbstbewusster.

7. Abstand halten

Nichts ist unangenehmer als jemand, der zu nah kommt und somit in Ihre eigene Wohlfühlzone eindringt. Kommt Ihnen jemand zu nah, möchte er oft seine Macht demonstrieren. Wichtig ist, dass Sie versuchen, eine Armlänge Abstand zu gewinnen. Stehen Sie aber stets nah genug zum Gesprächspartner, sodass er merkt, dass sie interessiert zuhören.

8. Wegschauen

Schauen Sie während eines Gespräches ständig aus dem Fenster, auf Ihre Uhr oder das Handy, zeigen Sie ganz klar, dass Sie gelangweilt sind. Selbst, wenn ein Thema noch so öde ist, versuchen Sie sich auf das Gesagte zu konzentrieren, um gegebenenfalls geschickt das Thema zu beenden oder auf eine Lösung zuzusteuern.

9. Lippenbekenntnisse

Auch Ihre Lippen können verraten, wie Sie sich gerade fühlen oder was Sie denken. Beißen Sie sich auf die Lippe, steht dieses Verhalten für Unsicherheit. Spitzen Sie die Lippen gilt das nicht als Aufforderung für einen Kuss. Im Geschäftsleben bedeutet das, dass Ihnen etwas nicht passt oder gefällt.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP