Bau

Stahl- und Metallbau

Interview mit Dr. Holger Krasmann, President und CEO der LISEGA SE

Leistung hat System

Als der weltweit führende Spezialist für industrielle Rohrhalterungssysteme ist die LISEGA-Unternehmensgruppe prädestiniert für internationale Großprojekte. „Wir sind in der Lage, solche Projekte abzuwickeln und unsere Kunden sind stark international aufgestellt“, betont Dr. Holger Krasmann, CEO der LISEGA SE in Zeven. „Im Gegensatz zum eher regional orientierten Wettbewerb sehe ich dies als ein großes Plus für unsere Gruppe, ebenso wie unsere absolute Qualitätsführerschaft mit Produkten im Premium- beziehungsweise High End-Segment.“

Interview mit Frank Nestle, Kaufmännischer Geschäftsführer der HTU Härtetechnik Uhldingen-Mühlhofen GmbH

Innovativ harte Tatsachen schaffen

Die Wärmebehandlung von Bauteilen aus Metall dient dazu, diese zu verbessern und haltbarer machen. Die HTU Härtetechnik Uhldingen-Mühlhofen GmbH hat eine große Bandbreite an Verfahren entwickelt, mit denen sie die Eigenschaften der Produkte ihrer Kunden optimiert. Im süddeutschen Raum gehört sie zu den führenden Firmen im Bereich Wärmebehandlung und Härtetechnik. Der Erfolg des inhabergeführten Unternehmens beruht nicht zuletzt auf dem ständigen Drang nach Innovation und Weiterentwicklung.

Interview mit Dr. Michael Koch, Geschäftsführer der TPS-Technitube Röhrenwerke GmbH

Edel. Stahl. Rohr!

Dass kaum eine Industrie ohne Rohrleitungssysteme auskommt, ist der Grund für das umfassende Portfolio an Rohrprodukten der TPS-Technitube Röhrenwerke GmbH. Und diese Produktvielfalt wiederum reizt Geschäftsführer Dr. Michael Koch an seinem Unternehmen. „Man muss viele Entscheidungen treffen und kann viele Dinge bewegen“, sagt der studierte Metallurge und Werkstofftechniker. Über einige davon berichtet er im Gespräch mit Wirtschaftsforum.

Interview mit Marcus Bartle, Geschäftsführer der Roland Electronic GmbH

Neue Impulse für die Sensortechnik

Die Anfänge der Roland Electronic GmbH liegen zwar im Sirenenbau, in den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Leistungsspektrum jedoch in die Bereiche Doppelblechkontrolle, Schweißnahterkennung und Reifencord-Inspektionssysteme verlagert, wo das mittelständische Unternehmen zum Weltmarktführer avancierte. Welche Säulen diesen Erfolg ermöglicht haben und weshalb er gerade im Mittelstand ideale Voraussetzungen für ambitionierte Berufseinsteiger sieht, erläuterte Geschäftsführer Marcus Bartle im Interview.

Interview mit Anita Rosenbrock-Welter, Geschäftsführerin der VeRotool Technik GmbH

„Nachhaltigkeit ist der Treiber unseres Geschäfts“

Die auf Baustellen, im Recyclingbereich und bei Abbrucharbeiten verwendeten Maschinen sind erheblichen Belastungen ausgesetzt und haben insofern einen hohen Bedarf an Verschleißteilen. Spezialist für Herstellung und Vertrieb dieser Teile ist die VeRotool Technik GmbH, die sich darüber hinaus auch in der Individualfertigung und der Reparatur von Teilen für Maschinen-Anbaugeräte einen Namen gemacht hat. Wir sprachen mit Geschäftsführerin Anita Rosenbrock-Welter über Nachhaltigkeit als Treiber für die Entwicklung des Unternehmens sowie ein in Jahrzehnten gewachsenes Know-how.

Interview mit Oliver Huther, Geschäftsführer, CEO der CUTMETALL Holding GmbH

Partner der Recycling- und Zerkleinerungsindustrie

Bei der Gründung der CUTMETALL als Handelsunternehmen für Industrieschneidwerkzeuge 1996 stand die Recyclingindustrie noch am Anfang. Inzwischen ist Recycling als eigener Industriezweig etabliert, bei zunehmender Rohstoffknappheit präsenter denn je. Das frühere Handelsunternehmen firmiert als CUTMETALL Holding GmbH mit Zentrale in Bamberg, Eigenproduktion und vier Standorten in Deutschland: CUTMETALL hat sich zum führenden Partner, Prozessoptimierer und Problemlöser der Recycling- und Zerkleinerungsindustrie entwickelt.

Interview mit Meike Jungbluth, Geschäftsführerin der Roskopf Unternehmensgruppe

Starke Vielfalt aus Aachen

Als Zulieferer und Dienstleister unter anderem der Kohleindustrie kennt die Roskopf Unternehmensgruppe den Strukturwandel wie kaum eine andere. Der Aachener Spezialist für Schüttgutförderung hat bereits den Wechsel von der Steinkohle zur Braunkohle erfolgreich gemeistert und damit die notwendige Flexibilität unter Beweis gestellt, die nun gegen Ende des Braunkohlebergbaus erneut gefragt ist. Das Motto „Wir können nicht nur Gummi“ zieht sich wie ein roter Faden durch die Aktivitäten der Unternehmensgruppe, zu der inzwischen drei Unternehmen gehören. Diese decken neben der ursprünglichen Tätigkeit der Industrievulkanisation auch die Maschinen- und Metalltechnik für den Bau von kompletten Schüttgutförderanlagen sowie Personal- und IT-Dienstleistungen für Dritte ab. Somit ist die Unternehmensgruppe gut aufgestellt, nicht nur um ihre Aktivitäten zu diversifizieren, sondern auch neue Märkte zu erschließen.

Interview mit Alexander Schuster, Geschäftsführer von Swagelok Stuttgart der B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH

Ein Unternehmen im Fluss

Ventile und Rohrverschraubungen sind mehr als nur einzelne Komponenten. Sie sind Teile von komplexen Systemen und Lösungen. Die B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH ist hier ein marktführender Qualitätspartner für Fluidsystemlösungen und individuellen Anlagenbau sowie autorisiertes Swagelok® Vertriebs- und Servicezentrum. Das Unternehmen hat die Zeichen der Zeit früh erkannt und sich vom Produktlieferanten zum Partner für den Systembau entwickelt. Mit ganzheitlichen Lösungen, auch für den Bereich der erneuerbaren Energien, ist das Unternehmen auf Wachstumskurs.

Interview mit Annette Assfalg, Prokuristin Assfalg GmbH

Wie man das Heben schwerer Lasten einfacher macht

Magnethebetechnik kommt in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz, von der Automobilindustrie über die Stahlproduktion und den Brückenbau bis hin zu Schiffswerften – überall dort, wo schwere, metallische Lasten zu bewegen sind. Die Assfalg GmbH verfügt über rund 50 Jahre Erfahrung in diesem Bereich und gehört zu den führenden Anbietern von Lasthebemagneten für alle Einsatzzwecke und Lastanforderungen. Der Erfolg beruht vor allem auf konstanter technischer Innovation, die die Kunden dabei unterstützt, ihre eigenen Abläufe zu vereinfachen.

Interview mit Sebastian Harth, Gesellschafter der MELA Metallbau und Landtechnik Glöwen GmbH

„Die Region merkt, dass etwas im Gange ist!“

Mit großem Fachwissen, einem umfassenden Maschinenpark und hochmotivierten Mitarbeitern punktet die MELA Metallbau und Landtechnik Glöwen GmbH bei ihren Kunden. Das Traditionsunternehmen aus dem brandenburgischen Landkreis Prignitz ist auf mehreren Gebieten aktiv und möchte seine Kompetenzen stärken und ausbauen.

TOP