Textil & Mode

Die Textil- und Bekleidungsindustrie in Deutschland befindet sich seit den 1970er-Jahren in einem Prozess der Transformation. Die überwiegend mittelständischen Unternehmen stellen die zweitgrößte Konsumgüterbranche hierzulande. Zuletzt haben sich vor allem die Exportaktivitäten, ungeachtet der starken Konkurrenz aus dem asiatischen Raum, verstärkt. Im internationalen Vergleich im Hinblick auf den Export von Waren nach Wert rangiert Deutschland auf dem dritten Platz hinter China und Italien.

Sortierung nach: Datum aufsteigend | Beste Bewertung

Chantelle Lingerie GmbH

Lingerie in Perfektion

Die Zeiten, in denen Unterwäsche versteckt wurde, sind längst vergessen. Heute ist ‘Lingerie’ vorzeigbar und ein offensichtlicher Teil der Oberbekleidung. So sind zum Beispiel sorgfältig verzierte BH-Träger zu dekorativen Accessoires geworden, die absichtlich unter Shirts und Blusen in Szene gesetzt werden. Die Chantelle Lingerie GmbH mit Sitz in Düsseldorf, zählt mit einem unfehlbaren Gespür für Trends zu den Top-5-Playern in der DACH-Region. In den kommenden Jahren will das Unternehmen mit komfortablen Materialien und neuen Produktkategorien punkten.

H&M Hennes & Mauritz B.V. & Co. KG

Neue Inspiration durch einzigartige Kollektionen

Es sind zwei Buchstaben, die für eines der erfolgreichsten Modeunternehmen weltweit stehen: H&M. Das schwedische Unternehmen mit Sitz in Stockholm schafft es, kontinuierlich Impulse und Innovationen verknüpft mit neuen Kollektionen auf den Markt zu bringen. Im Interview mit Wirtschaftsforum geht es allerdings nicht nur um Mode, sondern auch um die großen Themen der Branche wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Firmenkultur.

Atelier Goldner Schnitt GmbH

Die Mischung macht‘s

Die Wurzeln der Atelier Goldner Schnitt GmbH im bayerischen Münchberg gehen bis ins Jahr 1926 zurück. Bis heute steht das Modeunternehmen für Qualität, Service und eine individuelle Kundenansprache. Im Interview mit Wirtschaftsforum sprechen Richard Schmitt, Head of International Sales, und Gisbert Schmieder, Kreativdirektor & Markenchef, über die Seele des Unternehmens, verschiedene Zielgruppen und damit verbundene Herausforderungen.

Vossen GmbH & Co. KG

Erfolg in trockenen Tüchern

Die Haut ist nicht nur unser größtes, sondern auch unser vielseitigstes Organ. Sie schützt uns vor Krankheitserregern und UV-Strahlen, reguliert unsere Körpertemperatur und übt wichtige Aufgaben bei Stoffwechsel und Immunabwehr aus. Millionen von Sinnesrezeptoren nehmen jede noch so kleine Veränderung genauestens wahr. Diese unsere hypersensible Körperhülle mit feinsten Textilien zu verwöhnen hat sich ein Textilbetrieb aus dem Burgenland zur Aufgabe gemacht.

Fashion in the City GmbH

Metropolen auf der Tasche

Jeder, der schon einmal verreist ist und schöne Erinnerungen an seinen Urlaub festhalten möchte, kommt an ihnen nicht vorbei: Souvenirs. Aber: Eine Miniaturfigur vom Eiffelturm oder eine simple Postkarte ist für Viele einfach nicht mehr genug. Genau hier setzt die Marke Robin Ruth der Fashion in the City GmbH an. Das Unternehmen produziert Taschen und Accessoires, auf denen der jeweilige Städtename zu lesen ist – das modische Hingucker-Andenken schlechthin.

Linificio e Canapificio Nazionale Srl

Alter Stoff mit edler Zukunft

In der Antike war Leinen eine Kostbarkeit, die Ägypter wickelten ihre Mumien in Leinen, die Griechen machten Brustpanzer daraus. Im Mittelalter war Leinen der Stoff für Kleidung und Wäsche. Durch den Siegeszug der Baumwolle verschwand Leinen fast ganz. Heute ist es wieder gefragt, bei Naturbewussten und auch in der Haute Couture. Dafür sorgt Linificio e Canapificio Nazionale Srl. Die italienischen Flachspinner haben mit Innovationen bei Technik und Material eine neue, exquisite Geschichte des Leinens geschrieben.

GTA Moda SpA

Italiener haben die Hosen an

Moden sind kurzzeitige Äußerungen eines Zeitgeistes; was heute in ist, kann morgen längst out sein. Der Wandel scheint die einzige Konstante in der internationalen Modewelt von Mailand bis New York. Diesem Phänomen begegnet auch die nahe Padua ansässige GTA Moda SpA. Das italienische Familienunternehmen ist international bekannt für hochwertige Herrenhosen, die ein klares Modestatement sind, ohne traditionelle Werte zu vernachlässigen. Auch in Deutschland kommt der Stil hervorragend an.

Frago Srl

Perfektion des Fehlerhaften

Seit einigen Jahren ist er in aller Munde – der Vintage-Look. Egal ob Mode, Musik oder Möbel, der Retro-Trend ist allgegenwärtig. Die angesagte Vintage-Mode steht im krassen Gegensatz zur fast fashion, ist ein klares Statement, eine Möglichkeit, sich zu unterscheiden und Charakter zu zeigen. So wie die Schuhe der Frago Srl aus Italien. Das Unternehmen hat mit Moma eine Schuhmarke ins Leben gerufen, die anders ist – unverwechselbar und individuell mit einer ganz besonderen Patina.

Eurosuole S.p.A.

Profil aus dem Sole Valley

Stabilität für die Schuhe und ein sicherer Auftritt, dafür sorgt das italienische Unternehmen Eurosuole S.p.A., das 2016 sein 40-jähriges Firmenjubiläum feierte. Heute gehört Eurosuole zu den größten und modernsten Schuhsohlenherstellern in Italien. Germano Ercoli, der Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer des Sohlenspezialisten aus Civitanova Marche ist stolz darauf, das Unternehmen so lange erfolgreich geführt zu haben und plant die Fortsetzung des Erfolgskurses für die nächsten zwanzig Jahre.

CCC Germany GmbH

Beste Mode, beste Qualität, beste Preise

Italien ist weltberühmt für seine Tradition der Schuhproduktion. Nur die wenigsten wissen allerdings, dass Polen vor der Ostöffnung nach Italien europaweit der zweitgrößte Schuhproduzent war und einen hervorragenden Ruf für sehr hochwertige Lederschuhe zu unschlagbaren Preisen genoss. Die CCC Gruppe mit Hauptsitz in Polen ist heute der größte Schuheinzelhändler in den zentraleuropäischen Ländern und hier auch der unangefochtene Marktführer. Seit 2013 agiert das Unternehmen zudem auf dem westeuropäischen Markt. Wirtschaftsforum sprach mit Fabian Kampa, Geschäftsführer der CCC Germany GmbH, über die Wachstumsstrategie des Unternehmens für die kommenden Jahre.

Unternehmen des Monats

Daimler TSS GmbH

Bereit für die Themen der Stunde

Ende der 1990er-Jahre begründeten viele Autobauer eigene IT-Unternehmen mit dem Ziel, die neuen Entwicklungen der Branche hinsichtlich Digitalisierung und Datensicherheit nicht nur nicht zu verpassen, sondern sie auch aktiv zu gestalten und für sich nutzbar zu machen. Daimler TSS hat sich seit 1998 vom kleinen Software-Ableger zum IT-Dienstleister der Daimler AG entwickelt. Mit CEO Dipl.-Ing. Christoph Röger sprach Wirtschaftsforum über die IT-Themen, die die Branche bewegen, über persönliche Wachstumsmöglichkeiten und die Motivation für tägliche Bestleistungen.

mehr...

Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, Pionier und Koryphäe des Marketings in Deutschland

„Die Bezeichnung Marketing-Papst macht mich verlegen“

Er ist ausgezogen, um die Welt zu verbessern, für die Kunden und natürlich für die Unternehmen: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag gefeiert und das neue Buch „Eins oder Null“ herausgegeben hat, erzählt im persönlichen Gespräch mit Wirtschaftsforum, warum Münster für ihn ein Glücksfall ist, was ihn antreibt und wie Marketing selbst für die katholische Kirche hilfreich sein kann.

Zum Interview...


Wirtschaftsforum
Q3/2017

Unter anderem in dieser Ausgabe: NH Hotel Group - Essen oder gegessen werden / Heilbad Krumbad GmbH - Sagenhaftes Heilbad / Ed. Wüsthof Dreizackwerk - Die Marke für Messer / SIGMA - Das Auge des Künstlers

Als PDF herunterladen


Wirtschaftsforum ePaper Q1/2017
Wirtschaftsforum ePaper Q4/2016
Wirtschaftsforum ePaper Schweiz 2016

Webcode

Webcode

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

- X