Möbel – bezahlbar und nachhaltig

Interview mit Andree Morgenthaler, Geschäftsführer der VCM Morgenthaler GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Wirtschaftsforum: Herr Morgenthaler, was sind heute die wichtigsten Produktbereiche Ihres großen Sortiments?

Andree Morgenthaler: Am wichtigsten ist bei uns zurzeit die Warengruppe Wohnen mit allem, was dazugehört – vom Bad über das Wohnzimmer bis hin zum Schlafzimmer. Der Bereich Garten gewinnt immer mehr an Bedeutung und auch rund um das Thema Küche sehen wir vielversprechende Wachstumsperspektiven. Aus diesem Grund haben wir Küchenmöbel neu in unser Portfolio aufgenommen. Ab Oktober dieses Jahres bieten wir von Winkelküchen über Küchenzeilen bis hin zu einzelnen Küchenmöbeln ein komplettes Sortiment an.

Wirtschaftsforum: Inwieweit beeinflusst die aktuelle Situation mit den stark ansteigenden Preisen und der Inflation Ihr Geschäft?

Andree Morgenthaler: Wir spüren erste Zurückhaltung im Konsum. Die Kunden überlegen gründlich, wo und was sie kaufen. Sie achten stärker auf das Preis-Leistungs-Verhältnis. Unsere Firmengruppe profitiert davon, dass wir ein breit aufgestelltes Sortiment im Preiseinstiegs- bis zum Mittelklassesegment haben. Unser Einkaufsteam hat die Beschaffungswege und das Sortiment überarbeitet, sodass wir die Bestseller mit reduzierterem Materialeinsatz neu einführen können.

Wirtschaftsforum: Welche Themen haben Sie für die letzten Monate des Jahres 2022 noch auf der Agenda?

Andree Morgenthaler: Wir gehen davon aus, dass die Konsumstimmung nachlassen wird, deshalb werden wir unser Sortiment knapp verdoppeln, um unseren Kunden noch mehr Auswahl bieten und somit weiteres Wachstum erzielen zu können. Erst einmal aber möchten wir unsere Organisation erhalten und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch diese unruhigen Zeiten begleiten. Durch die weitere Verstärkung unserer Aktivitäten im E-Commerce ergeben sich für uns neue Möglichkeiten; wir erreichen neue Zielgruppen.

Wirtschaftsforum: Wer sind Ihre wichtigsten Zielgruppen?

Andree Morgenthaler: Im Grunde richten wir uns an alle Unternehmen, die im E-Commerce agieren und im Möbelbereich tätig sind. Dazu gehören ehemalige Katalogversender wie Klingel, Büroversender, Discounter oder Baumärkte. Darüber hinaus sind wir auf Plattformen wie ebay oder amazon aktiv und vertreiben unser Sortiment über unsere eigene Website www.vcm24.de.

Wirtschaftsforum: Aus welchen Ländern kommen Ihre Kunden?

Andree Morgenthaler: Deutschland ist unser wichtigster Markt. Darüber hinaus sind wir in Frankreich, in den Beneluxländern und auch in England sehr gut aufgestellt. Wir sehen eine steigende Tendenz in einigen südeuropäischen Ländern, wie zum Beispiel Italien und Spanien. Grundsätzlich sind wir europaweit aufgestellt und planen, mittelfristig auch in Übersee aktiv zu werden, etwa in Amerika oder Brasilien.

Wirtschaftsforum: Ihr Unternehmen ist als Familienunternehmen bereits über 40 Jahre erfolgreich. Worauf führen Sie den Erfolg in letzter Konsequenz zurück?

Andree Morgenthaler: Wir leben als Familie für das Unternehmen und denken generationenübergreifend. Wir möchten uns weiterentwickeln und den Wachstumskurs fortsetzen, aber auf einer soliden Basis. Wir haben seit Jahrzehnten die gleichen Werte und Grundsätze, weshalb wir eine starke Bindung zu unseren Zulieferern und Kunden haben, wo das gesprochene Wort eine Gültigkeit hat. Wir sind ein Unternehmen, in dem der Mensch zählt.

Wirtschaftsforum: Was waren bis heute wichtige Entwicklungsschritte, die das Unternehmen zu dem gemacht haben, was es am Markt ist?

Andree Morgenthaler: Meine Eltern haben die Firma 1979 gegründet. Ursprünglich gestartet sind wir mit der Produktion von Videokassetten. Als das Zeitalter der Videos zu Ende ging und die DVD kam, haben wir uns umorientiert. Zunächst haben wir Regale für Videos, DVDs und CDs importiert und über Versender wie Otto oder Bertelsmann vertrieben. Seinerzeit waren wir ein Vorreiter im Direktversand zum Endkunden. Bis ins Jahr 2012 haben wir in Deutschland produziert. Heute entwickeln und konstruieren wir ausschließlich in Deutschland und importieren Möbel aus unzähligen Ländern. Damit konnten wir unser Sortiment von seinerzeit circa 50 Artikel auf über 4.000 Artikel erweitern, was uns letztendlich ein enormes Umsatzwachstum ermöglichte, womit wir Millionen Haushalte und Firmen erreichen konnten.

Wirtschaftsforum: Welches Ziel verfolgen Sie langfristig mit VCM Morgenthaler?

Andree Morgenthaler: Wir möchten weiterhin auf einem gesunden Fundament aufbauen, weiter wachsen und dabei die gegebenen Chancen und Möglichkeiten ergreifen. Es würde mich mit großem Stolz erfüllen, wenn wir dabei unsere Grundsätze und Werte beibehalten können, da ich dies als unsere wichtigste Erfolgssäule ansehe.

Bewerten Sie diesen Artikel

Mehr zum Thema Schöner Wohnen

Wenn Arbeitsräume zu Lebensräumen werden

Interview mit Peter Erhardt, Geschäftsführer und Markus Sulz, Geschäftsführer der Leonhard GmbH

Wenn Arbeitsräume zu Lebensräumen werden

Mit dem Laptop am Strand? Vor Jahren undenkbar, heute noch kein Standard, aber gelebte Realität. Mit der Digitalisierung hat sich die Arbeitswelt fundamental verändert. Homeoffice, Co-Working Spaces und digitales Nomadentum…

Ein Traum in Türkis

Interview mit Matthias Duhnke, Geschäftsführer der J.D. Schwimmbad-Bau & Design GmbH

Ein Traum in Türkis

Der Sprung ins kühle Nass ist pure Verlockung. Je heißer die Tage, desto größer der Wunsch nach einem eigenen Pool. Doch ist der Traum in Türkis angesichts der Energiekrise und…

Weil Tiere auch Familie sind

Interview mit Christoph Hubo, Country Head Germany/Austria und Harald Hardering, Key Account Manager der Beaphar Import & Export GmbH

Weil Tiere auch Familie sind

Dass Haustiere auch zur Familie gehören, steht für die Beaphar Import & Export GmbH in Emmerich fest und ist Teil der Firmenpolitik. Und wer könnte diesen Gedanken besser vermitteln als…

Spannendes aus der Region Landkreis Emmendingen

Reinigung und Pflege, auf die man sich verlassen kann

Interview mit Markus Wolf und Christian Gutmann, Geschäftsführer der awell

Reinigung und Pflege, auf die man sich verlassen kann

Der Markt für Gebäudereinigung ist geprägt von einer Vielzahl kleinerer und kleinster Anbietern. Gerade wenn es um größere Projekte oder Objekte geht, sind diese aber häufig nicht in der Lage,…

Moderner Maschinenbauer mit Geschichte

Interview mit Falko Neubert, Geschäftsführer der Merz Aufbereitungstechnik GmbH

Moderner Maschinenbauer mit Geschichte

Baden-Württemberg ist das Zentrum des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus – rund ein Viertel aller deutschen Maschinen- und Anlagebauer sind im ‘Ländle’ ansässig. So auch die Merz Aufbereitungstechnik GmbH. Seit über…

Wenn heute schon morgen ist

Interview mit Werner Ottilinger, Geschäftsführung der Sauter-Cumulus GmbH

Wenn heute schon morgen ist

Der Arbeitsplatz von morgen wird anders aussehen und sich anders anfühlen, als dies heute der Fall ist. Arbeitsplätze werden mehr als rein physische Räume sein. Die Sauter-Cumulus GmbH ist ein…

Das könnte Sie auch interessieren

Die Liebe zum Holz

Interview mit Christian Henz, Geschäftsführer der Holzbau Henz GmbH

Die Liebe zum Holz

Heute liegt die Holzbauweise voll im Trend. Dieser traditionsreichste aller Baustoffe bietet eine Antwort auf mehrere Herausforderungen, denen sich die Bauindustrie derzeit gegenübersieht. Als nachhaltiger und nachwachsender Rohstoff erfüllt Holz…

Elektroantrieb auf der Überholspur

Interview mit Yves Nax, Geschäftsführer der IVECO Süd-West Nutzfahrzeuge GmbH

Elektroantrieb auf der Überholspur

Der Name IVECO ist seit Langem ein Synonym für leistungsstarke Nutzfahrzeuge. Mit Yves Nax, Geschäftsführer der IVECO Süd-West Nutzfahrzeuge GmbH, einer Tochter der weltweit operierenden IVECO Group, sprachen wir über…

Das Fenster zur Entdeckungsreise

Interview mit Götz Schmiedeknecht und Till Schmiedeknecht, Geschäftsführender Gesellschafter der Salamander Industrie-Produkte GmbH

Das Fenster zur Entdeckungsreise

Salamander hat nicht nur die Schuhproduktion revolutioniert, sondern auch das Kunststofffenster ‘salonfähig’ gemacht. Dazu hat die Salamander Industrie-Produkte GmbH in Türkheim im Unterallgäu ein innovatives System entwickelt. Mit Wirtschaftsforum sprachen…

TOP