Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Technologien von morgen – heute

Interview mit Hannes Wolf, Geschäftsführer der Aurora Konrad G. Schulz GmbH & Co. KG

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Seit 90 Jahren ist die Aurora Konrad G. Schulz GmbH & Co. KG bereits am Markt aktiv und überzeugt ihre Kunden durch Kontinuität, Qualität und Innovationsvermögen.

„Von Beginn an gehörten Heizungsanlagen zum Portfolio“, berichtet Geschäftsführer Hannes Wolf. „Vor 30 Jahren kamen dann auch Lösungen zur Klimatisierung hinzu. Unsere Kernkompetenz liegt somit bei Heiz- und Klimasystemen. Über eine Wärmepumpe lassen sich beide Eigenschaften in einem System integrieren.“

Heute bietet die mittlerweile international aufgestellte Aurora Gruppe viele eigene Komponenten an. Zum Produktspektrum gehören Wärmetauscher, Verflüssiger, Gebläse, Wasserventile und Gehäuse aus Blech oder Kunststoff ebenso wie mechanische und elektronische Bedienteile oder Düsen.

„Die heutige Produktpalette kommt in Landwirtschaft, Bau, Bergbau, beim Militär und in der Nutzfahrzeugbranche, bei Linien- und Reisebussen zum Einsatz“, so Hannes Wolf. Den Hauptschwerpunkt stellen dabei Heizungslösungen für Busse dar; diese machen etwa 50% des Umsatzes der Aurora Gruppe aus.

„Unsere Wärmepumpe reduziert den Energiebedarf nun um ganze 25%.“ Hannes WolfGeschäftsführer

Zu den Kunden des Unternehmens, das seit 27 Jahren Teil der INDUS Gruppe ist, gehören die Top Ten der Hersteller: „Wir arbeiten zum Beispiel für den nordirischen Hersteller Wrightbus; diesen kennt man weniger über seinen Namen als durch sein berühmtestes Produkt: die Londoner Doppeldeckerbusse“, erläutert Hannes Wolf. „Weitere namhafte Bus-Kunden sind Daimler, MAN und VDL. Im Bereich Land- und Baumaschinen finden Sie unsere Produkte unter anderem bei John Deere, Caterpillar und im Unimog.“

Revolutionäre Wärmepumpe

Aktuell macht die Aurora Gruppe durch eine Kooperation mit der Sileo GmbH mit Sitz in Salzgitter von sich reden: „Unter wesentlicher Beteiligung unserer niederländischen Tochterfirma HEAVAC B.V. ist es uns gelungen, eine komplett neuartige Wärmepumpe für E-Busse zu entwickeln, in denen die Frage der Heizung und Klimatisierung bisher sehr problematisch war“, betont Hannes Wolf.

Mit herkömmlicher Technik kostete das Heizen eines E-Busses auf 15 °C doppelt so viel Energie wie der Bus für den Antrieb, also das Fahren selbst, benötigt. „Unsere Wärmepumpe reduziert den Energiebedarf nun um etwa 25% über das ganze Jahr.“

Dadurch erhöht sich die Reichweite der E-Busse deutlich, es werden Betriebskosten reduziert und die Lebensdauer der eingesetzten Batterien verlängert. Bei Politikern und Presse fand diese Innovation, die in der neuen Generation von SILEO-Bussen eingesetzt wird, großen Anklang.

TOP