Begeisterung und Emotionen für Photovoltaik

Interview mit Jörg Niche, CSO der Solar-Log GmbH

Als Firmengründer Jörg Karwath 2004 einen Datenlogger zur Überwachung von Photovoltaikanlagen entwickelte, war noch längst nicht absehbar, welche Signifikanz die Bereiche Strom und Wärme in Zukunft entwickeln würden. Inzwischen bietet Solar-Log, heute eine Tochter der BKW AG aus der Schweiz ein international tätiges Energie- und Infrastrukturunternehmen, komplexe und auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Lösungen für die Bereiche Smart Grid, Direktvermarktung, Monitoring, EMS und Monitoring als Dienstleistung über unseren Service Solar Log TM Web-4U. Sektorenkopplung und Energiemanagement sind in diesem Zusammenhang wichtige Themen,, denn erst wenn für Bereiche wie Heizen, Kühlen, elektrisches Laden und Stromspeichern die PV-Anlage genutzt werden kann, erhöht sich daraus der schon vorhandene Mehrwert der PV-Anlage zusätzlich.

Das Modell hat sich in den Jahren gewandelt von einer reinen Geldzufuhr durch Einspeisevergütung hin zu einer besseren und effektiveren Nutzung. „Der Verbraucher fragt sich, wie er den produzierten Strom bestmöglich selbst nutzen kann“, so CSO Jörg Niche, der mit CPO Holger Schroth und Prokurist Julian Hegg die Geschicke des Unternehmens lenkt. „Dem Kunden, und bei uns sind das vor allem solche aus dem Marktsegment Commercial und Industrial, geht es immer um einen Mehrwert. Diesen erhöhen wir durch unsere Lösungen, um eine effektivere Nutzung des PV-Stroms zu ermöglichen.

Den Kunden entlasten

Solar-Log möchte Verbindungen schaffen. Das bezieht sich auf menschliche Kontakte wie auch auf technische Komponenten. „Durch die Themen Sektorenkopplung und Energiemanagement in Verbindung mit unserem Logger-Portal schaffen wir technische Verbindungen“, unterstreicht Jörg Niche. „Wir wollen in Zukunft unsere Services noch stärker ausbauen. Aktuell wird beispielsweise elektrisches Heizen und elektrisches Laden gefordert. Hier kann Peak Shaving ein erster Schritt sein. Dieses Produkt, das hilft, Lastenspitzen zu kappen, haben wir auf der Intersolar vorgestellt. Wir haben uns als Ziel gesetzt, der zentrale Controller im Bereich regenerativer Energie zu sein, um dort Prozesse zu steuern und zu regeln – und das in Verbindung mit der Kopplung verschiedener Sektoren.“

Um in Zukunft erfolgreich zu bleiben, muss Solar-Log heute schon sehr gut in seinen Services und Produkten sein. „Was wir heute tun, ist die Basis für das Geschäft der Zukunft. Es ist gerade die Kombination aus Hard- und Software, die Lösungen schafft. Wir als Solar-Log sind die Schnittstelle und wir müssen entscheiden, welche Lösung für unseren Kunden die beste ist. Er erinnert sich an den, der ihm direkt seine Probleme abnimmt, damit er sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann“, sagt Jörg Niche. „Wir sind nur dann erfolgreich, wenn wir erfolgreiche Lösungen haben für das, was in Zukunft von unseren Kunden gefordert wird.“

Interview:

Manfred Brinkmann
und Dr. Endre Hagenthurn

Mehr zum Thema

Abrechnung leicht gemacht

Interview mit Christian Hartlieb, Geschäftsführer der Somentec Software GmbH

Abrechnung leicht gemacht

In der komplexen und sich ständig weiterentwickelnden Landschaft der Energie- und Wasserwirtschaft sind effiziente Abrechnungslösungen von entscheidender Bedeutung. Die sich verändernden regulatorischen Anforderungen, die steigende Nachfrage nach Transparenz und Genauigkeit…

Swiss Quality mit Wow-Effekt

Interview mit Elio Lupica, CEO der Mikron Switzerland AG Division Tool

Swiss Quality mit Wow-Effekt

Schweizer Produkte genießen weltweit einen besonderen Ruf. Das gilt für Uhren, Schokolade, Käse – und Werkzeuge. Die Mikron Switzerland AG Division Tool macht Swiss Quality alle Ehre. Das in Agno…

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Interview mit Olaf Thode, Geschäftsführer der Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Die Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH blickt mit inzwischen zwei Filialen in Mittelhessen auf fast vier Jahrzehnte Erfahrung im Sanitätshausgeschäft zurück. Neben Pflegebetten und Aktivrollstühlen vertreibt das Unternehmen mit ERGOFITair…

Spannendes aus der Region Zollernalbkreis

Seit über 70 Jahren die Masche raushaben

Interview mit Christoph Larsén, Geschäftsführer der Mattes & Ammann GmbH & Co. KG

Seit über 70 Jahren die Masche raushaben

Die Textilindustrie ist einer der ältesten Wirtschaftszweige in Deutschland und geprägt von kleinen und mittelständischen Betrieben, darunter viele Familienunternehmen. Eines davon ist die Mattes & Ammann GmbH & Co. KG;…

Der Antrieb zur Veränderung

Interview mit Michael Fahrenbach, Geschäftsführer der Wöhrle GmbH & Co. KG

Der Antrieb zur Veränderung

Nichts verändert die Automobilindustrie derzeit mehr als die Transformation zur E-Mobilität. Als etablierter Zulieferer in dieser Branche unterstützt die Wöhrle GmbH & Co. KG weltweit ihre Kunden bei der Entwicklung…

Schwäbische Präzision rettet weltweit Leben

Interview mit Florian Tyrs, Vice President Global Operations & General Manager der JOTEC GmbH

Schwäbische Präzision rettet weltweit Leben

Die auch als Hauptschlagader bezeichnete Aorta ist das größte Gefäß innerhalb des menschlichen Körpers und deshalb ganz besonders wichtig. Erkrankungen dieses Gefäßes sind deshalb überaus vorsichtig zu behandeln und erfordern…

Das könnte Sie auch interessieren

Mit IT-Innovation Energiezukunft gestalten

Interview mit Timo Dell, Member of the Management Board der rku.it GmbH

Mit IT-Innovation Energiezukunft gestalten

Der Klimawandel, die Elektrifizierung der Mobilität, wachsende Regulatorik, Smart Metering – das sind nur einige große Themen, die die Energiebranche vor Herausforderungen stellen. Die rku.it GmbH steht seit Jahrzehnten als…

Leckageortung für Fernwärmenetze

Interview mit Jörg Bartsch, Geschäftsführer der BRANDES GmbH

Leckageortung für Fernwärmenetze

Die Energiewende dominiert die Diskussion um die Netto-Null-Ziele. Genauso wichtig ist aber auch die Wärmewende. Laut dem Bundesamt für Umwelt entfallen rund die Hälfte des gesamten deutschen Endenergieverbrauchs auf den…

„Etwas Nachhaltiges leisten aus Überzeugung“

Interview mit Gerd Schöller, Geschäftsführer (CEO) der SCHOENERGIE GmbH

„Etwas Nachhaltiges leisten aus Überzeugung“

Verantwortung übernehmen, authentisch sein, wirklich hinter dem stehen, was man sich als Unternehmen auf die Fahnen schreibt – diese Worte fallen immer wieder, wenn Geschäftsführer Gerd Schöller über sein Unternehmen…

TOP