„Erlebnisse schaffen, die begeistern“

Interview mit Mike Hommel, Marketing Director von Exertis AV

Wirtschaftsforum: Beginnen wir mit einem Rückblick. Können Sie die entscheidenden Schritte und Entwicklungen Ihres Unternehmens in den letzten Jahren beleuchten?

Mike Hommel: Die letzten Jahre waren für uns eine Zeit des intensiven Wachstums und der Transformation. Wir haben uns darauf konzentriert, unser Produktportfolio strategisch zu erweitern, um den sich wandelnden Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden. Ein Meilenstein war die Einführung unserer Hybrid- und Collaboration-Lösungen, die darauf abzielen, die Art und Weise, wie Teams weltweit zusammenarbeiten, neu zu definieren. Diese Produkte spiegeln unser Engagement wider, technologische Barrieren abzubauen und effizientere, flexible Arbeitsumgebungen zu schaffen.

Wirtschaftsforum: Wie hat sich Ihr aktuelles Portfolio entwickelt, und welche neuen Möglichkeiten bieten Sie Ihren Kunden?

Mike Hommel: Unser Portfolio hat sich in den letzten Jahren erheblich erweitert. Wir haben innovative Audio-Systeme eingeführt, die für kristallklare Kommunikation sorgen, und unsere Präsenz im Retail-Bereich verstärkt, indem wir Lösungen anbieten, die ein personalisiertes Einkaufserlebnis ermöglichen. Der Einsatz von KI und neuesten Technologien spielt dabei eine zentrale Rolle, da er uns hilft, maßgeschneiderte Werbeinhalte zu kreieren, die nahtlos in die Customer Journey integriert werden können. Unser Ziel ist es, nicht nur Produkte zu liefern, sondern echte Erlebnisse zu schaffen, die inspirieren und begeistern.

Wirtschaftsforum: Employer Branding ist ein wichtiges Thema. Wie positionieren Sie sich als attraktiver Arbeitgeber in Ihrer Branche?

Mike Hommel: Als wachsender Mittelständler in einer dynamischen Wachstumsbranche legen wir großen Wert darauf, eine Kultur zu pflegen, die Innovation fördert und unsere Mitarbeiter unterstützt. Unser Fokus liegt darauf, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das nicht nur professionelle, sondern auch persönliche Entwicklung ermöglicht. Wir sind stolz darauf, ein Unternehmen zu sein, das von soliden schwäbischen Werten wie Vertrauen, Solidität und Verlässlichkeit getragen wird. Diese Werte sind der Kern unseres Employer Brandings und ziehen Talente an, die an einer langfristigen Perspektive interessiert sind. Dies macht uns nicht nur zu einem bevorzugten Arbeitgeber, sondern auch zu einem "Home of pro AV".

Wirtschaftsforum: Lassen Sie uns über das Konzept "Home of Pro AV" sprechen. Was bedeutet das für Ihr Unternehmen und wie prägt es Ihre Unternehmenskultur?

Mike Hommel: "Home of Pro AV" ist für uns mehr als nur ein Slogan; es ist eine Identität und Philosophie, die tief in unserer Unternehmenskultur verankert ist. Es symbolisiert unseren Anspruch, ein Zentrum der Innovation und Exzellenz in der professionellen Audio- und Videotechnologie zu sein. Doch darüber hinaus reflektiert es unsere Wurzeln und die Werte, die uns als Unternehmen auszeichnen. Die schwäbischen Werte wie Solidität, Vertrauen und Verlässlichkeit sind für uns von zentraler Bedeutung. Diese Werte prägen unsere Arbeitsweise, unsere Beziehungen zu Kunden und Partnern sowie unsere Produkte. Sie sind der Grundstein für unser langfristiges Engagement und unseren Erfolg in der Branche. In einer Welt, die sich ständig verändert, bieten diese Werte eine Konstante, die Vertrauen schafft und die Basis für nachhaltige Geschäftsbeziehungen legt. Partnerschaften spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle in unserem Konzept von "Home of Pro AV". Wir glauben fest daran, dass Erfolg nicht isoliert erreicht wird. Es ist die Zusammenarbeit mit Partnern, die uns ermöglicht, innovative Lösungen zu entwickeln und zu implementieren, die den Markt prägen. Diese Partnerschaften basieren auf gegenseitigem Respekt, Vertrauen und dem gemeinsamen Ziel, die Grenzen des Möglichen zu erweitern. Insgesamt ist "Home of Pro AV" ein Ausdruck unserer Identität als Pionier und Know-How-Träger in der AV-Branche. Es steht für unsere Verpflichtung, nicht nur Produkte, sondern Lösungen und Erlebnisse zu liefern, die inspirieren und begeistern. Und es bekräftigt unser Bestreben, als Unternehmen zu agieren, das nicht nur technologisch, sondern auch kulturell und durch seine Werte führend ist.

Wirtschaftsforum: Ihr Messeauftritt auf der ISE hat sicherlich für Aufsehen gesorgt. Was waren Ihre Erwartungen und wie war die Resonanz?

Mike Hommel: Die ISE ist für uns eine Schlüsselplattform, um unsere neuesten Innovationen vorzustellen. Unsere Erwartungen waren hoch, da wir unsere Vision von der Zukunft der Arbeits- und Retail-Umgebungen teilen wollten. Die Resonanz übertraf unseren Optimismus. Wir erhielten wertvolles Feedback von Kunden und Partnern, das uns bestärkt, auf unserem eingeschlagenen Weg fortzufahren. Diese Erfahrungen sind für uns essentiell, um unsere Ziele zu schärfen und unsere Strategien für die Zukunft auszurichten.

Wirtschaftsforum: Was ist der zentrale Antrieb, der Sie in Ihrer täglichen Arbeit leitet und motiviert, insbesondere in einer Branche, die auf starken menschlichen Beziehungen basiert?

Mike Hommel: Mein Hauptantrieb liegt in der Faszination für die Gestaltung professioneller Beziehungen auf einer menschlichen Ebene. Das Zusammenspiel von persönlicher und unternehmerischer Integrität fasziniert mich. Corporate Identity und Branding sind dabei essentiell; es geht darum, starke Marken zu schaffen, die authentisch das repräsentieren, wofür sie stehen. Diese Authentizität und Zugänglichkeit voranzutreiben, motiviert mich enorm. Ich strebe danach, unser Unternehmen so zu positionieren, dass es sich durch Innovation und Flexibilität von der Konkurrenz abhebt und eine treue Fangemeinde aufbaut. Marketing sehe ich als eine treibende Kraft, die nicht nur positive Veränderungen bewirkt, sondern auch die Authentizität unseres Unternehmens stärkt. Dabei ist es mir wichtig, jeden im Unternehmen zu ermutigen, voranzugehen und gemeinsam ein Umfeld zu schaffen, das sowohl für Kunden als auch Mitarbeiter attraktiv und ansprechend ist.

Mehr zum Thema

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Interview mit Olaf Thode, Geschäftsführer der Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Die Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH blickt mit inzwischen zwei Filialen in Mittelhessen auf fast vier Jahrzehnte Erfahrung im Sanitätshausgeschäft zurück. Neben Pflegebetten und Aktivrollstühlen vertreibt das Unternehmen mit ERGOFITair…

Re:build the future

Interview mit Timo Brehme, einem der vier Geschäftsführer des Beratungs- und Architekturbüros CSMM – architecture matters

Re:build the future

CSMM – architecture matters gilt als eines der führenden Planungs- und Beratungsunternehmen für Büroarchitektur und Arbeitsweltkonzeption. Seit mehr als zwanzig Jahren begleitet das Unternehmen mit seinem über 100-köpfigen interdisziplinären Team…

Spezialisten für Enterprise Information Management

Interview mit Ursula Flade-Ruf, Geschäftsführerin und André Vogt, Geschäftsführer der mip Management Informationspartner GmbH

Spezialisten für Enterprise Information Management

Ein außergewöhnliches Know-how im Unternehmen zu haben, war vom ersten Tag an der Anspruch und die Zielsetzzung von Ursula Flade-Ruf und Markus Ruf, als sie die mip Management Informationspartner GmbH…

Spannendes aus der Region Landkreis Göppingen

Für eine Welt ohne Kabel

Interview mit David Bech, Geschäftsführender Gesellschafter der Akku Power GmbH

Für eine Welt ohne Kabel

In einer Welt, die unaufhaltsam auf nachhaltige Energiequellen zusteuert, gewinnen Akkus zunehmend an Bedeutung. Diese kleinen, aber leistungsstarken Energiespeicher sind zu unverzichtbaren Komponenten in unserem täglichen Leben geworden, sei es…

Galvanotechnik: neue Wege, neue Lösungen

Interview mit Dr. Michael Zöllinger, CEO der Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG

Galvanotechnik: neue Wege, neue Lösungen

Oberflächen und Beschichtungen müssen zugleich höchste Ansprüche an Funktionalität und Optik erfüllen. Die Galvanotechnik ist ein etabliertes Verfahren für die Erzeugung leistungsfähiger Oberflächen. Hier ist die Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH…

Präzise Messungen in jedem Winkel

Interview mit Torsten Wegner, Geschäftsführer der Novotechnik Messwertaufnehmer OHG

Präzise Messungen in jedem Winkel

Als mittelständisches familiengeführtes Traditionsunternehmen behauptet sich die Novotechnik Messwertaufnehmer OHG in Ostfildern im Raum Stuttgart gegen starke Wettbewerber. Ihre Produkte messen Wege und Winkel präzise und zuverlässig, auch dank eigener…

Das könnte Sie auch interessieren

Spezialisten für Enterprise Information Management

Interview mit Ursula Flade-Ruf, Geschäftsführerin und André Vogt, Geschäftsführer der mip Management Informationspartner GmbH

Spezialisten für Enterprise Information Management

Ein außergewöhnliches Know-how im Unternehmen zu haben, war vom ersten Tag an der Anspruch und die Zielsetzzung von Ursula Flade-Ruf und Markus Ruf, als sie die mip Management Informationspartner GmbH…

Effizienzgewinne durch Nieten statt Schweißen

Interview mit Christian De Razza, Geschäftsführer der Heyman Manufacturing GmbH

Effizienzgewinne durch Nieten statt Schweißen

Ursprünglich als reines Handelsunternehmen gegründet, sieht sich die Heyman Manufacturing GmbH mit ihren Access & Fastening Solutions inzwischen vornehmlich als starker Vertriebspartner und wichtiger Beratungsdienstleister ihrer Kunden. Wo die Digitalisierung…

Hardware und mehr: Wissen weitergeben

Interview mit Achim Heyne, Geschäftsführer der api GmbH

Hardware und mehr: Wissen weitergeben

Als Großhändler von IT-Hardware versorgt die api GmbH mit Sitz in Baesweiler bei Aachen ihre Kunden nicht nur mit Produkten, sondern auch mit Dienstleistungen – und nicht zuletzt mit Wissen.…

TOP