Auf Vorwärtskurs durch die Fördertechnik

Interview mit Janina Spieler, Personal & Controlling der CCI Fördertechnik GmbH

In der dynamischen Welt der Fördertechnik ist die CCI Fördertechnik ein echter Vorreiter. Mit einem einzigartigen Mix aus maßgeschneidertem Sondermaschinenbau und bewährter Standard-Fördertechnik definiert das Unternehmen den Standard neu und setzt dabei auf eine gelungene Verschmelzung von Tradition und Innovation.

Ein besonderes Highlight im Portfolio von CCI Fördertechnik ist zweifellos die hochmoderne Palettenprüfanlage, welche sich bereits in zahlreichen Branchen bewährt hat. Starke Prüfzeiten, präzise Prüfungen, reibungslose Integration in bestehende Fördertechnik und maßgeschneiderte Lösungen – das und noch viel mehr verspricht die CCI-Prüfmaschine. Doch das Unternehmen ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus. Die Maschinen werden in jeglicher Hinsicht ständig optimiert, sei es in Bezug auf die Hardware, Software oder feinste Details, und ernten damit begeistertes Feedback aus dem Markt.

Was CCI Fördertechnik von anderen unterscheidet, ist nicht nur die Bereitstellung einzelner Module, sondern die Lieferung kompletter Anlagensysteme – auch für Sonderlösungen. Der kontinuierliche Innovationsprozess und die ständige Optimierung des Portfolios sind die Eckpfeiler des Unternehmens. Dabei bleibt kein Bereich unberührt, sei es die Montage, der Aftersales-Service oder die interne Struktur.

Was als Zwei-Mann-Entwicklungsbüro begann, hat sich zu einem ganzheitlichen Lösungsanbieter entwickelt. Heute zählt die CCI Fördertechnik zu den führenden Unternehmen in ihrer Branche und deckt von Beratung, Layouting und Entwicklung über Montage bis hin zum Aftersales-Bereich alles selbst ab. Der CCI-Qualitätsanspruch wird geschätzt und so vertrauen Kunden aus diversen Sektoren wie Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, Lebensmittel und Pharmazie auf die Expertise und Zuverlässigkeit von CCI.

Sich dem Fachkräftemangel stellen

Trotz oder insbesondere aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels setzt das Unternehmen konsequent auf Innovation und Technologie. Die Automatisierung von bestimmten Prozessen dient nicht dazu, Arbeitskräfte zu ersetzen, sondern sie zu entlasten und zu unterstützen und bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen. Dabei stehen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter stets im Mittelpunkt. Bereits im Bereich des Recruitings heißt es in der heutigen Zeit, neue Wege zu gehen und die eigene Arbeitgebermarke zu stärken. Nur so kann man sich vom starken Wettbewerb abheben.

Seit fast einem Vierteljahrhundert dabei

Seit der Gründung im Jahr 2000 durch den Geschäftsführer Oliver Zattler und seinem damaligen Geschäftspartner, hat sich die CCI Fördertechnik GmbH stetig weiterentwickelt und ihre Präsenz verstärkt. Durch Oliver Zattlers praktische Ausbildung zum Werkzeugmacher und sein anschließendes Maschinenbaustudium, gepaart mit Motivation, Spaß am Tüfteln und Durchhaltevermögen, hatte man das nötige Werkzeug, um sich in der Branche einen Namen zu machen.

CCI hat eine kontinuierliche Entwicklung durchlaufen, stets getragen von den gemeinsamen Werten und Visionen der Gründer. Die familiäre Atmosphäre spiegelt sich nicht nur im Umgang mitei-nander wider, sondern auch in der Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern und Kunden. Die CCI Fördertechnik GmbH legt großen Wert darauf, ihre Wurzeln zu bewahren und die Unternehmensführung auch in ferner Zukunft im Sinne des Gründers fortzuführen. Mit dem festen Standort in Waibstadt beschäftigt das Unternehmen heute rund 60 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von knapp zwölf Millionen EUR.

Auf Erfolgskurs, auch in die Zukunft

Der Erfolg von CCI Fördertechnik beruht nicht nur auf hochwertigen Produkten und einem exzellenten Service, sondern auch auf einer starken Unternehmenskultur und einem klaren Bekenntnis zur Qualität. Die Kunden schätzen nicht nur die Zuverlässigkeit der Anlagen, sondern auch die persönliche Betreuung und 100%ige Unterstützung durch das kompetente Team. Die CCI Fördertechnik ist und bleibt ein Synonym für Innovation, Qualität und Kundenzufriedenheit. Mit einem klaren Blick in die Zukunft und einem festen Glauben an seine Werte steht das Unternehmen bereit, die nächsten Meilensteine zu erreichen und neue Maßstäbe in der Fördertechnik zu setzen.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Anlagen- und Maschinenbau

Clevere Maschinen, smarte Prozesse

Interview mit Ing. Rainer Haag, Geschäftsführer der ematric gmbh

Clevere Maschinen, smarte Prozesse

Internationaler Wettbewerb, steigende Kosten und anhaltender Fachkräftemangel formen ein dynamisches Umfeld für produzierende Unternehmen. Entsprechend effizient und fehlerfrei müssen Produktionsprozesse funktionieren, um wettbewerbsfähig zu sein. Die ematric gmbh aus Österreich…

Immer bestens gekühlt, gelagert und belüftet

Interview mit Erik Deswert, Site Manager der HVA Koeling BVBA

Immer bestens gekühlt, gelagert und belüftet

Damit Obst und Gemüse nach der Ernte frisch und knackig beim Endverbraucher ankommen, müssen sie zwischenzeitlich optimal gelagert werden. Und genau hier kommt die belgische HVA Koeling ins Spiel. Das…

Eine Reise durch Innovation und Nachhaltigkeit in der Kältetechnik

Interview mit Holger Eckert, CEO der Kälte Eckert GmbH

Eine Reise durch Innovation und Nachhaltigkeit in der Kältetechnik

Im komplexen Gefüge der Unternehmenswelt erzählt die Geschichte der Kälte Eckert GmbH von Innovation, Nachhaltigkeit und visionärer Führung. Aus bescheidenen Anfängen in den 1960er-Jahren hat sich das Unternehmen zu einem…

Spannendes aus der Region Rhein-Neckar-Kreis

Zwischen Tradition und Innovation

Interview mit Andreas Becker, Geschäftsführer der Weroform GmbH

Zwischen Tradition und Innovation

Kunststoffprofile spielen eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung und Konstruktion von Gebäuden, insbesondere im Bereich der Bedachung und Verkleidung. Sie vereinen ästhetische Gestaltungsmöglichkeiten mit hervorragenden technischen Eigenschaften, wodurch sie sich…

Logistik von morgen

Interview mit Julia Schmitt, Mitglied der Geschäftsleitung Leitung Unternehmensentwicklung der Schmitt Gruppe

Logistik von morgen

Die Logistik ist der zweitgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland. Mit mehr als drei Millionen Beschäftigten und einem Umsatz von rund 319 Milliarden EUR in 2022 hält Deutschland einen Anteil von rund…

seleon GmbH: 25 Jahre Erfahrung im Bereich Medizintechnik

Interview mit Benjamin Klein, Direktor Sales Entwicklung und Produktion der seleon GmbH

seleon GmbH: 25 Jahre Erfahrung im Bereich Medizintechnik

Vor 25 Jahren als Spin-off der Universität Freiburg gegründet, hat sich die seleon GmbH in einem Vierteljahrhundert zu einem gefragten Dienstleistungspartner für die Entwicklung und Zulassung von medizintechnischen Produkten und…

Das könnte Sie auch interessieren

Gut gecoacht im Generationenwechsel

Interview mit Carolin Hörning, Inhaberin von Carolin Hörning Coaching & Consulting

Gut gecoacht im Generationenwechsel

Die Übergabe eines Unternehmens von einer Generation an die nächste birgt Emotionen und manchmal auch Zündstoff: Für die scheidende Generation ist der Rückzug aus dem Unternehmen genauso schwer wie für…

Re:build the future

Interview mit Timo Brehme, einem der vier Geschäftsführer des Beratungs- und Architekturbüros CSMM – architecture matters

Re:build the future

CSMM – architecture matters gilt als eines der führenden Planungs- und Beratungsunternehmen für Büroarchitektur und Arbeitsweltkonzeption. Seit mehr als zwanzig Jahren begleitet das Unternehmen mit seinem über 100-köpfigen interdisziplinären Team…

Abrechnung leicht gemacht

Interview mit Christian Hartlieb, Geschäftsführer der Somentec Software GmbH

Abrechnung leicht gemacht

In der komplexen und sich ständig weiterentwickelnden Landschaft der Energie- und Wasserwirtschaft sind effiziente Abrechnungslösungen von entscheidender Bedeutung. Die sich verändernden regulatorischen Anforderungen, die steigende Nachfrage nach Transparenz und Genauigkeit…

TOP