„Die Leute müssen überrascht sein, nicht nur zufrieden!“

Interview mit Frank Kowalski, Geschäftsführer der Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH

Ein neuer Anfang: Vom Sport zur Stadtvermarktung

Frank Kowalski, einst tief im Sportbusiness verwurzelt, wagte mit Mitte 50 einen mutigen Schritt. Er verließ die Welt der Sportvermarktung und widmete sich einer neuen Herausforderung: dem Stadt- beziehungsweise Standortmarketing. Seit 2020 leitet er als Geschäftsführer die Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH, eine 100%tige Tochter der Stadt. Unter seiner Führung entwickelt sich die GmbH von einer strikten Verwaltungsorientierung zu einem modernen Dienstleister.

Frank Kowalski weist darauf hin, wie wichtig es war, die starren Strukturen der Verwaltung zu durchbrechen und das Unternehmen agiler und flexibler zu gestalten. Dieser Wandel, dessen Ergebnisse in der Region mittlerweile große Beachtung finden, war nicht nur für ihn persönlich, sondern auch für das gesamte Team eine Herausforderung.

Strukturanpassung und Qualität als Unterscheidungsmerkmal

Essenziell waren und sind Strukturanpassungen, die mithilfe des sogenannten EU-Betrauungsaktes die betrieblichen Leistungen des Defizitärbetriebes in einen Allgemeinbetrieb und in einen Wirtschaftsbetrieb aufteilen. Von städtischer Seite zuwendungsfähig sind dabei ausschließlich Aufgaben des Allgemeinbetriebes, bei denen die Gesellschaft keinen Mitbewerber hat.

Darunter fällt beispielsweise der Betrieb des eigenen Kultur- und Veranstaltungszentrums oder alle Aktivitäten im Tourismus. Unter den Wirtschaftsbetrieb fallen beispielsweise alle Vermietungen und Verpachtungen der GmbH eigenen Immobilien oder Events bei denen die BTMV als Veranstalter auftritt. Gesellschaftsvertrag und Geschäftsordnung wurden ebenfalls angepasst, damit die Geschäftsführung mehr Flexibilität erhält und sich die frühere Verwaltungseinheit immer mehr zur Dienstleistungsagentur entwickeln kann. Für die 35 Voll- und Teilzeitkräfte bedeutet das, dass bei Neuanstellungen in der Regel keine TVÖD-Verträge mehr angeboten werden. Über die normale Personalfluktuation können somit mehr und mehr marketingorientierte Arbeitskräfte gewonnen werden.

Vertikale Strukturen wurden durch agiles Projektmanagement ersetzt und jedes Projekt zahlt auf eine neu geschaffene Kommunikationsmarke ein: „Bruchsal erleben“. Diese Marke wird immer mehr von den potenten Unternehmen vor Ort angenommen und unterstützt – der Markenkern der Stadt Bruchsal wandelt sich in diese positive Ausrichtung. Frank Kowalski betont den Unterschied zu privaten Anbietern: „Ein Privater spart Kosten und ist renditeorientiert. Wir hingegen sind marketingorientiert und zielen darauf ab, kostendeckend zu arbeiten und immer einen Mehrwert für den Standort zu generieren.“

Er ist stolz darauf, dass die GmbH nicht nur Produkte verkauft, sondern auch Erlebnisse schafft, die den Besuchern in Erinnerung bleiben.

Innovation und Genuss: Die Säulen des Erfolgs

Für die Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH sind zwei Themen zentral: Innovation und Genuss. Diese beiden Aspekte definieren die Marke der Stadt nach außen. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch den Tourismus in Bruchsal neu zu definieren, wobei der Fokus auf Tages- und sanftem Tourismus liegt.

Großprojekte wie das ʻ300 Jahre Schloss Bruchsal’-Festival, bei dem eine Arena mit 2800 Sitzplätzen aufgebaut wurde, zeugen von der Innovationskraft des Unternehmens. Frank Kowalski sieht in solchen Projekten nicht nur eine Möglichkeit, den Tourismus zu fördern, sondern auch die lokale Wirtschaft zu stärken – immer im Blick, eine hohe Stadtrendite zu erzielen. Die Gesellschaft hat im Mai 2023 auch den Betrieb und die Vermarktung eines volldigitalen Wohnmobilparks in Bruchsal übernommen.

Digitalisierung: Chancen und Herausforderungen

Frank Kowalski erkennt in der Digitalisierung viele Chancen, sieht aber auch die Herausforderungen. Digitalisierung darf seines Erachtens nicht zum Selbstzweck werden. Dennoch ist er überzeugt, dass die Digitalisierung der Schlüssel zu einem noch erfolgreicheren Stadtmarketing ist. „Die Digitalisierung ist für uns in der Außendarstellung ein wichtiges Thema“, unterstreicht der Geschäftsführer. Mit gezielten Online-Kampagnen und der Nutzung sozialer Medien kann die Reichweite erhöht und eine jüngere Zielgruppe angesprochen werden.

Ein Blick in die Zukunft: Europameisterschaft und mehr

Die Zukunft sieht vielversprechend aus. Für das kommende Jahr plant die GmbH im Zuge der Fußball-Europameisterschaft eine ʻEuropa Landschaft’ im Park von Bruchsal. Mit Public Viewing, einer Kulturbühne und einem Beach Café wird ein umfassendes Erlebnis für die Besucher geschaffen. Frank Kowalski ist überzeugt: „Die Leute müssen überrascht sein und nicht nur zufrieden.“ Nur so wird jeder Einzelne motiviert, das Positive nach außen zu tragen und damit zum wichtigen Marketingfaktor eines modernen Standortmarketings.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Anlagenbau im Wandel: Nachhaltigkeit im Blick

Interview mit Harald Wimmer, Vertriebsleiter der LK Metallwaren GmbH

Anlagenbau im Wandel: Nachhaltigkeit im Blick

In einer Welt, die von globalen Umbrüchen und geopolitischen Veränderungen geprägt ist, vollzieht sich auch in der Industrie ein Wandel. Harald Wimmer, Vertriebsleiter der LK Metallwaren GmbH in Schwabach, verweist…

Essen, trinken, beisammen sein

Interview mit Kent Hahne, Geschäftsführer der apeiron restaurant & retail management gmbH

Essen, trinken, beisammen sein

Nicht zuletzt durch die Pandemie hat sich das Ausgehverhalten verändert. Immer stärker steht das Socializing, das gesellige Beisammensein, im Vordergrund. Die apeiron restaurant & retail management gmbH aus Bonn setzt…

Klare Werte, hohe Qualität

Interview mit Christopher Kalvelage, Geschäftsführer der HEIDEMARK GmbH

Klare Werte, hohe Qualität

Laut Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung sank der Fleischkonsum der Deutschen 2022 auf das niedrigste Niveau seit Aufzeichnungsbeginn. Der Markt ist im Umbruch – das beobachtet auch die HEIDEMARK GmbH…

Spannendes aus der Region Landkreis Karlsruhe

„Graue Versicherungsmakler? Dieses Klischee hat bei ARTUS ausgedient!“

Interview mit Daniel Heinzler, COO der ARTUS AG

„Graue Versicherungsmakler? Dieses Klischee hat bei ARTUS ausgedient!“

Als Daniel Heinzler den Weg vom Management-Consulting in den Industrieversicherungsmarkt einschlug, hatte auch er zunächst das Vorurteil des grauen Versicherungsmaklers vor Augen – nur um es gleich wieder zu verwerfen.…

Echte Partner – für Versicherungsmakler

Interview mit Patrick Edelmann, Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist der WIFO GmbH

Echte Partner – für Versicherungsmakler

Bei der Auswahl der richtigen Versicherung ist es für Endkunden kaum noch möglich, aus der Menge an Angeboten das für sie am besten geeignete zu selektieren. Aber auch für Versicherungsmakler…

Geprüfte Qualität

Interview mit Mathias Schreiber, Geschäftsführer der Schreiber GmbH Zerstörungsfreie Materialprüfung

Geprüfte Qualität

Fehlerfreie Materialien und Bauteile gewährleisten in vielen Fällen die Sicherheit von Menschen. Die Schreiber GmbH Zerstörungsfreie Materialprüfung aus Dettenheim in Deutschland ist einer der wenigen mittelständischen und inhabergeführten Anbieter von…

Das könnte Sie auch interessieren

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Interview mit Carsten Monnerjan, CEO Studio F. A. Porsche

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Wenn Carsten Monnerjan über seine Arbeit spricht, spürt man: Der CEO des Studio F. A. Porsche und Chefdesigner der Porsche Lifestyle Group liebt seinen Beruf. Er und seine Mitarbeiter geben…

Für eine saubere, gesunde und sichere Umgebung

Interview mit Heinrich Beckmann, Geschäftsführer der Bockholdt GmbH & Co. KG

Für eine saubere, gesunde und sichere Umgebung

Die Gebäudereinigung ist ein essenzieller Aspekt, wenn es um die Erhaltung von sauberen, gesunden und sicheren Lebens- und Arbeitsumgebungen geht. Ob in privaten Haushalten, Bürogebäuden, Schulen, Krankenhäusern oder Industrieanlagen –…

„Eines unserer Fahrzeuge ersetzt bis zu 20 Autos!“

Interview mit Andreas Hornig, Geschäftsführer der book-n-drive mobilitätssysteme GmbH

„Eines unserer Fahrzeuge ersetzt bis zu 20 Autos!“

Mobil sein, ohne sich um das ganze Drumherum eines Autos kümmern zu müssen? Schnell ein Fahrzeug bekommen, wenn das eigene zu klein oder anderweitig unterwegs ist? Die Lösung auf diese…

TOP