Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Die Luft ist rein!

Interview mit Andreas Wahlich, Geschäftsführer der Venta-Luftwäscher GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Der Mensch verbringt immer mehr Zeit in geschlossenen Räumen – trotzdem wurde einem guten Raumklima lange Zeit wenig Bedeutung beigemessen. Das hat sich mit der Corona-Krise verändert. So wie Mund-Nasen-Masken gefragt sind wie nie, rücken auch Geräte zur Luftreinigung und Luftbefeuchtung plötzlich in den Fokus der Öffentlichkeit.

„Das Thema Luftqualität hat durch die Pandemie enorme Aufmerksamkeit auf sich gezogen und unserem Marktsegment einen deutlichen Schub gegeben“, sagt Geschäftsführer Andreas Wahlich. „Durch unsere Internationalisierung war die Nachfrage so hoch, dass wir zusätzliche Aufträge nur schwer abarbeiten konnten.“

Die Luftaufbereitung

Venta beschäftigt sich seit knapp 40 Jahren mit dem Thema Luft, sieht sich selbst als Aufklärer und Experte für die Bereiche Luftfeuchtigkeit und -reinigung. Die Produkte zeichnen sich durch einfache Bedienung, geringen Wartungsaufwand, Robustheit und innovative Technologie aus – und sind längst Bestseller auf dem internationalen Markt.

„Unsere Produkte stehen für 100% Quality made in Germany“, betont Andreas Wahlich. „In Weingarten befindet sich nicht nur die Produktion, sondern auch eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung.“

In Weingarten und der Welt

Hinter der international führenden Marktposition stecken Erfahrung und Know-how. 1981 wurde das Unternehmen von Fred Hitzler gegründet, der mit der Entwicklung des ersten Luftwäschers den Markt revolutionierte. Nach wie vor befindet sich Venta im Besitz der Gründer; Forschung und Entwicklung sind in Deutschland, Tochtergesellschaften gibt es in den Vereinigten Staaten, der Schweiz, den Niederlanden, Österreich und seit Kurzem auch in Japan.

Das Unternehmen beschäftigt 100 Mitarbeiter, der Umsatz liegt bei rund 30 Millionen EUR. Dahinter steckt ein Produktsortiment, das laufend erweitert, verbessert und angepasst wurde. Was mit einem Luftwäscher, einem Gerät zur Befeuchtung der Raumluft begann, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu smarten Hightechprodukten rund um die Segmente Luftreiniger, Luftbefeuchter und hybride Systeme.

„Für uns ist Luft ein Lebensmittel“, so Andreas Wahlich. „Schon Firmengründer Fred Hitzler hatte die Idee, dass Menschen auch in geschlossenen Räumen gute Luft zum Atmen haben sollten. Wir achten immer stärker darauf, was wir unserem Körper zuführen; das sollte genauso für die Qualität der Luft gelten. Studien zufolge liegt die optimale Feuchtigkeit der Luft zwischen 45 und 55%. Ist die Luft zu trocken oder zu feucht, hat das drastische Auswirkungen auf die Aktivität der Viren. Im Intervall sind die aktuellen Viren nicht sehr aktiv. Für einen erholsamen Schlaf und ein positives Allgemeinbefinden spielt das Raumklima eine wichtige Rolle. Venta Luftwäscher können dabei unterstützen – das heißt, eine optimale Feuchtigkeit der Raumluft kann dem Schutz der Gesundheit dienen.“

Venta Luftwäscher arbeiten mit dem Prinzip der Kaltverdunstung. Diese Art der Luftbefeuchtung ist die anerkannt beste und hygienischste Befeuchtungsmethode sowie die natürlichste Art der Schadstoffreduzierung aus der Raumluft.

Die häufig viel zu trockene und mit Schadstoffen belastete Raumluft wird in einem Wasserbad gebunden und dabei wird zugleich die Luftfeuchtigkeit erhöht. Hierbei wird über einen Plattenstapel, der sich in einer Wasserwanne langsam dreht, hygienisch sauberes Wasser zur Raumluftbefeuchtung verdunstet. Gleichzeitig werden auf den Platten Schadstoffe wie Staub oder Pollen bis 10 μm festgehalten, im Wasser abgewaschen und im Gerät gesammelt. „Wir haben das System der Befeuchter revolutioniert“, so Andreas Wahlich. „Mit unseren Produkten wird Luft in Räumen durch Wasser befeuchtet und gleichzeitig von Schadstoffen gereinigt. Künftig werden wir die Produkte noch stärker mit dem Thema Smart Home in Verbindung bringen.“

Ein Highlight des Angebots, das bereits mit smarten Funktionen überzeugt, ist die Serie AeroStyle; ein Luftwäscher, der die hygienische Luftbefeuchtung mit einem modernen, puristischen Design und smarter Technologie verbindet. Hier gehen Funktion und Form eine außergewöhnlich harmonische Symbiose ein.

Gute Luft für alle Fälle

Eingesetzt werden die Venta-Produkte hauptsächlich im privaten Umfeld: Kinderzimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer. Auch zum Beispiel in Wartezimmern von Ärzten, in Tabakgeschäften, in denen eine optimale Feuchtigkeit essenziell ist, und in Krankenhäusern finden sie Anwendung. Asthmatiker und Allergiker gehören zu den Abnehmern, Musiker, die ihre Instrumente bei optimaler Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit aufbewahren müssen, immer häufiger aber auch Menschen, die im Homeoffice arbeiten und auf eine gute Raumluft Wert legen.

Der Export macht 50% des Umsatzes aus und soll in Zukunft weiter ausgebaut werden. Viele asiatische Länder, in denen eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, wie zum Beispiel Malaysia, zählen zu den Absatzmärkten. Der Vertrieb an die Endkunden erfolgt über klassische Onlineplattformen, den Elektrofachhandel und Handelsketten. „Wir gehen von einer anhaltend positiven Entwicklung aus“, unterstreicht Andreas Wahlich. „Venta steht für Quality made in Germany; in den Produkten steckt nicht nur Kompetenz, sondern auch viel Herzblut.“

TOP