Frischer Wind und ein neuer Geist

Interview mit Michael Wilding, Geschäftsführer der Eolane Syscom GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Eolane Syscom ist aus verschiedenen Unternehmen hervorgegangen und agiert seit über fünf Jahren in der heutigen Form. Mit 45 Mitarbeitern konzentriert man sich auf EMS-Services wie die Fertigung von elektronischen Baugruppen oder komplette Geräteintegrationen.

Auch der Aftermarket spielt eine zentrale Rolle. Hier arbeitet Eolane im Bereich Funktechnologie für Kunden wie die Bundeswehr oder Airbus und setzt damit zwischen 400.000 und 500.000 EUR des Gesamtumsatzes von 4,2 Millionen EUR um; der Rest entfällt auf die Bestückung für Kunden aus der Industrieelektronik, Medizintechnik, Automotive und Unterhaltungselektronik.

Gute Aussichten

2021 ein Umsatz von 4,2 Millionen EUR, dieses Jahr werden fünf Millionen EUR erwartet. Für Geschäftsführer Michael Wilding eine realistische Prognose. „Für die momentane Auftragslage ist die Planung eher konservativ“, sagt er. „Unsere Kunden haben realisiert, dass momentan viel bei Eolane bewegt wird, dass zum Beispiel bereits in Maschinen investiert wurde. Das sind positive Signale. Auch was die Unternehmenswerte und die Kultur betrifft, hat sich einiges verändert. Mir ist es sehr wichtig, ein Team aufzubauen, Mitarbeiter zu motivieren und Kräfte zu bündeln. Wir müssen uns die Frage stellen, wo unser Platz innerhalb der Gruppe ist und wie wir uns aufstellen wollen.“

Gemeinsam Ziele definieren und erreichen

Die europäische Eolane-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Frankreich, in Berlin befindet sich die deutsche Hauptniederlassung. Schwesterfirmen gibt es in Frankreich, Marokko, Tallin und China. „Wir sind ein starkes Gruppenmitglied und werden entsprechend gefördert“, sagt Michael Wilding. „Innerhalb der Gruppe hilft und unterstützt man sich, was ein großer Vorteil ist. Gemeinsam Lösungen zu erarbeiten, die Kunden zufriedenzustellen, hat für uns immer Priorität. Der Kunde steht im Fokus, ihm wollen wir Liefertreue und Qualität garantieren.“

Ein Team wächst zusammen

Um Kunden zufriedenzustellen und Prozesse zu optimieren, hat Michael Wilding eine Unternehmenskultur etabliert, die von einem offenen, ehrlichen Umgang miteinander geprägt ist. „Wir haben flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege“, betont Michael Wilding. „Wir sind ein Team von 45 Leuten, dass ich wie ein Familienunternehmen führen möchte. Natürlich habe ich die Verantwortung, aber hinter mir stehen Mitarbeiter, die Erfahrung haben und die in Entscheidungen einbezogen werden.“

Auf Basis dieser neuen Werte und mit neuen Branchen wie Railway will Eolane weiter wachsen – in fünf Jahren die Zehn-Millionen-EUR-Grenze erreichen, rund 70 bis 80 Mitarbeiter und drei bis vier Fertigungsstraßen haben. Vor allem aber will man gemeinsam Lösungen finden – für die Kunden.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP