Ein Unternehmen hält dicht

Interview

„Unsere Fähigkeit, kundenspezifisch zu entwickeln und zu fertigen, ist unser großer Trumpf am Markt,“ bringt Verkaufsleiter Mirco Della Vecchia das unternehmerische Erfolgsgeheimnis auf den Punkt. „So haben wir uns für mehr und mehr Kunden im In- und Ausland zu einem gefragten Lösungsanbieter entwickelt.“

TUMEDEI ist international Synonym für Gummi- und Kunststoffbauteile von hoher Präzision und gefragter Partner der Automobilindustrie, Wasserwirtschaft, von Haushaltsgeräteproduzenten und der Gasindustrie.

Im Wandel der Zeit

TUMEDEI wurde Anfang des 20. Jahrhunderts unter dem Namen Stopazzoni in Bologna gegründet und konzentrierte sich bereits damals auf technische Gummierzeugnisse. Das Portfolio wurde im Laufe der Jahre stetig ausgeweitet; TUMEDEI integrierte anspruchsvolle Membranen wie Vergasermembranen sowie Dichtungen für Autogas-Druckminderer in das Angebot und machte sich international einen Namen für profundes Know-how und Expertise.

2006 wurde die australische Gulf-Gruppe, selbst Teil der neuseeländischen Skellerup Holding, auf die Italiener aufmerksam. Gulf übernahm TUMEDEI, um gezielt seine Position in Europa zu stärken; der Name wurde beibehalten.

„TUMEDEI wird international mit technisch anspruchsvollen Dichtungsprodukten assoziiert“, so Mirco Della Vecchia. „Eine Namensänderung wäre daher wenig sinnvoll gewesen.“

„TUMEDEI wird international mit technisch anspruchsvollen Dichtungsprodukten assoziiert.“ Mirco Della VecchiaVerkaufsleiter

Weg vom Standard

Heute hat TUMEDEI 60 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von elf Millionen EUR. Das Exportgeschäft schlägt dabei mit mehr als 50% zu Buche. Mit einem Joint Venture in Vietnam setzt das Unternehmen seit langem auch im asiatischen Raum wichtige Akzente.

Kernprodukte sind Präzisionsteile aus Gummi oder Copolymeren. Ein Highlight des Angebots und wichtiges Alleinstellungsmerkmal ist eine Verbundstoff-Formteiltechnologie, bei der Präzisionsteile aus Gummi mit der Kunststoff- oder Metallhalterungsplatte verbunden sind.

Für Hersteller von Haushaltsgeräten und die Wasserwirtschaftsindustrie ein entscheidender Vorteil: „Wir gehören heute zu den wenigen Anbietern weltweit, die für Präzisionsteile Gummi mit Kunststoff verbinden“, unterstreicht Mirco Della Vecchia. „Dabei arbeiten wir je nach Kundenbedarf mit den unterschiedlichsten Druckverfahren. Auch für den Automobilsektor ist das Verfahren sehr interessant. Dass sämtliche Entwicklungs- und Produktionsstufen in unserer Verantwortung liegen, ist ein echtes Asset. Wir haben unser eigenes Forschungs- und Entwicklungslabor und unterstützen Kunden bereits in der Designphase. Unsere technische Kompetenz macht ganz klar den Unterschied.“

Expertise macht den Unterschied

TUMEDEI setzt sich in vielfacher Hinsicht vom Markt ab – mit kundenspezfischen Präzisionsformteilen, die in enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt werden, mit internen Analyseverfahren und einer ausgeprägten Designkompetenz.

Wenn es um Membrane und technische Formteile für die Automobilindustrie geht, ist TUMEDEI längst einer der Top Player Italiens. Neue Anwendungsgebiete, zum Beispiel in der Medizintechnik, sollen künftig für neue Impulse sorgen und den internationalen Wachstumskurs weiter beschleunigen.

Mehr zum Thema Industrielle Zulieferer

Die Zukunft des Lagerwesens

Interview mit Ing. Alfred Altmann, Geschäftsführer der SIBA System Integration GmbH

Die Zukunft des Lagerwesens

Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht die SIBA System Integration GmbH mit ihrem Fokus auf vollautomatische Hochregallager an der Spitze der Zeit. Doch in einer Ära der Globalisierung und der…

Mit Swiss Made, Digitalisierung und Komplettlösungen zum Erfolg

Interview mit Stefan Matti, CEO und Inhaber der Leutenegger + Frei AG

Mit Swiss Made, Digitalisierung und Komplettlösungen zum Erfolg

In unserem exklusiven Interview mit Stefan Matti, der gemeinsam mit seiner Frau Sandra im Jahr 2023 das Ruder bei dem Schweizer Hersteller von Industrieanlagen mit Kernkompetenzen in den Bereichen Oberflächentechnik…

Groß mit Süßem

Interview mit Dipl.-Ing. Volker Günnel, Direktor Vertrieb und Marketing der CHOCOTECH GmbH

Groß mit Süßem

Gummibärchen, Kaubonbons, Müsliriegel, Schaumküsse: Viele Verbraucher können dem Reiz des Süßen nur schwer widerstehen – und geben ihm regelmäßig nach. Laut Statistik sogar mehrmals in der Woche. Eine anhaltend positive…

Spannendes aus der Region Ala

Learning to fly

Interview mit Luca Nabacino, General Manager der Italfly S.r.l.

Learning to fly

Als Besitzer einer Reifenfirma war Mario Marangoni viel auf Reisen. Schließlich erwarb der begeisterte Hobbyflieger ein eigenes Flugzeug und machte aus der Not eine Tugend und sein Hobby zum Beruf:…

Edle Tropfen mit Geschichte

Interview mit Massimo Benetello, Generaldirektor der Cantina di La Vis E Valle di Cembra SCA

Edle Tropfen mit Geschichte

‘In vino veritas’, heißt es: Im Wein liegt die Wahrheit. Seit Tausenden von Jahren wird Wein von den Menschen angebaut. Der Traubentrunk steht symbolisch für Kraft und Liebe, für Wohlstand…

Reibungsloser Transport

Interview mit Fabrizio Gambarotta, Geschäftsführer der Gambarotta Gschwendt SRL

Reibungsloser Transport

Ohne das richtige Material könnte keine Industrie bestehen. Doch nicht nur die Frage nach dem ‘Wie?’, sondern auch die nach dem ‘Woher?’ ist hierbei entscheidend. Die Gambarotta Gschwendt SRL mit…

Das könnte Sie auch interessieren

Rückenwind für die Energiewende

Interview mit Thomas Winkler, Geschäftsführer der VSB Holding GmbH

Rückenwind für die Energiewende

Der Ausbau der Windkraft schreitet in Deutschland sukzessive voran, nicht zuletzt vorangetrieben durch die jüngsten Maßnahmen der Politik. Einer der Pioniere am deutschen Markt für Windenergie ist VSB. In Sachsen-Anhalt…

Für langanhaltende Verbindungen

Interview mit Carsten Weiner, Vorstand der UES AG

Für langanhaltende Verbindungen

Die Klebetechnik hat sich in den vergangenen Jahren ständig weiterentwickelt. Mittlerweile ist die Technik so weit fortgeschritten, dass ganze Autos geklebt werden können. Hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Klebetechnik ist…

Die Palettenprofis

Interview mit Josef Winkelheide, Geschäftsführer der Josef Winkelheide GmbH

Die Palettenprofis

Unser Wald leidet. Borkenkäfer, Stürme, Dürre- und Hitzeperioden haben ihm in den letzten Jahren zugesetzt. Die Durchforstung der Wälder ist deshalb so wichtig wie nie. Die Josef Winkelheide GmbH aus…

TOP