Lebensmittel ultrafrisch und ultra zuverlässig geliefert

Interview mit Christian Bünnemeyer, Head of Logistics der Rubetrans Logistics GmbH & Co. KG

Wirtschaftsforum: Herr Bünnemeyer, was zeichnet die Rubetrans Logistics GmbH & Co. KG Ihrer Meinung nach besonders aus?

Christian Bünnemeyer: Für uns stehen die Qualität und die Frage, was wir unseren Kunden bieten können, stets im Vordergrund. Wir verstehen uns als Schnittstelle zwischen Erzeuger und Handel, sind sehr spezialisiert und verfügen über diverse Kompetenzen. Dazu gehört das sogenannte Cross Docking, also das Vorkommissionieren der Güter. Gerade solche Bündelungseffekte machen uns stark. Hinzu kommt unser Fokus auf die Lieferzuverlässigkeit. So unterhalten wir einen eigenen Fuhrpark und beschäftigen mehr als 100 Fahrer.

Wirtschaftsforum: Sie sprechen von Spezialisierung. Worauf sind Sie spezialisiert?

Christian Bünnemeyer: Als Spezialisten für Lebensmittellogistik sind wir sehr stark bei den ultrafrischen Produkten. Das sind Lebensmittel mit einer kurzen Haltbarkeitsdauer, wie etwa Fisch oder Fleisch. Die werden bei Temperaturen von 0 bis 2 °C oder von 2 bis 7 °C von uns transportiert. Wir holen die Ware bei den Produzenten ab, lagern sie kurzzeitig, kommissionieren und konfektionieren sie. Neben dem Kommissionieren und Konfektionieren bieten wir weitere Dienstleistungen an, dazu gehören die Qualitätskontrolle, das Verpacken und Umpacken sowie Etikettierung und Retourenmanagement. Was die Lagerung betrifft, so verfügen wir über ein Tiefkühllager mit 16.000 Stellplätzen, ein in drei Parzellen aufgeteiltes Frischelager mit 3.500 Palettenstellplätzen sowie über ein Trockenlager mit 10.000 Palettenstellplätzen. Für den Transport haben wir unterschiedliche Fahrzeuge, Bi-Temp-Kühlfahrzeuge mit Doppelstockeinrichtung, Anhängerzüge und auch einen Eco Combi mit einer Länge von 25 m.

Wirtschaftsforum: Was transportieren Sie außer den ultrafrischen Produkten?

Christian Bünnemeyer: Wir transportieren auch nicht temperaturgeführte Lebensmittel und außerdem auch Futtermittel, Tierfutter und Rohstoffe.

Wirtschaftsforum: Und wer sind Ihre Kunden?

Christian Bünnemeyer: Wir beliefern den Lebensmitteleinzelhandel. Dazu gehören die großen Player wie Kaufland, ALDI, LIDL, Edeka, REWE und Netto. Für diese Unternehmen übernehmen wir auch teilweise die Beschaffungslogistik und das Cross Docking. Wir beliefern auch weiterverarbeitende Betriebe. Im Futtermittelbereich auch Landwirte und Futtermühlen.

Wirtschaftsforum: Und wie weit reicht Ihr Einzugsgebiet?

Christian Bünnemeyer: Beim Cross Docking konzentrieren wir uns auf Niedersachsen, das angrenzende Ruhrgebiet sowie Bremen und Hamburg. Ansonsten sind wir in ganz Deutschland sowie im angrenzenden europäischen Ausland unterwegs.

Wirtschaftsforum: Rubetrans Logistics feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Erzählen Sie uns doch bitte etwas über die Historie des Unternehmens.

Christian Bünnemeyer: Der Firmenchef Bernhard Runden gründete das Unternehmen 1992 in Damme -Osterfeine. Wegen der besseren Verkehrsverbindungen zog Rubetrans Logistics 2013 an den jetzigen Standort Steinfeld um. Seit seiner Gründung hat sich das Unternehmen stets weiterentwickelt und neue Lager wurden gebaut. Heute unterhalten wir zwei Standorte in Steinfeld sowie weitere Lager in Augustdorf, Lohne und Emstek. Auch der Fahrzeugpark wuchs stetig. Heute haben wir eine Flotte von knapp 76 Fahrzeugen, von denen 36 mit Gas betrieben werden. Wir beschäftigen aktuell 175 kaufmännische und gewerbliche Mitarbeiter.

Wirtschaftsforum: Wie sprechen Sie mögliche neue Kunden an?

Christian Bünnemeyer: Wir betreiben einen aktiven Vertrieb, haben eine eigene Marketingabteilung, eine Internetseite und sind in den sozialen Netzwerken präsent. Die sozialen Netzwerke nutzen wir ebenso vertriebsmäßig zur Unternehmenspräsentation als auch für Stellenausschreibungen.

Wirtschaftsforum: Stichwort Digitalisierung. Welchen Stellenwert hat die für Sie?

Christian Bünnemeyer: Digitalisierung ist für uns ganz wichtig. Innerhalb unserer Holdingstruktur haben wir eine eigene IT-Abteilung mit eigenen Programmierern. Wir verfügen über ein Transportmangement-System und eine Telematiklösung mit Schnittstellen zu Lieferanten und Kunden. Außerdem forcieren wir in einem Pilotprojekt gerade die Einführung digitaler Lieferscheine.

Wirtschaftsforum: Ist Nachhaltigkeit auch ein Thema?

Christian Bünnemeyer: Nachhaltigkeit hat sich zu einem Kernthema in der Unternehmensstrategie entwickelt. Die Unternehmensgruppe verfolgt die Ziele des EU Green Deals mit Hochdruck und legt dabei Wert auf die drei Säulen – ESG: Environmental, Social, Governance. Unser wichtigstes Gut sind unsere Mitarbeiter. Die soziale Verantwortung liegt uns sehr am Herzen, daher achten wir sehr auf das Mitarbeiterwohl und bieten einen sicheren Arbeitsplatz zu sehr guten Bedingungen. Zudem nehmen wir die Verantwortung in der Gesellschaft sehr ernst. Wir wollen unseren CO2-Ausstoß nachhaltig reduzieren, indem wir kurzfristig alternative Antriebsmöglichkeiten wie E-Lkw in den Fuhrpark integrieren. Außerdem werden unsere Immobilen ‘green & smart’ entwickelt, um in diesem Bereich fossile Brennstoffe möglichst zu vermeiden. Wir sind in der stetigen Weiterentwicklung und haben unsere Risiken und Chancen im Blick, um zukunftsfähig zu bleiben.

Wirtschaftsforum: Zum Abschluss die Frage, was für die kommenden Jahre geplant ist?

Christian Bünnemeyer: Wir möchten die Digitalisierung weiter vorantreiben und uns weiter auf ultrafrische Lebensmittel spezialisieren. Außerdem soll bis Ende 2025 ein neuer Standort mit einem 10.000 m² großen Kühlhaus eröffnet werden. Mit Florian und Lisa – den beiden Kindern des Firmengründers – ist außerdem bereits die nächste Generation mit im Boot.

Mehr zum Thema Transport & Logistik

Wie sich Logistik grüner gestalten lässt

Interview mit Frank Boblat, Geschäftsführer SLB der Seifert Logistics Group

Wie sich Logistik grüner gestalten lässt

Der größte Kunde ist ein Automobilhersteller in Bremen, für den die Seifert Logistik Bremen GmbH (SLB) seit 25 Jahren Logistikservices erbringt, auch auf dem Werksgelände des Autobauers. Bis Ende 2023…

Kilometer mit Herz

Interview mit Michel Veit, Geschäftsführer der proloxx speditions & logistics GmbH

Kilometer mit Herz

Termintreue ist das wichtigste Qualitätskriterium für Transport- und Logistikunternehmen. Aufgrund des eklatanten Fahrermangels ist dies für viele Provider aktuell eine Herausforderung. Die proloxx speditions & logistics GmbH aus Crimmitschau in…

„Unsere Kunden vertrauen uns ihre Familien an!“

Interview mit Steffen Fries, Geschäftsführer der MHS Aviation GmbH

„Unsere Kunden vertrauen uns ihre Familien an!“

In der heutigen Zeit ist Fliegen die schnellste Möglichkeit, um Entfernungen zu überbrücken. Soll die Reise auch komfortabel, sicher und persönlich organisiert werden, dann ist die MHS Aviation GmbH der…

Spannendes aus der Region Landkreis Vechta

Wenn wir gehen, können Ihre Gäste kommen

Interview mit Johannes Hegger, Geschäftsführer der GH HOTEL INTERIOR GROUP GMBH

Wenn wir gehen, können Ihre Gäste kommen

Die Ausstattung der Zimmer ist ein zentrales Kriterium für die Beurteilung eines Hotels. Ansprechendes und gleichzeitig funktionales Mobiliar sind wichtige Kriterien für die Gäste. Die GH HOTEL INTERIOR GROUP aus…

Eine Plattform – endlos viele Anwendungen

Interview mit Andreas Ganseforth, Senior Produktmanager der ANEDO GmbH

Eine Plattform – endlos viele Anwendungen

ANEDO liefert seit 20 Jahren Basistechnologien für die Landtechnik und gestaltet darüber die Welt der Elektronik in der Branche entscheidend mit. Pünktlich zur agritechnica-Messe im November stellt das Unternehmen eine…

Innovation und Energie – zwei Themen, ein Ziel

Interview mit Matthias Mittelviefhaus, Geschäftsführer und Malte Sulkiewicz, Leiter Marketing und PR der Osnatech GmbH

Innovation und Energie – zwei Themen, ein Ziel

Meeresspiegel steigen, Extremwetterlagen mit Kälte- und Hitzewellen, Dürren, Wirbelstürmen, Überschwemmungen und Flächenbränden nehmen zu, Gletscher schmelzen – um die globale Erderwärmung zu begrenzen, sind schnelle und dauerhafte Veränderungen in allen…

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir machen Träume wahr!“

Interview mit Sebastiaan Bleekemolen, geschäftsführender Gesellschafter von Race Planet Zandvoort

„Wir machen Träume wahr!“

Wer ein unvergessliches und unvergleichbares Abenteuer erleben oder verschenken möchte, der ist bei Race Planet Zandvoort genau an der richtigen Adresse. Einmal eine Profi-Rennstrecke im Ferrari, Lamborghini oder Porsche befahren?…

„Unsere Innovationskraft soll unsere Kunden erfolgreich machen!“

Interview mit Andy Nagy, COO der Turbodynamics GmbH

„Unsere Innovationskraft soll unsere Kunden erfolgreich machen!“

Mit Testequipment für die Halbleiterindustrie ist die Turbodynamics GmbH in den letzten Jahrzehnten groß geworden. Um sich konsequent von seinen Wettbewerbern abzuheben, setzt das Unternehmen weiterhin auf seine umfangreiche Innovationskraft.…

Garant für Wissenserhalt und Wissensaustausch

Interview mit Olaf Theuerkauf, Geschäftsführer der Kongress- und Kulturmanagement GmbH

Garant für Wissenserhalt und Wissensaustausch

Kongresse und Tagungen, Konferenzen und Seminare – kurzum Fachveranstaltungen – sind eine wichtige Grundlage für den Wissensaustausch und die wissenschaftlichen Diskussionen. Diese dynamischen Veranstaltungen spielen eine entscheidende Rolle in der…

TOP