Große Bandbreite – in jeder Technologie Spezialisten

Interview mit Andreas Rapp, Geschäftsführer und Maximilian Schober, Prokurist, Leiter Vertrieb Deutschland & Marketing der POLYRACK TECH-GROUP HOLDING GmbH & Co. KG

„Wir bieten eine große Bandbreite und sind in jeder Technologie Spezialisten“, versichert Andreas Rapp, Geschäftsführer der POLYRACK TECH GROUP. „Mit uns kann der Kunde seine Projekte in verschiedenen Bereichen platzieren, vom Einzelteil bis zur kompletten Baugruppe. Wir haben gute Liefersysteme, sind global aufgestellt und planen in langen Zeiträumen.“

Die Bandbreite umfasst Entwicklung und Design inklusive Simulationen, kosten- und fertigungsoptimierte Lösungen sowie das Erstellen von Vorserien und Mustern. Auf dem Gebiet der Standardprodukte fertigt POLYRACK 19-Zoll-Baugruppenträger, Gehäuse, Systemtechnik sowie Frontplatten und Steckbaugruppen in exzellenter Qualität.

Bei den kundenspezifischen Lösungen steht den Auftraggebern das gesamte Portfolio der Entwicklungs- und Fertigungskompetenz zur Verfügung, inklusive Kunststoff-Werkzeugbau, mechanischer Fertigung, Spritzguss, 2- und 3K-Technologie sowie Elektronik, Oberflächenbearbeitung, Montage, Assemblierung und Logistik. „Schon in der frühen Phase der Entwicklung sind wir mit unseren Kunden im Gespräch“, verdeutlicht Andreas Rapp. „Wir übernehmen die gesamte Wertschöpfungskette bis hin zur Logistik, die ein immer wichtigeres Thema wird.“

Kontinuierlich gewachsen

Die Anfänge der POLYRACK TECH-GROUP liegen in den 1970er-Jahren. Damals gründete der studierte Maschinenbauer und Betriebswirt Horst Rapp in Straubenhardt die POLYRACK Electronic-Aufbausysteme GmbH, die heute mit rund 70% Umsatz den größten Anteil der Gruppe bildet.

Zunächst konzentrierte er sich auf den Bereich Mechanik und 19-Zoll-Baugruppen. Im Laufe der kommenden Jahre wurde das Portfolio stetig erweitert und der Weg vom reinen Lohnfertiger zum Komplettanbieter mit Engineering und Design bis zum Endprodukt inklusive Logistik beschritten. Dabei wurden die Produktionskapazitäten stetig erweitert und die Internationalisierung vorangetrieben.

Heute besteht die POLYRACK TECH-GROUP aus der POLYRACK Electronic-Aufbausysteme GmbH, der 1993 gegründeten RAPP Kunststofftechnik GmbH sowie der RAPP Oberflächenbearbeitung GmbH (seit 2022 Teil der POLYRACK Electronic-Aufbausysteme GmbH). Tochterunternehmen sind die schweizerische POLYRACK AG, POLYRACK North America Corp. in den USA, die chinesische POLYRACK Science & Technology Co. Ltd., POLYRACK Benelux S.P.R.L. in Belgien sowie die beiden deutschen Firmen Metalle in Form Geräteteile GmbH und die POLYRACK Aerospace GmbH. Verschiedene Werke produzieren an drei Standorten in Deutschland sowie in den USA, Belgien und China.

Andreas Rapp, Geschäftsführer der POLYRACK TECH-GROUP HOLDING GmbH & Co. KG
„Wir übernehmen die gesamte Wertschöpfungskette bis hin zur Logistik, die ein immer wichtigeres Thema wird.“ Andreas RappGeschäftsführer

Breites Kundenspektrum

Die zu 100% in Familienbesitz befindliche und von Horst und Andreas Rapp geleitete Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit mehr als 500 Mitarbeiter und erwirtschaftet aktuell einen Umsatz von 87 Millionen EUR. „Wir streben einen dreistelligen Millionenumsatz in den nächsten Jahren an“, so Andreas Rapp.

Das breite Kundenspektrum umfasst Auftraggeber aus Telekommunikation, Verkehrsleittechnik, Maschinen- und Anlagenbau sowie Mess-, Steuer- und Regeltechnik ebenso wie aus Medizintechnik, Multimedia und Broadcast, Energietechnik, Aerospace und Defense. Dabei werden Abhängigkeiten von einzelnen Branchen und Kunden vermieden.

„Kein Kunde von uns hat mehr als 5 bis 8% Anteil am Umsatz“, bekräftigt der Geschäftsführer. Zentraleuropa ist das wichtigste Absatzgebiet, der Markt in Nordamerika soll weiter ausgebaut werden und auch in Asien hat die Firmengruppe Kunden. Den Flächenvertrieb übernehmen Key Accounts, der eigene Außendienst sowie Agenturen und Vertriebspartner.

„Wir vermeiden Breitbandmessen und sind lieber gezielt auf Veranstaltungen wie der Münchener Electronica vertreten“, erläutert Prokurist und Leiter Vertrieb Deutschland & Marketing Maximilian Schober. „Außerdem nutzen wir soziale Medien wie LinkedIn, Instagram und YouTube.“ Schon früh ist die POLYRACK TECH-GROUP in die digitale Welt eingestiegen. Andreas Rapp: „SAP haben wir schon Mitte der 1990er-Jahre eingeführt. Sämtliche Bereiche bei uns sind miteinander vernetzt und wir arbeiten daran, Fertigung und Verwaltung weitestgehend papierlos zu organisieren.“

Offenheit und Fairness sowie Teamgeist und sportlicher Leistungswille kennzeichnen das Betriebsklima. „Wir wollen keinen Spirit der Angst, sondern gemeinsam Erfolge feiern“, fasst Andreas Rapp zusammen. Ehrgeizige Ziele hat sich der Geschäftsführer für die Zukunft gesteckt: „Wir wollen uns weiterhin auf Topniveau technologisch gut aufstellen, den nordamerikanischen Markt ausbauen, in unseren Segmenten weiter nachhaltig wachsen – vielleicht auch durch Zukäufe – sowie die Kundenzufriedenheit noch weiter steigern.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Industrielle Zulieferer

Die Spezialisten für Compounds und Formteile

Interview mit Dries Feys, Sales Manager der Hercorub nv

Die Spezialisten für Compounds und Formteile

Sie sind auf keine Branche festgelegt, doch jeder Auftrag ist individuell. Die Herstellung von Kunststoffformteilen und die Lieferung von Compounds ist die Kompetenz der belgischen Hercorub nv. Dabei achten die…

„Nicht jeder Erdbeerjoghurt kann aus Erdbeeren sein“

Interview mit Holger Wetzler, Geschäftsführer der Bell Flavors & Fragrances GmbH

„Nicht jeder Erdbeerjoghurt kann aus Erdbeeren sein“

Um den richtigen Geschmack und Duft zu treffen, sind individuelle Lösungen gefragt: Die Bell Flavors & Fragrances GmbH mit Sitz in Leipzig entwickelt für mittelständische Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen…

30 Jahre Kompetenz in der Oberflächentechnik

Interview mit Dr. Alexander Nerowski, Technischer Geschäftsführer und Mark Schreckenbach, Kaufmännischer Geschäftsführer der Nehlsen-BWB Flugzeug- Galvanik Dresden GmbH & Co. KG

30 Jahre Kompetenz in der Oberflächentechnik

Seit dem 1. Juli 2023 bilden Dr. Alexander Nerowski und Mark Schreckenbach das Geschäftsführer-Duo der Nehlsen-BWB Flugzeug-Galvanik GmbH & Co. KG. Mit Wirtschaftsforum sprachen sie über diesen Generationswechsel und damit…

Spannendes aus der Region Enzkreis

Der perfekte Tropfen Wasser

Interview mit Timo Krause, CEO der truu GmbH

Der perfekte Tropfen Wasser

Wasser ist eine knappe Ressource, gleichzeitig für unsere Gesundheit aber extrem wichtig. Essenziell ist allerdings die Qualität des Wassers, das wir trinken. Die truu GmbH aus Pforzheim hat mit ihren…

Neue Impulse für die Sensortechnik

Interview mit Marcus Bartle, Geschäftsführer der Roland Electronic GmbH

Neue Impulse für die Sensortechnik

Die Anfänge der Roland Electronic GmbH liegen zwar im Sirenenbau, in den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Leistungsspektrum jedoch in die Bereiche Doppelblechkontrolle, Schweißnahterkennung und Reifencord-Inspektionssysteme verlagert, wo das mittelständische…

„Möchten serviceorientiert für unsere Kunden da sein!“

Interview mit Frank Bechtloff, CEO der F&W Frey & Winkler GmbH

„Möchten serviceorientiert für unsere Kunden da sein!“

Silikon ist ein äußerst flexibler Stoff, der vielfältig eingesetzt werden kann. Er lässt sich leicht verarbeiten, ist temperaturbeständig und reagiert neutral. Die F&W Frey & Winkler GmbH mit Sitz im…

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Interview mit Olaf Thode, Geschäftsführer der Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Die Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH blickt mit inzwischen zwei Filialen in Mittelhessen auf fast vier Jahrzehnte Erfahrung im Sanitätshausgeschäft zurück. Neben Pflegebetten und Aktivrollstühlen vertreibt das Unternehmen mit ERGOFITair…

Abrechnung leicht gemacht

Interview mit Christian Hartlieb, Geschäftsführer der Somentec Software GmbH

Abrechnung leicht gemacht

In der komplexen und sich ständig weiterentwickelnden Landschaft der Energie- und Wasserwirtschaft sind effiziente Abrechnungslösungen von entscheidender Bedeutung. Die sich verändernden regulatorischen Anforderungen, die steigende Nachfrage nach Transparenz und Genauigkeit…

Mit Sensortechnik zum Weltmarktführer

Interview mit Bernd Kagerer, President Business Unit Entrance Automation der CEDES AG

Mit Sensortechnik zum Weltmarktführer

Groß geworden ist man mit Aufzugssensoren. Im Laufe der Zeit wurde die Expertise aus dem Aufzugsbereich in immer mehr andere Sektoren übertragen, von Fahrtreppen über Personentüren bis hin zu Industrietoren.…

TOP