Die Alleskönner für Fenster und Türen

Interview mit Thorsten Karg, Geschäftsführer der BBE Vertriebsgesellschaft mbH

Seit den 1980er-Jahren hat sich im Fensterbau viel verändert. Dreifachverglasung ist mittlerweile der Standard, wodurch die Energieeffizienz auf das Maximum optimiert wurde. Heutzutage konzentriert sich die Entwicklung auf andere Leistungsaspekte, insbesondere auf Nachhaltigkeit. „Viele Menschen denken instinktiv, dass Kunststoff weniger ökologisch sei“, betont Geschäftsführer Thorsten Karg. „Dabei sind unsere Fenster zu 100% recycelbar, was man von Holzfenstern nicht behaupten kann.“

Die ökologische Wahl

Aktuell bestehen die Fenster des Familienunternehmens zu 50% aus recyceltem Kunststoff. „Unser Ziel ist es, einen Anteil von 80% zu erreichen“, erläutert Thorsten Karg. „Dass wir noch weit davon entfernt sind, liegt daran, dass bisher nicht ausreichend viele Fenster zurückgegeben werden." Thorsten Karg leitet das Unternehmen, das 1990 gegründet wurde, bereits in der 2. Generation. In den letzten 30 Jahren hat sich die Unternehmensgröße verfünffacht.

Heutzutage werden auf einer Gesamtfläche von 3.600 m² auf modernsten Maschinen täglich 150 individuell angefertigte Fenster hergestellt. „Für beste Qualität setzen wir auf die hochwertigen Fensterprofile von Rehau“, erklärt Thorsten Karg. „Zu unseren Kunden zählen Tischlereien und Metallbauer, von denen viele bereits seit 30 Jahren mit uns zusammenarbeiten.“

Breites Produktportfolio

Zusätzlich zu den kurzen Lieferzeiten von nur vier Wochen schätzen diese Kunden die innovative Produktvielfalt des Unternehmens. „Wir bedienen das gehobene Segment und bieten viele Spezialprodukte an, die von anderen nicht angeboten werden“, erläutert Thorsten Karg. Eine aktuelle Neuheit sind Fenster, die sich auf Knopfdruck in Milchglas verwandeln. „Die Technologie existiert bereits seit einiger Zeit, wurde jedoch bisher nur für einfaches Glas verwendet und fand daher eher im Innenbereich als Trennwand Anwendung. Heute können wir diese Eigenschaft bei Isoglas-Fenstern nutzen.“

Aktuelle Trends

Trotz der aktuellen Situation in der Baubranche blickt Thorsten Karg optimistisch in die Zukunft: „Die starken Preissteigerungen der letzten Zeit haben die Spitze erreicht und werden sich jetzt stabilisieren. Im Bereich der energetischen Sanierung gibt es noch erheblichen Nachholbedarf. Neben dem Austausch alter Fenster durch neue, energieeffizientere Modelle spielen auch Aspekte wie Einbruchprävention, Smart Home-Technologie und altersgerechtes Wohnen eine wichtige Rolle.“ Die ständige Entwicklung motiviert Thorsten Karg jeden Tag aufs Neue. „Die Entwicklung ist zur Zeit sehr spannend. Es gibt immer neue Ansätze und neue Produkte. Das macht wirklich Spaß.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Bau

Gebündelte Kompetenzen nach erfolgreicher Fusion

Interview mit DI Franz-Christian Kraschl, Geschäftsführer der IKK Group GmbH

Gebündelte Kompetenzen nach erfolgreicher Fusion

Ein Planungsbüro, das die unterschiedlichsten Leistungen aus einer Hand anbietet? Das neben der Planung auch Beratung und Baumanagement anbietet? Und das im Hoch- wie auch im Tiefbau gleichermaßen kompetent ist?…

360 Grad Bauexperten

Interview mit BM Dipl.-Ing. Jürgen Haider, Geschäftsführender Gesellschafter der Gebrüder Haider Bauunternehmung GmbH

360 Grad Bauexperten

Nicht viele Bauunternehmen sind in der Lage, Hoch- und Tiefbauprojekte gleichermaßen abzudecken. Die Gebrüder Haider Bauunternehmung aus Österreich vereint in ihrer Gruppe Experten und Spezialisten unterschiedlichster Fachbereiche, sodass das Unternehmen,…

„Wer bei uns arbeitet, prägt das Stadtbild Hamburgs mit!“

Interview mit Isabel Matthiessen, Geschäftsführerin der D.H.W. Schultz & Sohn GmbH

„Wer bei uns arbeitet, prägt das Stadtbild Hamburgs mit!“

Das kann Isabel Matthiessen, Geschäftsführerin der D.H.W. Schultz & Sohn GmbH, guten Gewissens behaupten, denn das älteste Handwerksunternehmen Hamburgs hat den Anblick der Alsterstadt über fast drei Jahrhunderte maßgeblich geprägt.…

Spannendes aus der Region Landkreis Jerichower Land

Professionell für die Kunden im Einsatz

Interview mit Dipl.-Kfm. Thomas Brüsch, Geschäftsführer der SLM Kunststofftechnik GmbH

Professionell für die Kunden im Einsatz

Deutschland spielt als Produktionsstandort trotz der wachsenden Konkurrenz aus Asien und Osteuropa eine wichtige Rolle. Deutsche Ingenieurskunst wird weltweit geschätzt und das Label Made in Germany als Qualitätssiegel akzeptiert. Dafür,…

„Was man macht, muss man mit Leidenschaft machen!“

Interview mit Hans-Jürgen Schwarz, Geschäftsführer der Ambulanz Mobile GmbH & Co. KG

„Was man macht, muss man mit Leidenschaft machen!“

Seit 30 Jahren entwickelt und fertigt die Ambulanz Mobile GmbH & Co. KG Spezialfahrzeuge. In dieser Zeit hat sich das Unternehmen aus Schönebeck in Sachsen-Anhalt zu einem der führenden Anbieter…

Individuell, komplett, einzigartig

Interview mit Dirk Uhlemann, CFO der Segment-Behälter-Bau GmbH

Individuell, komplett, einzigartig

Löschwasservorratsbehälter sind essenzielle Komponenten jeder Brandschutzanlage. Ihre Fertigung erfordert Erfahrung und Know-how, da die Anlagen höchsten nationalen und internationalen Qualitäts- und Sicherheitsstandards entsprechen müssen. In Deutschland gibt es nur wenige…

Das könnte Sie auch interessieren

„Fokus auf Menschen, die in den Niederlanden einen Job suchen!“

Interview mit Marjan Stoit, Commercial Manager, Undutchables Recruitment Agency BV

„Fokus auf Menschen, die in den Niederlanden einen Job suchen!“

Unternehmen, die auf dem internationalen Parkett agieren, brauchen entsprechende Mitarbeiter. Obwohl die Niederlande ein kleines Land sind, haben doch viele über die Grenzen des Landes hinaus aktive Firmen hier ihren…

Anlagenbau im Wandel: Nachhaltigkeit im Blick

Interview mit Harald Wimmer, Vertriebsleiter der LK Metallwaren GmbH

Anlagenbau im Wandel: Nachhaltigkeit im Blick

In einer Welt, die von globalen Umbrüchen und geopolitischen Veränderungen geprägt ist, vollzieht sich auch in der Industrie ein Wandel. Harald Wimmer, Vertriebsleiter der LK Metallwaren GmbH in Schwabach, verweist…

„Wir machen Träume wahr!“

Interview mit Sebastiaan Bleekemolen, geschäftsführender Gesellschafter von Race Planet Zandvoort

„Wir machen Träume wahr!“

Wer ein unvergessliches und unvergleichbares Abenteuer erleben oder verschenken möchte, der ist bei Race Planet Zandvoort genau an der richtigen Adresse. Einmal eine Profi-Rennstrecke im Ferrari, Lamborghini oder Porsche befahren?…

TOP