Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

So viel Sonderurlaub gibt es zur Hochzeit

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Besteht ein Recht auf Sonderurlaub am Tag der Hochzeit?

Festgeschrieben ist das im Gesetz nicht. Trotzdem haben Sie gute Chancen, dass Ihnen Ihr Arbeitgeber für diesen Tag Sonderurlaub gewährt. § 616 BGB, der die Rechtsgrundlage für den bezahlten Sonderurlaub bildet, ist recht allgemein formuliert. Der Gesetzestext lautet: „Der zur Dienstleistung Verpflichtete wird des Anspruchs auf die Vergütung nicht dadurch verlustig, dass er für eine verhältnismäßig nicht erhebliche Zeit durch einen in seiner Person liegenden Grund ohne sein Verschulden an der Dienstleistung verhindert wird […]“

Welche Ereignisse konkret zu diesen in der Person liegenden Gründen zählen, ist nicht genauer definiert. Arbeitgeber und Rechtsprechung orientieren sich daher in der Regel an den Vorschriften des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Hochzeit ist darin nicht explizit aufgeführt. Aber: Laut ständiger Rechtsprechung der Landesarbeitsgerichte und des Bundesarbeitsgerichts ist eine Hochzeit durchaus als persönlicher Grund im Sinne des § 616 BGB anzusehen.

Mit wieviel Sonderurlaub kann ich rechnen?

Dem Gesetzestext nach wäre ein Fernbleiben von der Arbeit nun lediglich für die Zeit der standesamtlichen Trauung zu rechtfertigen. Eine Hochzeit stellt aber nach der Rechtsprechung der Arbeitsgerichte auch einen feierlichen Anlass dar (ebenso wie eine Silberhochzeit oder Goldene Hochzeit). Für einen solchen ist laut Gesetz ein Arbeitstag Sonderurlaub zu gewähren. Wohlgemerkt: Dies gilt nur für die Eheschließenden selbst sowie für Eltern und Kinder des heiratenden Paares. Kein Anspruch auf Sonderurlaub besteht dagegen für den Tag der kirchlichen Trauung.

Bevor Sie bei ihrem Arbeitgeber Sonderurlaub beantragen, sollten Sie sich vergewissern, ob in Ihrem Arbeitsvertrag oder einem für Sie geltenden Tarifvertrag diesbezüglich spezielle Regelungen enthalten sind. Diese könnten den § 616 BGB ausschließen, einschränken oder auch erweitern.

Gibt es Sonderurlaub für die Flitterwochen?

Mehr als ein Tag Sonderurlaub ist bei einer Hochzeit eigentlich nicht vorgesehen. Aber vielleicht haben Sie Glück: Manche Arbeitgeber genehmigen ihren Angestellten sogar zwei oder drei freie Tage.

Habe ich auch bei Gleitzeit einen Anspruch auf Sonderurlaub?

Haben Sie einen Arbeitsvertrag mit Gleitzeitregelung, sodass Sie Ihre Arbeitszeit relativ frei bestimmen können, stehen Ihre Chancen auf Sonderurlaub eher schlecht. Denn in diesem Fall ist davon auszugehen, dass Sie Ihre privaten Termine in Ihre freie Zeit legen können.

Bekomme ich Sonderurlaub, wenn die Hochzeit während meines Urlaubs stattfindet?

Der Sonderurlaub kann generell nicht nachgeholt werden. Hätten Sie also am Tag der Hochzeit ohnehin frei, sei es aufgrund Ihres Erholungsurlaubs, eines Feiertags oder weil Sie am Wochenende heiraten, besteht kein Grund, Ihnen Sonderurlaub zu gewähren. Anders sieht es aus, wenn Ihre Arbeitszeiten auch auf Wochenenden und Feiertage fallen.

Das letzte Wort bei der Entscheidung, ob Sie Sonderurlaub bekommen, hat Ihr Arbeitgeber. Sprechen Sie ihn möglichst frühzeitig darauf an beziehungsweise reichen Sie Ihren Antrag rechtzeitig ein. In den meisten Fällen zeigen sich die Arbeitgeber ohnehin verständnisvoll. Sollte das nicht der Fall sein, sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie auf Ihr „Recht“ pochen und womöglich sogar vor Gericht ziehen. Denn im Gesetz festgeschrieben ist der Anspruch auf Sonderurlaub zur Hochzeit nun einmal nicht.

TOP