Für die perfekte Customer Journey

Interview mit Thomas Regele, Geschäftsführer der Sybit GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Sybit versteht sich als Partner für Customer Experience und begleitet seine Kunden bei der Einführung von SAP Customer Experience Solutions. Gegründet wurde Sybit im Jahr 2000. Damals habe man sich hauptsächlich mit Automatisierungsprojekten und Content Management beschäftigt, erläutert Geschäftsführer Thomas Regele, studierter Informatiker und einer der Gründer des Unternehmens. „Den Profit haben wir in den Aufbau des SAP-Geschäfts investiert.“

Seit 2010 konzentriert sich Sybit voll und ganz auf die Sparte SAP Customer Relationship Management und E-Commerce, heute bekannt unter SAP Customer Experience. „Customer Experience ist mehr als Customer Relationship Management und umfasst die Erlebnisse und Erfahrungen eines Kunden an den unterschiedlichen Touchpoints während der gesamten Customer Journey“, erklärt Content Marketing Manager Dr. Anders Landig. „Wir konzentrieren uns auf die Digitalisierung von Marketing, Vertrieb, Service und E-Commerce“, so Thomas Regele. „Im Vordergrund steht dabei immer, wie man moderne Kundenanforderungen optimal abdeckt.“

Was Sybit von anderen Anbietern unterscheidet, ist der Fokus auf ganzheitliche Beratung und maßgeschneiderte Konzepte, die die individuellen Kundenanforderungen exakt abbilden. „Im SAP-Geschäft steht die Beratung vorne, nicht die Software“, erklärt Thomas Regele. „Unsere Berater verstehen die Prozesse unserer Kunden bis ins letzte Detail und können so die optimale Lösung vorschlagen.“ Wichtig sei darüber hinaus der Fokus auf ausgewählte Branchen. „Wir sind sehr stark im Maschinen- und Anlagenbau sowie in den Bereichen Medizintechnik und Consumer Products.“

Nummer 1 im DACH-Raum

Vor 22 Jahren hat Sybit mit vier Leuten angefangen, heute ist man mit 300 Mitarbeitern und 41 Millionen EUR Umsatz die Nummer 1 im DACH-Raum. „Das verdanken wir der Fokussierung auf das Thema Customer Experience. Zugleich sind wir mit SAP gewachsen“, sagt Thomas Regele. Seit 2018 gehört Sybit zur NTT DATA Business Solutions AG, einem der weltweit führenden SAP-Beratungshäuser. „Das war ein wichtiger Wachstumsimpuls für uns“, so Thomas Regele.

Das Leistungsspektrum von Sybit umfasst das gesamte SAP Customer Experience Portfolio. „Unsere Top-Kunden setzen die Lösungen Sales, Service, Marketing und Commerce als umfassende Plattform ein“, erläutert Thomas Regele. „Wichtig ist hier die Durchgängigkeit, damit ein echter Mehrwert im Beziehungsmanagement da ist. Zum Beispiel die automatisierte Erstellung von Angeboten für konfigurierbare Investitionsgüter und Maschinen, die dem Kunden schneller zur Verfügung gestellt werden können.“

Der Vorteil der SAP CX Lösungen liege auch darin, dass die gesamte Produktpalette aus einer Hand komme und damit die Basis für eine hoch integrierbare Plattform schaffen. „Wir können Kunden-Plattformen end-to-end bauen“, sagt Anders Landig. „Viele Anbieter können eine SAP Sales Cloud oder Marketing Cloud implementieren, aber daraus eine Plattform aufzubauen, die die relevanten Prozesse in einem Unternehmen optimieren hilft, das können nur wenige.“

Neue Branchen entwickeln

In Zukunft will Sybit – mit der global agierenden Mutter NTT DATA Business Solutions im Hintergrund – geographisch weiter wachsen. Gleichzeitig soll der Branchenfokus erweitert werden. „Wir wollen mehr in den Handel“, so Thomas Regele. Größte Herausforderung beim Ausbau sei der Fachkräftemangel. Aber man habe unter anderem ein Empfehlungsprogramm installiert, über das Mitarbeiter neue Kolleginnen im eigenen Umfeld rekrutieren. „So bekommen wir die besten Leute“, sagt Thomas Regele. Außerdem gebe es viele Benefits, wie Firmenwagen, Jobräder, Angebote zum Gesundheitsmanagement und eine Firmenkultur, die auf Eigenverantwortung setzt und eine positive Fehler- und Feedbackkultur fördert. Mittelfristig wolle man im Markt für Customer Experience zur Nummer 1 in ganz Europa werden.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP