Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

Nachhaltig verändern

Portrait

Die in der Möbelmetropole Ostwestfalen angesiedelte Packsize GmbH bietet Kunden maßgeschneiderte Verpackungslösungen. Dabei stehen die Anforderungen der Auftraggeber sowie Nachhaltigkeit immer im Mittelpunkt. Das Ergebnis sind die Reduzierung von Verpackungs- und Füllmaterial, weniger Lagerfläche und Arbeitsaufwand sowie mehr Durchsatz und weniger Reklamationen.

Natürlich werden auch die Logistikkosten durch Einsparungen bei Gewicht und Volumen gesenkt. „Bei uns sind Consulting und Service im Preis enthalten“, betont Frank Winter. „Wir kommen immer dann zum Zug, wenn wir große wirtschaftliche Vorteile bieten können. Unser Ziel ist die nachhaltige Gestaltung des Verpackungsprozesses bei gleichzeitiger Verbesserung des Konsumentenerlebnisses – also schnelle und unversehrte Anlieferung und maßgeschneiderte Kartons. Gemeinsam mit den Kunden schauen wir uns an, wie ihre Verpackungs- und Versandlinien organisiert sind, wie viele Leute daran arbeiten und wie viel Platz zur Verfügung steht.“

Anschließend entstehen die nachhaltigen Vorteile des Prinzips, das der Geschäftsführer erklärt: „On Demand Packaging bedeutet, dass sich Hersteller oder Versender ihre Transportverpackung genau im Moment des Bedarfes selbst erzeugen; und zwar in Stückzahl eins, also für jede Versandorder individuell und maßgeschneidert.“

In vielen Branchen gefragt – wer produziert, verpackt auch

Die Ursprünge des internationalen Technologieunternehmens liegen 2002 im US-amerikanischen Salt Lake City. Der aus Herford stammende Hanko Kiessner zählte zu den Gründern, die aus unterschiedlichen Disziplinen kamen. Ihr gemeinsames Ziel waren umweltfreundliche Verpackungslösungen, die Plastik und Styropor ablösen und Luft aus Versandkartons herauslassen sollten. Sechs Jahre später wurde die Packsize GmbH in Herford ins Leben gerufen.

„Von Herford aus führen wir das europäische Geschäft und haben Niederlassungen in verschiedenen Regionen Europas, unter anderem in Großbritannien, BeNeLux, Skandinavien, Polen und Frankreich“, erklärt der Geschäftsführer. „Unsere ursprüngliche Nutzenstiftung: Wir konnten Produkte verpacken, die sonst gar nicht verpackt werden konnten – wie zum Beispiel ganze Schränke oder Sofas.“

Von weltweit erzielten mehr als 300 Millionen USD Umsatz erwirtschaftet die Packsize GmbH 20%. Etwa 80 Mitarbeiter der global aktiven Verpackungsspezialisten sind in Europa tätig. „Unternehmen, die viele Produkte verpacken müssen, sprechen wir an“, beschreibt Frank Winter, der die GmbH zusammen mit Horst Reinkensmeyer, einem der vier Gründer des Jahres 2002, führt. Dabei stehen vier Branchen im Fokus: sämtliche Versender und Logistiker, die Möbelindustrie, Hersteller im Allgemeinen, zum Beispiel die Sportartikelindustrie sowie Print und Marketing.

Der Onlinehandel mit seinen stetig steigenden Bestellzahlen verlangt geradezu nach kleineren und passgenauen Paketen. So zählen zu den Kunden unter anderem Poggenpohl, Hilti, Ikea, Thermo Fischer, Samsung und DB Schenker. Von den weltweit 2.000 installierten Lösungen stehen 400 bei namhaften Kunden in Europa.

„Unser ganzer Marketing- und Vertriebsprozess ist eine Beratungsleistung“, erläutert der Geschäftsführer. „Wir hören Kunden zu und versuchen, ihre Abläufe und Anforderungen zu verstehen, ehe wir eine Lösung vorschlagen.“ ‘Smart Packaging for a Healthy Planet’, lauten Motto und Mission von Packsize. Bis 2025 sieht das in dem Segment weltweit führende Unternehmen On Demand Packaging im Markt als Standardlösung etabliert.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP