Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Jeder Auftrag ist Referenz

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Mit einem Anteil von 80% machen die Sparten Bad & Wellness, Heizungstechnik & Alternativenergien sowie dazugehörige Services – zum Beispiel Wartungsverträge – das Kerngeschäft der krobath Bad Heizung Service GmbH aus. Dazu gehören auch die Planung von Bädern, Wasseraufbereitung sowie Solartechnik und Photovoltaik.

Ein kleineres Standbein des Unternehmens bilden Klimatechnik, Swimmingpools und Reparaturwerkstatt. „Mit diesen Tätigkeitsfeldern decken wir die komplette Bandbreite ab“, erläutert Geschäftsführer Johann Schnabel. „Als neuen Service bieten wir auch die komplette Sanierung von Bädern an. Wir beraten, planen, liefern, installieren, verfliesen, montieren und komplettieren – alles aus einer Hand – bis wir nach der Endreinigung und einer ordnungsgemäßen Übergabe für Begeisterung sorgen.“

Eine Besonderheit im Portfolio von krobath sind die angebotenen Sanitär-Eigenmarken, die sich in Qualität, Design und Funktionalität von den Produkten der Konkurrenz unterscheiden.

Zielgruppe Privatkunden

„Jeder Auftrag ist einzigartig und für uns ein Referenzprojekt“, beschreibt der Geschäftsführer das Selbstverständnis von krobath. Mit 80% machen private Kunden die wichtigste Zielgruppe des Unternehmens aus. „Es ist erstaunlich, welche Projekte Privatleute in Auftrag geben“, sagt Johann Schnabel.

Darüber hinaus ist krobath der ‘Haus- und Hofinstallateur’ namhafter Fertighaushersteller. In deren Häusern installiert krobath die komplette Haustechnik. Weitere Aufträge kommen von gewerblichen Kunden und aus dem Objektgeschäft.

Selbst die Klimatisierung von Weinkellern und die gewünschte Temperierung der Weinfässer gehören zum Portfolio. Die Haustechnik im Siedlungsbau dient vor allem der Grundauslastung und soll dauerhaft keinen zu großen Raum einnehmen. Außerdem ist krobath damit immer auf dem neuesten Stand, was die aktuellen Entwicklungen in der Haustechnik betrifft.

„Jeder Auftrag ist einzigartig und für uns ein Referenzprojekt.“ Johann SchnabelGeschäftsführer

Viel Zeit für Beratung

„Nach Gründung der heutigen krobath Bad Heizung Service GmbH bekamen wir die einmalige Gelegenheit, in einer ehemaligen Zielpunkt-Filiale unser Geschäftslokal und Zentrale zu realisieren. Es entstand ein großer Showroom für Bäder und Heizungsinnovationen, ein Fachmarkt und Servicecenter. Für unsere Organisation wurde ein modernes ERP-System zur Planung der personellen und wirtschaftlichen Ressourcen eingerichtet“, so der Geschäftsführer.

Mittlerweile sind 125 Mitarbeiter bei krobath tätig. Der aktuelle Umsatz liegt bei 18 Millionen EUR. Neben dem Hauptsitz Feldbach gibt es weitere Niederlassungen in Fürstenfeld, Graz, Hartberg, Straden und Jennersdorf. Das wichtigste Marketinginstrument ist nach wie vor die Beratung der Kunden vor Ort durch den eigenen Außendienst.

„Bei einem durchschnittlichen Projekt nimmt die Beratung und Planung ebenso viel Zeit in Anspruch wie die anschließende Umsetzung, nämlich 14 Tage“, weiß Johann Schnabel. „Nach einer solchen Beratung wissen wir manchmal mehr über die Wünsche eines Kunden als sein Ehepartner“, ergänzt der Geschäftsführer mit einem Schmunzeln.

Erfolg durch Gesamtpaket

Für Johann Schnabel macht das Gesamtpaket den wesentlichen Teil des Erfolgs von krobath aus: Kompetenz, Verlässlichkeit und Serviceleistung. „Wir haben den Anspruch, DER Qualitätspartner für unsere Auftraggeber zu sein“, verdeutlicht der Geschäftsführer. „‘Ich mach‘ gleich was G’scheites und geh‘ zu krobath’, so der Tenor unserer Kunden.“

Dabei wird jeder Auftrag gleich ernst genommen: der Warmwasserspeicher beim Einzelkunden ebenso wie das Hunderttausend-Euro-Projekt mit kompletter Haustechnik im Mehrfamilienhaus.

Mitarbeiter als Herzstück

Eine gute Arbeitsatmosphäre und die Prozessoptimierung liegen Johann Schnabel besonders am Herzen. Für ihn sind gut ausgebildete und motivierte Beschäftigte das Herzstück der Firma. „Unsere Mitarbeiter können in ihrem Tätigkeitsgebiet jede Art von Weiterbildung machen“, verspricht der Geschäftsführer.

Zusammen mit externen Unternehmen forciert er außerdem die weitere Entwicklung von krobath. Der Ausbau der Projekt- und Produktentwicklung mit innovativen Konzepten, die verstärkte Beratung beim Kunden hinsichtlich der wirtschaftlichen energetischen Lösungen und eine mögliche Zusammenarbeit mit Institutionen, die sich mit Forschung und Entwicklung erneuerbarer Energiesysteme beschäftigen, sind für Johann Schnabel weitere Ziele.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP