Ohne Licht kein Leben

Interview mit Stefan Tasch, Geschäftsführer der LUMITECH Produktion und Entwicklung GmbH

Gemeinsam mit seinem damaligen Doktorvater Günther Leising rief Stefan Tasch die LUMITECH Produktion und Entwicklung GmbH 1997 als Spin-off der TU Graz ins Leben. Seitdem hat das innovative Unternehmen eine rasante Entwicklung vollzogen. Als Hersteller liefert LUMITECH ausschließlich Produkte für unterschiedliche Gerätehersteller.

„In der Sparte ‘Licht’ beliefern wir Hersteller, die wiederum Lichtlösungen für Architekten und Bauherren fertigen“, skizziert der Geschäftsführer die Klientel. „Hersteller von Kühlgeräten und Kühltheken bekommen von uns Beleuchtungssysteme für tiefgekühlte Waren im Supermarkt, das sogenannte ‘Food Lighting’. Im Industriesegment beliefern wir Kunden aus der Medizintechnik, Druckereien sowie Hersteller von Produktionsanlagen. Ihnen allen bieten wir spezifische Beleuchtungen für ihre Anwendungen. Für alles, wofür Licht gebraucht wird, können wir Licht entwickeln.“

Davon künden unter anderem zahlreiche Patentanmeldungen und Auszeichnungen, zum Beispiel der Österreichische Erfinderpreis, die Kaplan-Medaille, der Burgenländische Innovationspreis 2004 sowie der Preis der Burgenland-Stiftung 2007.

Für die weltweit patentierte PI-LED-Technologie gab es 2007 außerdem den österreichischen Staatspreis für Innovation. Darüber hinaus zeichnete der Management Club Burgenland Stefan Tasch 2011 als ‘Manager des Jahres’ aus.

Technologische Vorreiter

Mit der Marke ‘KITEO’ besetzt das Unternehmen den Bereich des dynamischen Lichts. Die Marke wurde vor elf Jahren inhouse entwickelt und funktioniert mit PI-LED-Technologie. Die spezielle Art der LED-Konfiguration ermöglicht es, Tageslicht mit künstlichem Licht fast perfekt nachzustellen.

Stefan Tasch, Geschäftsführer
„Wir importieren nichts aus Fernost.“ Stefan TaschGeschäftsführer

„So kann man Sonnenaufgang, Sonnenuntergang und die blaue Stunde, aber auch Farben darstellen.“ Die PI-LED-Technologie ist die einzige am Markt, die das kann. Damit ist LUMITECH weltweit unter den Top-Herstellern. Das Produkt wird auch anderen Leuchtenherstellern angeboten. „Mit KITEO stellen wir ganze Beleuchtungssysteme her, mit denen wir in den Markt gehen. Es werden nur kleine Mengen gefertigt. Sobald ein Produkt in Serie geht, wird die Produktion an Partner weitergeben.“ Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen zudem das Joint Venture SANlight für die Beleuchtung von Pflanzen gegründet. „Damit wachsen Pflanzen an Plätzen, wo sie normalerweise nicht genügend Licht hätten“, erläutert Stefan Tasch.

KITEO übernommen

Mit 50 Beschäftigten erwirtschaftet LUMITECH einen Umsatz von 15 Millionen EUR. Neben dem Hauptsitz in Jennersdorf unterhält LUMITECH Sales Offices in Wien, München und Zürich. Vor sechs Jahren wurde die Leuchtenfirma KITEO mit den Standorten Wien und München übernommen.

Kunden sind OEMs wie Hersteller von Leuchten und Kühlgeräten sowie Produzenten aus der Industrie. Hauptmarkt ist die DACH-Region, aber auch in Polen, Ungarn, Großbritannien, den Benelux-Ländern sowie in Frankreich ist LUMITECH aktiv. Außerhalb von Europa gibt es nur vereinzelt Aufträge.

„Von unseren Messeaufritten sind vor allem die EuroShop in Düsseldorf sowie die Light + Building in Frankfurt wichtig“, erläutert der Geschäftsführer die Marketingmaßnahmen. „Außerdem schalten wir gezielt Printwerbung und versuchen, mehr auf den Social Media-Kanälen präsent zu sein. Auch unsere Website wird gerade neu gestaltet.“

Rund 15 bis 20% des Etats investiert LUMITECH in Forschung und Entwicklung. „Wir haben langjährige Erfahrung mit LEDs und uns als Lieferant für Gerätehersteller etabliert“, betont Stefan Tasch. LUMITECH produziert schnell, kostengerecht, lokal und regional. „Wir importieren nichts aus Fernost, sondern produzieren alles selbst. Auf Dauer wollen wir den Umsatz in den verschiedenen Segmenten steigern und langsam, aber sicher wachsen. Licht wird unter Wert verkauft, es ist mehr als Helligkeit: Es ist unser Lebensfaktor und Zeitgeber. Ohne Licht kein Leben.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Technik

„Langlebigkeit und Beratungskompetenz zeichnen uns aus!“

Interview mit Maximilian Fritsch, Kaufmännischer Leiter der Fritsch GmbH

„Langlebigkeit und Beratungskompetenz zeichnen uns aus!“

Der global operierende Entwickler und Hersteller von hochkomplexen Partikelmessgeräten sowie Anlagen zur Vorbereitung von Laborproben Fritsch hat in der Pandemie eine besondere Feuertaufe durchlaufen: denn wenige Monate vor dem weltweiten…

Der Weltmarktführer fürs Finden von Druckfehlern

Interview mit Dr.-Ing. Ansgar Kaupp, CEO und Dr. André Schwarz, Marketingdirektor der EyeC GmbH

Der Weltmarktführer fürs Finden von Druckfehlern

Druckfehler können richtig teuer werden. Und diese Erkenntnis betrifft nicht in erster Linie Zeitungen, sondern in hohem Maße Etiketten und Kartons. Um solche Fehler und die daraus entstehenden Kosten zu…

„Unser Purpose? Wir schützen Menschen, Anlagen und die Umwelt!“

Interview mit Jörg de la Motte, CEO HIMA Group

„Unser Purpose? Wir schützen Menschen, Anlagen und die Umwelt!“

Mit ihren Smart Safety-Lösungen für die Prozess- und Bahntechnik unterstützt die HIMA Group ihre Kunden seit vielen Jahrzehnten in neuralgischen, sicherheitsrelevanten Anwendungen. Welche weiteren Nutzengewinne dabei im Zuge der Digitalisierung…

Spannendes aus der Region Jennersdorf

Jeder Auftrag ist Referenz

Interview mit Johann Schnabel, Geschäftsführer der krobath Bad Heizung Service GmbH

Jeder Auftrag ist Referenz

Wie ein Phönix aus der Asche ist die krobath Bad Heizung Service GmbH 2014/2015 aus der insolventen Vorgängerfirma entstanden. „Wir sind mit einigen wenigen Aufträgen gestartet und haben uns erfolgreich…

Biologisch bauen und begrünen: Blähton hat Zukunft

Interview mit Bernd Hörbinger, Verkaufsleiter der Lias Österreich GesmbH

Biologisch bauen und begrünen: Blähton hat Zukunft

Jeder kennt die kleinen Kugeln aus Blähton aus der Hydrokultur. Die positiven Eigenschaften des Materials nutzt die Lias Österreich GesmbH aus dem österreichischen Fehring auch für andere Gebiete. Ihr Produkt…

Erfolg in trockenen Tüchern

Interview mit Werner Blohmann, Geschäftsführer der Vossen GmbH & Co. KG

Erfolg in trockenen Tüchern

Die Haut ist nicht nur unser größtes, sondern auch unser vielseitigstes Organ. Sie schützt uns vor Krankheitserregern und UV-Strahlen, reguliert unsere Körpertemperatur und übt wichtige Aufgaben bei Stoffwechsel und Immunabwehr…

Das könnte Sie auch interessieren

Massivholz – dafür stehen wir

Interview mit Bernd Lauer, Geschäftsführer der Holzmanufaktur GmbH

Massivholz – dafür stehen wir

Seit über 45 Jahren steht die Holzmanufaktur für hochwertige, handgefertigte Möbel, die nicht nur durch ihr Design, sondern auch durch ihre nachhaltige Herstellung überzeugen. Das Unternehmen hat sich im Laufe…

Für jeden Look die richtige Lösung

Interview mit Oliver Krehl, General Manager der BaByliss Deutschland GmbH

Für jeden Look die richtige Lösung

BaByliss wurde 1961 in Frankreich von zwei Starfriseuren gegründet, die damals den ersten elektrischen Lockenstab erfanden. Der Legende nach haben sie sich bei dem Markennamen von der französischen Schauspielerin Brigitte…

Die Zukunft des Lichts

Interview mit Benjamin Penderock, COO und Prokurist der DOTLUX GmbH

Die Zukunft des Lichts

Kaum eine neue Erfindung hat eine Branche so umfassend revolutioniert wie die LED-Technologie die Beleuchtungsindustrie. Die erheblichen Vorteile in Bezug auf Energie- und Ressourceneffizienz sowie die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, die LEDs…

TOP