Die Universal-Tischlerei

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Während sich viele Tischlereien spezialisiert haben, ist die Johannes Houben GmbH sehr breit aufgestellt und bietet ihren Kunden alles an, was das Tischlerhandwerk zu bieten hat: von Einbaumöbeln und Sonderanfertigungen über Türen, Treppen und Parkettböden bis hin zum Trockenbau.

Neben den klassischen Tischlerarbeiten übernimmt Houben auch Objektausbau, Einzel- und Serienanfertigungen, Sonderlösungen und Systemsonderlösungen. Das Unternehmen produziert Holzfenster und -türen, baut im Rahmen des Denkmalschutzes originalgetreu nach und übernimmt sogar Parkettarbeiten.

Abgerundet wird das Spektrum durch Brandschutzelemente, die noch in diesem Jahr zertifiziert selbst gefertigt werden, sowie Brandschutzsonderlösungen.

Neue Zertifizierung im Blick 

Am heutigen Standort gründete Wilhelm Houben, der Vater von Johannes Houben – ebenfalls Geschäftsführender Gesellschafter – und Großvater von Gunnar Houben, 1949 die Tischlerei. 2014 kam die Tochterfirma Houben Türelemente GmbH hinzu, die Haus- und Wohnungstüren in der Industrie einkauft und anschließend beim Kunden einbaut.

Houben beschäftigt 37 Mitarbeiter und schöpft aus einem Pool von Nachunternehmern. Der aktuelle Umsatz liegt bei rund fünf Millionen EUR. Mit 80% machen öffentliche Auftraggeber – vor allem Gemeinden und Kirchen – den größten Teil der Kundschaft aus. Zudem wird für Gewerbe-, Handwerks- und Handelsbetriebe gearbeitet, während private Kunden keine große Rolle spielen.

Gunnar Houben, Geschäftsführender Gesellschafter
„Durch Qualität haben wir uns einen guten Namen erarbeitet.“ Gunnar HoubenGeschäftsführender Gesellschafter

Houben nimmt an öffentlichen Ausschreibungen teil und wird wegen des guten Rufs auch bei beschränkten Ausschreibungen und freihändiger Vergabe regelmäßig berücksichtigt. Das Einzugsgebiet liegt im Umkreis von 75 Fahrminuten um Heinsberg. Weiter entfernte Projekte werden jedoch nicht ausgeschlossen, wenn Größe und Konditionen stimmen.

„Durch Qualität haben wir uns einen guten Namen erarbeitet“, freut sich Gunnar Houben. Das umfassende Angebot, Strukturen eines Familienbetriebs sowie die Mitarbeiter sind für ihn weitere Pluspunkte. Houben strebt neue Zertifizierungen an, um so die Produktpalette weiter zu vergrößern.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Bau

Lebensräume gestalten – effizient und nachhaltig

Interview mit Marcel Kästner, Geschäftsführer der FUCHS Fertigteilwerke Süd GmbH

Lebensräume gestalten – effizient und nachhaltig

Stockende Lieferketten, exorbitante Preissteigerungen und Zinserhöhungen formen ein dynamisches Umfeld für alle Stakeholder der Baubranche. Die FUCHS Fertigteilwerke Süd GmbH, ein Spezialist für Betonfertigteile, bietet hier zeit- und kostensparende Lösungen…

Erfolg in großen Dimensionen – seit 150 Jahren

Interview mit Harald Herr, Geschäftsführer der Mennicke Rohrbau GmbH

Erfolg in großen Dimensionen – seit 150 Jahren

Seit 150 Jahren ist die Mennicke Rohrbau GmbH mit Hauptsitz in Nürnberg mit dem Bau von Rohrleitungen aller Art erfolgreich und hat in dieser Zeit entscheidend zur Entwicklung des modernen…

Die Liebe zum Holz

Interview mit Christian Henz, Geschäftsführer der Holzbau Henz GmbH

Die Liebe zum Holz

Heute liegt die Holzbauweise voll im Trend. Dieser traditionsreichste aller Baustoffe bietet eine Antwort auf mehrere Herausforderungen, denen sich die Bauindustrie derzeit gegenübersieht. Als nachhaltiger und nachwachsender Rohstoff erfüllt Holz…

Spannendes aus der Region Kreis Heinsberg

Starke Vielfalt aus Aachen

Interview mit Meike Jungbluth, Geschäftsführerin der Roskopf Unternehmensgruppe

Starke Vielfalt aus Aachen

Als Zulieferer und Dienstleister unter anderem der Kohleindustrie kennt die Roskopf Unternehmensgruppe den Strukturwandel wie kaum eine andere. Der Aachener Spezialist für Schüttgutförderung hat bereits den Wechsel von der Steinkohle…

Gelebte Nachhaltigkeit

Interview mit Theodor Mahr, Geschäftsführer und Markus Kaufer, Prokurist der Theod. Mahr Söhne GmbH

Gelebte Nachhaltigkeit

„Die Theod. Mahr Söhne GmbH in Aachen ist nicht nur die älteste Heizungsfirma Deutschlands und seit 180 Jahren im Familienbesitz, wir möchten auch weitere 180 Jahre gemeinsam mit unseren Mitarbeitern…

Ein heißes Eisen: Schmelzen mit Induktion

Interview mit Thomas Kähler, Geschäftsführer der Inductotherm Deutschland GmbH

Ein heißes Eisen: Schmelzen mit Induktion

Die Inductotherm Gruppe ist spezialisiert auf induktive Schmelzanlagen und gehört auf diesem Gebiet zu den weltweit führenden Unternehmen. In Deutschland ist sie mit der Inductotherm Deutschland GmbH vertreten. Von ihrem…

Das könnte Sie auch interessieren

„Man muss sich der eigenen Stärken bewusst sein“

Interview mit Heiko Abbenseth, Geschäftsführer der HD-Timber Dr. Hake & Düwel GmbH

„Man muss sich der eigenen Stärken bewusst sein“

Heiko Abbenseth hat diesen Sommer die seit dem Jahr 2000 bestehende HD-Timber Dr. Hake & Düwel GmbH übernommen und konnte dadurch seine langjährige Expertise beim Thema Unternehmensnachfolge in die Tat…

Mit Holz hoch hinaus

Interview mit Maximilian Prutscher, Geschäftsführer der Prutscher Holzbau GmbH

Mit Holz hoch hinaus

Holz – ein nachwachsender Rohstoff, der nachhaltiges Bauen ermöglicht, für ein angenehmes Wohnklima sorgt und für spannende Gestaltungsmöglichkeiten sorgt. Die Prutscher Holzbau GmbH aus Oy-Mittelberg im Allgäu kennt die unschlagbaren…

„Wir wollen das Schutzdach zum Nutzdach bringen!“

Interview mit Henning Hanebutt, Geschäftsführer der Hanebutt GmbH

„Wir wollen das Schutzdach zum Nutzdach bringen!“

Es ist ein völlig neues Modell, dessen Erfolg seinen Erfindern Recht gibt. Üblicherweise ist der klassische deutsche Dachdeckerbetrieb ein Unternehmen, das sein Handwerk regional anbietet. Ganz anders sieht es bei…

TOP