Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Handwerkskunst der besonderen Art

Interview mit BM Ing. Gerald Lußnig, Geschäftsführer der Dobler Hochbau GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Wir bilden das Handwerk ab“, bringt BM Ing. Gerald Lußnig, Geschäftsführer der Dobler Hochbau GmbH, die Kernkompetenz auf den Punkt. Das Unternehmen deckt mit Erfahrungswerten aus bald 135 Jahren die Bereiche Hochbau, Holzbau und Sanierung umfassend ab und steht in alter Handwerkstradition für Qualität, Verlässlichkeit und Handschlagmentalität.

Vom Zimmereibetrieb zum Generalunternehmer

Den Grundstein der Firma Dobler legte Johann Dobler mit einer kleinen Zimmerei in Zwischenwasser. Das Unternehmen wuchs beständig und entwickelte sich sukzessive zum Baubetrieb mit Fokus auf den Haus- und Wohnbau.

Wesentliche Meilensteine stellen der Neubau des Produktions- und Dienstleistungszentrums im Jahr 2001 in Röthis dar sowie die Gründung des Tochterunternehmens Dobler Holzbau GmbH, mit welcher in synergetischer Kooperation ein Jahresumsatz von derzeit zwölf Millionen EUR erzielt wird.

Neben dem Kerngeschäft Haus- und Wohnbau haben sich die Bereiche Kommunal-, Industrie- und Gewerbebau etabliert, wodurch Dobler im Rahmen umfangreicher Projekte in das Betätigungsfeld des Generalunternehmers hineinwuchs.

„Wir verfolgen einen insgesamt ganzheitlichen Ansatz. Dabei ist das Wohlfühlerlebnis der Menschen, die in unseren Objekten wohnen oder arbeiten, unser zentrales Anliegen. Wir hören genau zu, was der Kunde wünscht, und richten unseren Fokus zudem auf die spätere Nutzungsfunktion des Objekts, beginnend bei der Planung und Koordination bis zur schlüsselfertigen Übergabe“, betont Gerald Lußnig, der seine Motivation aus der Zufriedenheit seiner Kunden schöpft und die Zukunft des Unternehmens im Ausbau der generalunternehmerischen Tätigkeit sieht.

Vielzahl an Referenzen Die Liste der Referenzen im vorrangig deutschsprachigen Alpenraum ist lang und zeugt von der Professionalität und individuellen Ausrichtung des Unternehmens, das im Marketingbereich verstärkt auf Mundpropaganda und die Überzeugungskraft bereits realisierter Projekte setzt.

Neben augenfälligen Wohnanlagen und Einfamilienhäusern stellen sich ebenso beeindruckende industrielle, kommunale oder gewerbliche Großprojekte wie das Autohaus Leitner in Fußach, das Geschäftsgebäude der Firma Dallmayr in Frastanz oder auch die Volksschule in Laterns, die inklusive Mehrzwecksaal und Musikproberaum von Dobler als Totalunternehmer realisiert wurde.

Mitarbeiterpolitik mit Zukunft

„Der Fachkräftemangel in der Baubranche ist signifikant und insbesondere die Metallindustrie saugt uns die gut qualifizierten jungen Leute ab. Wir setzen daher auf die betriebseigene handwerkliche Ausbildung, bieten eine angenehme Arbeitsatmosphäre und gute Weiterbildungs- und Karrierechancen“, so der Geschäftsführer des insgesamt 80 Mitarbeiter starken Unternehmens, für den ein harmonisches Miteinander Teil einer funktionierenden Unternehmenskultur und die Basis einer anhaltend erfolgreichen Geschäftsentwicklung ist.

Ein gutes Beispiel für die mitarbeiterorientierte Firmenpolitik ist die Laufbahn von ZM Johannes Welte, Geschäftsführer der Dobler Holzbau GmbH, der bereits seine Lehre bei Dobler absolvierte.

TOP