Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Das beste Werkzeug für steile Lagen

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Eberhard Lange trieb die internationale Ausrichtung und Digitalisierung der AS-Motor Germany GmbH & Co. KG voran. Heute vertreibt das Unternehmen seine Rasenmäher weltweit. Das Portfolio umfasst neben Profi- Rasenmähern und Mulchmähern auch den ALLMÄHER®. Dieser handgeführte Wiesenmäher ist seit Gründung des Unternehmens im Programm. „Vor drei Jahren haben wir den ALLMÄHER® grundlegend überarbeitet und gleich 15 Verbesserungen eingeführt“, erklärt Eberhard Lange. „Das war ein Riesenerfolg.“ Weitere Produktreihen sind Aufsitz-, Schlegel- und Kreiselmäher sowie Wildkrautentferner.

Das Flagship der Aufsitzmäher ist das Modell AS 940 Sherpa. Dieser Aufsitzhochgrasmäher mit permanentem Allradantrieb ist seit 2010 auf dem Markt und in seiner Kategorie weltweit führend. Ein weiterentwickeltes Modell dieses Hochgrasmähers verfügt über eine Fernsteuerung und hat dem Unternehmen auch international viele neue Kunden beschert. „Mit unseren Maschinen wollen wir immer das beste Werkzeug für die jeweilige Arbeit liefern“, beschreibt der Geschäftsführer den Anspruch. „Wir bieten ein breites Portfolio für eine spezielle Nische: Alle unsere Produkte sind erprobt und werden auf hohem Niveau dennoch ständig weiter verbessert.“

Die Langlebigkeit ist ein weiteres Argument für die Erzeugnisse aus Bühlertann. Professionell werden sie mindestens sieben bis acht Jahre eingesetzt, für den Hausgebrauch rund 30 Jahre. Mit einer Fertigungstiefe von bis zu 90% inhouse sind die Mäher zudem ‘Made in Germany’. „Wir sind die Mäher-Manufaktur der Branche“, verdeutlicht Eberhard Lange die Stellung seines Unternehmens am Markt.

Extrem robuster Mäher

Mit dem Ziel, einen extrem robusten Mäher für die Arbeit an steilen und schlecht zugänglichen Lagen mit dichtem, hohen Bewuchs zu entwickeln, gründete Alfred Schefenacker die Firma 1957. Steilhangtauglich ist der Mäher nicht zuletzt dank des 2-Takt-Motors aus eigener Fertigung. Im Gegensatz zum 4-Takt-Motor würde der sogar über Kopf eingesetzt einwandfrei laufen.

Bis heute besetzt AS-Motor Germany die Nische der Hochgrasmäher weltweit. Eberhard Lange nennt eine weitere Stärke der Mäher: „Unsere Geräte sind auf extensives Mulchen ausgelegt.“ Dabei sind die Mähintervalle deutlich länger, das Gras höher und zäher, sodass reine Mähgeräte daran scheitern.

Eigene Anwendungstechniker

Kunden von AS-Motor Germany sind neben Privatleuten, Kommunen und Ämtern auch Dienstleister wie Garten- und Landschaftsbauer sowie Facility Manager. Der Familienbetrieb beschäftigt 125 Mitarbeiter. Sie erwirtschaften einen Umsatz von rund 30 Millionen EUR.

Außer dem schwäbischen Hauptsitz gibt es eine Niederlassung im französischen Elsass. Noch in diesem Jahr soll eine weitere in Nordamerika eröffnet werden. Vertrieben werden die Mäher über autorisierte Fachhändler mit After Sales-Service sowie eigene Anwendungstechniker. Sie führen die Geräte pro Jahr rund 1.200 Mal vor. Messepräsenz und Verkaufevents sind weitere Marketingaktivitäten.

„Ein Mitarbeiter baut die jeweils einzelne Maschine komplett zusammen“, beschreibt Eberhard Lange die Arbeitsweise der Manufaktur. Er unterschreibt auch das zum Produkt gehörende Zertifikat. Mit Innovationen – aktuelle Themen sind Akkutechnik, Autonomie und Telemetrie – will AS-Motor Germany auch in den kommenden Jahren punkten und sich international weiter etablieren.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP