Im Rahmen des Möglichen

Interview mit Fabian Pernpointner, Geschäftsführer SPAGL GmbH

„Wir bieten alles aus einer Hand und haben die gesamte Wertschöpfungskette intern,“ sagt Geschäftsführer Fabian Pernpointner. 2019 hat er die Führung von seiner Mutter übernommen. „Früher haben wir nur die Leisten geliefert – kilometerweise – aber heute bieten wir Service nach Kundenwunsch.“ Der Leistungsspektrum tendiert immer mehr Richtung fertige Produkte für Endkunden. Vom einfachen Standard-Rahmen, in den nur ein Bild eingelegt werden muss, bis hin zur maßgeschneiderten Lösung.

Dennoch kann SPAGL auch maßgeschneiderte Lösungen anbieten, wie Leisten, die nach Kundenvorgaben bezüglich des Profils und der Farbe gefertigt werden. Nach Wunsch können Kunden auch zugeschnittene Leisten kaufen, womit sie selbst Rahmen erstellen, oder auch fetig gebaute Rahmen, deren Innenleben sie selbst machen. „Leider sterben uns die Fachkräfte aus, vor allem Vergolder“, erzählt Fabian Pernpointner. „Handarbeit bleibt weiterhin in der Fertigstellung von Rahmen gefragt.“

Erfolg trotz Pandemie

Während die Corona-Jahre für viele Unternehmen schwierig waren, erlebte SPAGL Wachstum. „Viele haben ins eigene Heim investiert“, erklärt Fabian Pernpointner. „Wir kamen der Nachfrage kaum nach. Unsere Kapazitäten reichten fast nicht aus. Heute ist es wieder anders: Wegen der Inflation sind die Kunden vorsichtiger.“ Der Markt für Echtgoldrahmen bleibt stabil und hier fühlt sich SPAGL wohl. „Günstige Rahmen gibt es genug im Baumarkt und in Möbelhäusern. Wir bieten etwas gehobeneres.“ Mit Blick auf die Umwelt verwendet SPAGL heute heimische Hölzer anstatt Tropenholz sowie wasserlöslichen Lack für ein nachhaltiges und gleichzeitig hochwertiges Produkt.

In der Welt zu Hause

SPAGL unterhält seinen Hauptsitz in Hutthurm in Deutschland und eine Niederlassung in Volary in Tschechien. Das Unternehmen ist seit 1901 tätig. Insgesamt werden 110 Mitarbeiter beschäftigt – 52% von ihnen Frauen. Rund 90% der Kundschaft befindet sich in der DACH-Region und den Benelux-Ländernx, aber SPAGL exportiert auch in über 30 Ländern weltweit. „Internetshops und Objektausstatter zum Beispiel für Hotels und Restaurants sind für uns die Zugpferde der Zukunft und bieten sehr viel Potenzial“, verrät der Geschäftsführer. „Unsere Produkte sind aber weiterhin im Facheinzelhandel, bei Rahmer und Vergolder, und in Galerien zu finden. Hier vor Ort haben wir einen Werksverkauf, wo Privatverbraucher von uns direkt kaufen können.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

„Wir sorgen für Innovation in der Desinfektion“

Interview mit Caroline Ihle, Geschäftsführerin der Kimetec GmbH

„Wir sorgen für Innovation in der Desinfektion“

Die Venenstausysteme, Stillhilfen und weiteren Medizinprodukte der Kimetec GmbH gehen seit vielen Jahren vom ­Produktionsstandort in Ditzingen in alle Welt. Mit dem CBC PlasmaEgg® hat das Unternehmen kürzlich ein neues…

„Wir helfen den Kunden, sicherer zu werden!“

Interview mit Detlef Weidenhammer, Geschäftsführer der GAI NetConsult GmbH

„Wir helfen den Kunden, sicherer zu werden!“

Nahezu jedes Unternehmen muss sich heute mit der Informationssicherheit beschäftigen. Angriffe von außen oder innen bedrohen die IT-Landschaften und verursachen immense Schäden. Unterbrechungen in digital gesteuerten industriellen Produktionsprozessen gehen schnell…

IT-Lösungen: innovativ,  intelligent und integriert

Interview mit Melanie Brill, CEO der TWL-KOM GmbH

IT-Lösungen: innovativ, intelligent und integriert

Zur digitalen Transformation gehören effiziente IT-Infrastrukturen und innovative IT-Lösungen, hochperformante Rechenzentren und leistungsfähige Telekommunikationsnetze. Die TWL-KOM GmbH vereint alle Werkzeuge unter einem Dach und unterstützt ihre Kunden bei der Gestaltung…

Spannendes aus der Region Landkreis Passau

Automatisch besser unterwegs

Interview mit Volker Rankl, Leiter Logistik und Gabi Schiller, Spezialist Logistik der LINHARDT GmbH & Co. KG

Automatisch besser unterwegs

Die LINHARDT GmbH & Co. KG aus dem bayerischen Viechtach ist immer dann gefragt, wenn es um die Entwicklung, Verpackung und Produktion von Aluminiumtuben, Kunststofftuben, Aerosoldosen und anderen Verpackungen für…

Die Norm gibt es vor: Auf die Qualität ist Verlass

Interview mit Dieter Fröhlich, Geschäftsführer der CSA Group Bayern GmbH

Die Norm gibt es vor: Auf die Qualität ist Verlass

Normen schaffen das Fundament für zuverlässige Qualität – kaum ein Unternehmen versteht das besser als die CSA Group Bayern GmbH in Plattling, Teil der kanadischen CSA Group als führender Anbieter…

Glas mit ganz eigener Note

Interview mit Prof. Dr. Andreas Buske, Inhaber und Geschäftsführer der Zwiesel Kristallglas AG

Glas mit ganz eigener Note

Das leise Klingen dünnwandiger, langstieliger Gläser ist für viele sicher das Schönste am Anstoßen. Einen besonderen Klang bringen die Kristallgläser der Zwiesel Kristallglas AG hervor – nicht umsonst ziert das…

Das könnte Sie auch interessieren

„Wenn unsere Maschine nicht läuft, sinkt im Unternehmen die Stimmung!“

Interview mit Jörg Baumgart, Geschäftsführer der Kaffee Partner GmbH

„Wenn unsere Maschine nicht läuft, sinkt im Unternehmen die Stimmung!“

Kaffee ist ein unverzichtbarer Treibstoff für kreative Ideen und gehaltvolle Meetings in deutschen Büros. Seit über 50 Jahren bietet die Kaffee Partner GmbH ihren B2B-Kunden im DACH-Raum zielgerichtete Lösungen an,…

Wir gestalten Zuhause

Interview mit Nina Hamann-Hensel, Geschäftsführerin der Möbel Hensel GmbH

Wir gestalten Zuhause

Die Pandemie hat vielen Menschen bewusst gemacht, dass die eigenen vier Wände mehr sind als nur ein Platz zum Wohnen und Übernachten. Sie sind ein Zuhause, ein wichtiger Rückzugsort. Genau…

Der Stoff, aus dem Träume sind

Interview mit Alexander Singer, CEO der Sanders-Kauffmann GmbH

Der Stoff, aus dem Träume sind

Bettwaren wie Decken und Kissen spielen eine entscheidende Rolle für den Schlafkomfort und die Gesundheit. Sie können einen erheblichen Einfluss auf die Schlafqualität haben, indem sie eine ausgeglichene Temperatur, Hygiene…

TOP