Die mit dem X: Flüssiges Füllgut perfekt verpackt

Interview mit Wolfgang Luckhardt, Vorstandsvorsitzender der Rixius AG

Wirtschaftsforum: Herr Luckhardt, eine der Besonderheiten der Rixius AG ist ihre langjährige Erfahrung.

Wolfgang Luckhardt: Das ist richtig. Seit der Firmengründung durch Peter Rixius im Jahre 1879 konnten wir umfangreiches Fachwissen über klassische Glasflaschen, moderne Kunststoffflaschen und andere Behälter erwerben. Wir haben ein gutes Lieferanten- und Partnernetzwerk in und um Deutschland aufgebaut. Wir haben uns gemeinsam mit den Kunden entwickelt, pflegen über Jahrzehnte gewachsene Beziehungen zu kleinen und mittelständischen Unternehmen, haben aber auch immer wieder neue Kunden gewonnen. Wir verfügen nun über eine Lagerfläche von 16.000 m2, haben 2.500 Produkte in unserem Onlineshop, und unser Jahresumsatz beträgt 40 Millionen EUR bei 90 Mitarbeitern.

Wirtschaftsforum: Seit der Coronakrise sehen sich Industrieunternehmen mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Wie geht Rixius damit um?

Wolfgang Luckhardt: Das Coronajahr 2020 war für Rixius besonders erfolgreich, denn die Nachfrage nach Behältern mit Klappverschluss stieg sprunghaft an. In 2021 hat sich die Situation etwas normalisiert. Nun sind die Rohstoffpreise enorm gestiegen, gerade im Kunststoffbereich, ebenso wie die Energiekosten, und wir müssen die Preise weitergeben. Auch wenn der Markt die Preisentwicklung akzeptiert, gehen die Mengen insgesamt etwas zurück. Dennoch verzeichnen wir für 2022 ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Wirtschaftsforum: Wie sieht das aktuelle Leistungsangebot der Rixius AG aus?

Wolfgang Luckhardt: Unser Standardprogramm reicht von Glas- und Kunststoffflaschen über Kanister, Dosen, Eimer, Beutel, Verschlüsse und sonstiges Zubehör bis hin zu IBC-Palettentanks. Darüber hinaus bieten wir eine große Bandbreite an kundenspezifischen Behältern aller Art. Kunststoffprodukte machen 80% des Produktionsvolumens aus, Glasbehälter 20%. Mit Etikettierung, Druck und Komplettierung übernehmen wir Dienstleistungen rund um die Verpackung für unsere Kunden aus der Chemie-, Pharma-, Food- und Konsumindustrie. Im Zuge der Digitalisierung suchen Unternehmen verstärkt online nach geeigneten Behältern für ihr Füllgut: Wir haben zwei On-lineshops eingerichtet, flakado.de speziell für kleine, innovative Unternehmen. Die Einführung eines umfassenden CRM-Systems und die Digitalisierung des Lagers sind weitere Maßnahmen, mit denen Rixius der Digitalisierung gerecht wird.

Wirtschaftsforum: Ist Nachhaltigkeit Thema bei Rixius?

Wolfgang Luckhardt: Nachhaltigkeit gehört zu unseren wichtigsten Zukunftsthemen. Allein in diesem Jahr haben wir im Rahmen unseres ‘Save the Nature’-Programms 75 neue Produkte herausgebracht, zum Beispiel Tiegel und Flaschen für Kosmetika aus Recyclat, Glas oder biobasierten Stoffen. Gleichzeitig haben wir ein Pilotprojekt zum Thema Kreislaufwirtschaft gestartet, gezielt Behälter gesammelt, der Umwandlung zum Recyclat zugeführt und dieses unseren Lieferanten zur Verfügung gestellt. Rixius‘ Ziel ist es, in den nächsten Jahren den Umsatzanteil nachhaltiger Produkte von aktuell 13% auf 20% zu steigern.

Wirtschaftsforum: Gibt es weitere Ziele?

Wolfgang Luckhardt: Wir streben weiteres Wachstum an, nicht nur in Deutschland, sondern auch in den angrenzenden Ländern mit lokalen Partnern und einer Präsenz vor Ort. Wir sind optimistisch, da wir im chemisch-technischen Bereich über ein großes Sortiment verfügen, das schnell und flexibel abrufbar ist. Unsere Kunden schätzen unsere Kontinuität, Verlässlichkeit und Kompetenz. Rixius verfügt über fundiertes Produkt-Know-how und langjährige Erfahrung. Auf dieser Basis möchten wir die Transformation des Verpackungsmarktes zu nachhaltigen Produkten aktiv mitgestalten und unsere Position im Markt ausbauen.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

„Unsere Dienstleistung ist unsere DNA!“

Interview mit François-David Tourneur, Geschäftsführer der Elis Group Services GmbH

„Unsere Dienstleistung ist unsere DNA!“

Seit über 100 Jahren engagiert sich die Elis-Gruppe in der Vermietung und Wiederaufbereitung von Berufsbekleidung und Flachwäsche und bietet ihre Dienstleistungen dabei vornehmlich Kliniken, Pflegeheimen, der Hotellerie sowie in der…

Top-Qualität aus 100% Natur

Interview mit Malte Graf, Geschäftsführer der Peer-Span GmbH

Top-Qualität aus 100% Natur

Jeder Reiter und Pferdebesitzer will nur das Beste für sein Pferd. Der Anspruch beginnt bereits im Stall, zum Beispiel bei der Einstreu. Die Peer-Span GmbH aus Gönnebek genießt einen hervorragenden…

„Man darf keine Angst vor dem Wandel haben!“

Interview mit Pierre Brunel, CEO der Aon Schweiz AG

„Man darf keine Angst vor dem Wandel haben!“

Das globale Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Aon steht seinen Kunden weltweit mit umfassender Expertise in den Bereichen Risiko, Altersversorgung, Vergütung und Gesundheit zur Seite und unterstützt in diesem Kontext insbesondere mit…

Spannendes aus der Region Mannheim

Bauwerken ein langes Leben schenken

Interview mit Martin Weihe, Geschäftsführer der OBRA Bautenschutz GmbH

Bauwerken ein langes Leben schenken

Instandsetzen ist nachhaltiger als neu zu bauen. Die Mitarbeitenden der OBRA Bautenschutz GmbH in Mannheim schenken mit ihrer Expertise Bauwerken ein langes Leben. Als Spezialisten für Bauwerks- und Betoninstandsetzung im…

Ein regionales Mobilitäts-Ökosystem

Interview mit Carsten Südmersen, Geschäftsführer der Mannheimer Parkhausbetriebe GmbH

Ein regionales Mobilitäts-Ökosystem

Das Auto ist ein wichtiges Element der individuellen Mobilität und Flexibilität. Deshalb müssen Mobilitätskonzepte für die Zukunft Transportmittel und -wege intelligent miteinander vernetzen. Die Mannheimer Parkhausbetriebe GmbH ist im Raum…

„Die Energiewende ist für uns alle eine Chance!“

Interview mit Sebastian Ebert, Prokurist der Südkabel GmbH

„Die Energiewende ist für uns alle eine Chance!“

Wer immer nur auf mögliche Risiken der Energiewende verweist, verstellt damit den Blick auf das enorme Potenzial, das eine erfolgreiche Transformation für Deutschland als Wirtschaftsstandort bedeuten kann, meint Sebastian Ebert,…

Das könnte Sie auch interessieren

Küchenkompetenz auf die Schiene gebracht

Interview mit Gerd Betz, Geschäftsführer und CEO der KUGEL Edelstahlverarbeitung GmbH

Küchenkompetenz auf die Schiene gebracht

Der Schiene gehört die Zukunft. Der 2020 vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur vorgelegte Masterplan unterstreicht dies deutlich. Bis 2030 sollen demnach doppelt so viele Bahnkunden im Schienenpersonenverkehr gewonnen…

Der Antrieb zur Veränderung

Interview mit Michael Fahrenbach, Geschäftsführer der Wöhrle GmbH & Co. KG

Der Antrieb zur Veränderung

Nichts verändert die Automobilindustrie derzeit mehr als die Transformation zur E-Mobilität. Als etablierter Zulieferer in dieser Branche unterstützt die Wöhrle GmbH & Co. KG weltweit ihre Kunden bei der Entwicklung…

Für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Interview mit Sven Klabunde, Geschäftsführer der Raesch Quarz (Germany) GmbH

Für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Quarzglas, auch als Siliciumdioxidglas oder Fused Silica bekannt, ist ein anspruchsvolles, hochwertiges Glas, das in industriellen Anwendungen wie der Optik, Elektronik, Halbleiterherstellung oder Medizin zum Einsatz kommt. Die Raesch Quarz…

TOP