Chemieprodukten den letzten Schliff geben

Interview mit Malte Koffka, Geschäftsführer der MÜNZING CHEMIE GmbH

„Wir verbessern die Produkte unserer Kunden“, bringt Geschäftsführer Malte Koffka die Tätigkeit des Unternehmens auf den Punkt. „Unsere Spezialadditive machen nur einen kleinen Bruchteil der endgültigen Produktformulierung aus, geben aber den letzten Schliff in der Endanwendung, damit das Produkt seine Funktion optimal erfüllen kann.“

Breites Produktportfolio

Obwohl die MÜNZING CHEMIE eine hoch spezialisierte Nische besetzt, ist ihr Produkt- und Markenportfolio äußerst breit gefächert und umfasst Entschäumer, Dispergiermittel, Verlaufs- und Netzmittel, Rheologiemodifikatoren, mikronisierte Wachse, Wachsdispersionen und -emulsionen sowie Spezialadditive für die Holz- und Lebensmittelverarbeitung.

Die Produkte finden in einer ähnlich breiten Auswahl von Branchen Anwendung und werden zum Beispiel in Druckfarben und Beschichtungen aller Art eingesetzt sowie in diversen Industrieflüssigkeiten, um deren funktionelle Eigenschaften zu verbessern. Neben Standardprodukten ist das Unternehmen auch in der Lage, individuelle Kundenlösungen zu entwickeln.

Klassischer Hidden Champion

„Wir sind ein klassischer Hidden Champion“, sagt Malte Koffka. „Wir bieten ein konkurrenzloses Know-how in einer hoch spezialisierten und unverzichtbaren Nische, aber nur sehr wenige Endverbraucher sind sich der entscheidenden Rolle bewusst, die unsere Additive spielen. Eines von vielen Beispielen ist die Papierindustrie, in der die Mutterrolle ohne unsere Entschäumer zu reißen droht oder Additive, die die Kratzfestigkeit von Farben oder Lacken erhöhen.“

Innovation ist dabei ein wichtiger Erfolgstreiber, aber auch Nachhaltigkeit im weitesten Sinne. „Heutzutage ist Nachhaltigkeit ein Muss“, bekräftigt Malte Koffka. „Wir werden dieses Jahr viele grüne Produkte auf verschiedenen Chemie-Messen vorstellen. Dabei geht es bei unserem Verständnis von Nachhaltigkeit nicht nur darum, beispielsweise Produkte auf Wasserbasis einzuführen oder den CO2-Fußabdruck in der Wertschöpfungskette zu reduzieren. Es geht uns vielmehr darum, das Unternehmen nachhaltig für die Zukunft aufzustellen, um diese auch weiterhin aktiv mitzugestalten.“

Ein Mittelständler mit Konzernstruktur

Dies ist der Grund für die internationale Wachstumsstrategie, die seit 2000 mit dem Erwerb des ersten ausländischen Produktionsstandortes in Bloomfield im US-Bundestaat New Jersey aktiv verfolgt wird. Inzwischen zählen zwei Produktionsstandorte in Deutschland, zwei in den USA und jeweils ein Standort in Australien und Malaysia sowie mehrere Vertriebs- und Verwaltungsbüros weltweit zur Unternehmensgruppe.

„Unsere neueste und größte Produktionsstätte befindet sich in Bukit Selambau in Malaysia“, beschreibt Malte Koffka. „Durch die Übernahme der ehemaligen Hexion Additives Technology Group konnten wir eine Produktionsbasis auf dem schnell wachsenden asiatischen Markt aufbauen, was uns ermöglichen wird, das erwartete Nachfragewachstum zu decken.“

Nachhaltig wachsen

MÜNZING investiert auch in seine anderen Produktionsstandorte und hat für die Zukunft eine weitere Expansion durch mögliche Übernahmen im Visier. „Unser Vorteil als Familienunternehmen ist, dass wir es uns leisten können, auf die richtige Gelegenheit zu warten“, sagt Malte Koffka, der 2018 als CFO zu MÜNZING kam und das Unternehmen nun gemeinsam mit Dr. Michael Münzing leitet. „Ich war vorher im Bereich Private Equity und in der Unternehmensberatung tätig und weiß daher, wie wichtig es ist, mit Augenmaß zu akquirieren. Es müssen Firmen sein, die einen Mehrwert für die Gruppe bringen.“

Starke Teams vor Ort

Dieser Mehrwert zeigt sich vor allem in der engen Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen der Gruppe. „Wir haben sehr starke Teams in Amerika und Asien, die uns dabei helfen, weltweit wettbewerbsfähig zu sein“, so Malte Koffka. „Außerdem investieren wir kontinuierlich in Forschung und Entwicklung und beschäftigen weltweit zwischen 70 und 80 Mitarbeiter, die ausschließlich an anwendungsorientierten Projekten arbeiten.“

Mitwirkung erwünscht

Auf die Frage, was ihn bei der Arbeit motiviert, weiß Malte Koffka: „Ich liebe es, in einem mittelständischen Unternehmen zu arbeiten. Jeder kann sich hier verwirklichen und etwas ändern. Hier werden die Menschen gefördert, wenn sie Ideen haben und selbst etwas in die Hand nehmen wollen.“

Eine neu eingeführte Vorschlagsbox hat bereits Früchte getragen. „Auf Anregung eines Mitarbeiters konnten wir durch die Nutzung von Abwärme unseren Kühlbedarf reduzieren und die Produktionszeiten halbieren“, berichtet Malte Koffka. „Innovation gehört bei uns zum Tagesgeschäft.“

Reichlich Zukunftspotenzial

MÜNZING CHEMIE beschäftigt 600 Mitarbeiter weltweit und generiert einen Jahresumsatz von 260 Millionen EUR. Von diesem Ergebnis werden 20% in Deutschland und rund 80% in den übrigen europäischen Ländern sowie Asien und Amerika erwirtschaftet, Tendenz stark steigend.

„Der US-amerikanische Markt wächst sehr stark, besonders im Lebensmittel- und Getränkesegment“, erläutert Malte Koffka. „Es handelt sich um einen stark regulierten Sektor mit hohen Eintrittsbarrieren, was uns in die Karten spielt.“ In bestimmten Bereichen genießt MÜNZING CHEMIE sogar die Marktführerschaft. „Wir konkurrieren zwar mit den Großen der Branche, wollen jedoch Premiumanbieter bleiben“, stellt Malte Koffka fest. MÜNZING strebt zwar nach Expansion und Diversifizierung, will aber an seinen Werten festhalten. „In diesem Jahr arbeiten wir an unserem Leitbild und unseren Werten“, betont Malte Koffka. „Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen mit einer Konzernstruktur. Wir sind relativ klein, können aber alle Vorteile eines Großunternehmens bieten.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Chemie

„Wir gestalten das  Nervensystem der Fabrik!“

Interview mit Dr. Daniel Tomic, Geschäftsführer der Tomic TEC GmbH

„Wir gestalten das Nervensystem der Fabrik!“

Seit beinahe 50 Jahren engagiert sich die Tomic TEC GmbH als Systemlieferant für Produktionsanlagen, die vornehmlich in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Wie das Unternehmen dabei an der ökologischen und…

Mit Sicherheit pumpen

Interview mit Jörg Bornemann, Geschäftsführer und Alexander Hammer, Vertriebsleiter der DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG

Mit Sicherheit pumpen

Industrielle Pumpen werden in den verschiedensten Branchen eingesetzt. Als Hersteller von Spezialpumpen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche ist die DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG schon seit über 110 Jahren am…

Für eine luftdichte Verbindung

Interview mit Stefanie Bindzus, Geschäftsführerin der ITV GmbH

Für eine luftdichte Verbindung

In der Pneumatik wird Druckluft oder Gas zum Antrieb von Werkzeugen oder Maschinen verwendet. Dazu werden Steckverbinder und Systeme benötigt, um die Luft sicher von A nach B zu bringen.…

Spannendes aus der Region Landkreis Heilbronn

„Wer es ernst meint, kommt zu Bott!“

Interview mit Jan Willem Jongert, CEO & Sprecher der Geschäftsführung der Bott GmbH & Co. KG

„Wer es ernst meint, kommt zu Bott!“

„Ordnung ist das halbe Leben“ lautet ein gängiger Spruch. An Arbeitsplätzen, in Werkstätten oder Handwerker- und Montagefahrzeugen ist jedoch 100%ige Ordnung gefragt. An dieser Stelle kommen die ausgefeilten Lösungen der…

Neu denken, neu erfinden

Interview mit Dr. Andreas Stumpe, Geschäftsführer der Haug Chemie GmbH

Neu denken, neu erfinden

Eine Firma aus dem Dornröschenschlaf zu wecken und fit für die Zukunft zu machen und das unter dem Eindruck von Corona und dem Krieg in der Ukraine – eine Mammutaufgabe.…

Sonne tanken und Gewinne machen

Interview mit Christian Hamann, Geschäftsführer der hep global GmbH

Sonne tanken und Gewinne machen

Mit einem Investment in Solarenergie sichert man sich die Chance auf attraktive Renditen und trägt gleichzeitig zur Gestaltung einer sicheren und gesunden Zukunft bei. Die hep global GmbH aus Deutschland…

Das könnte Sie auch interessieren

„Innovation ist unser Erfolgsrezept“

Interview mit Melanie Schmidt, Leiterin Entwicklung und Vertrieb der SONOTEC GmbH

„Innovation ist unser Erfolgsrezept“

Seit über 30 Jahren ist die SONOTEC GmbH aus dem Herzen Sachsen-Anhalts mit weltweit führender Ultraschalltechnologie am Markt erfolgreich. Das Unternehmen liefert unter anderem hochgenaue Sensoren an Partner aus der…

Heiße Öfen

Interview mit Hendrik zur Weihen, Geschäftsführender Gesellschafter der Industrieofen- & Härtereizubehör GmbH Unna

Heiße Öfen

Für die Industrieofen- & Härtereizubehör GmbH Unna ist 2023 ein Jubiläumsjahr: Im Dezember feiert das Familienunternehmen sein 30-jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat sich IHU als Hersteller von Ofenanlagen im…

Pionier in der hochpräzisen Mikrobearbeitung

Interview mit Florian Lendner, Geschäftsführer der GFH GmbH

Pionier in der hochpräzisen Mikrobearbeitung

In der industriellen Materialbearbeitung ist die Lasertechnologie mittlerweile unverzichtbar geworden. Ultrakurzpulslaser ermöglichen die hochpräzise Mikrobearbeitung aller Materialklassen ohne mechanische Einwirkung. Die GFH GmbH aus Deggendorf ist einer der globalen Marktführer…

TOP