Begreifen, bewegen, begeistern!

Interview mit Thomas Theis, Vertriebsleiter der KOCH Industrieanlagen GmbH

Erfolg ist für die KOCH Indus-trieanlagen GmbH nicht Selbstzweck. Erfolg bedeutet die gelungene Umsetzung des Ziels, die Kunden bei der Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu unterstützen. Wie gut dem Unternehmen das gelingt, bestätigt das kontinuierliche Wachstum seit der Gründung durch Reinhard Koch 1978.

„Am Anfang standen Förder- und Automationssysteme, der Start als Robotersystemhaus folgte 1993“, erläutert Vertriebsleiter Thomas Theis. „Reinhard Koch hat die generelle Bedeutung der Automation mit Robotersystemen frühzeitig erkannt und sie zu unserer Kernkompetenz gemacht. So konnte KOCH sich ausgesprochen positiv entwickeln. Wir sind heute ein Unternehmen mit mehr als 110 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 25 Millionen EUR.“

International gut aufgestellt

Im Zuge der erfolgreichen Entwicklung konnte KOCH nicht nur die Produktionsflächen am Hauptsitz Dernbach beträchtlich erweitern, sondern auch international expandieren.

„Wir haben heute Handelsvertreter in Polen und Österreich“, bestätigt Thomas Theis, der als Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur für Vertrieb, Marketing, Projektierung und Anlagenplanung verantwortlich ist. „Wir sind speziell im DACH-Raum sehr stark vertreten, für unsere deutschen Kunden weltweit unterwegs und übernehmen die Automatisierung für den deutschen Anlagenbau. Aktuell sind wir dabei, uns noch internationaler aufzustellen.“

Robotersysteme mit Mehrwert

‘Mehr begreifen, mehr bewegen – Kundenbegeisterung schaffen!’ Nach diesem Motto plant und realisiert KOCH Robotersysteme für alle Fabrikbereiche, von Montage über Lager bis Materialfluss. „Unser Angebot umfasst sowohl integrierbare Einzelsysteme, die an Kundenanforderungen adaptiert werden, als auch schlüsselfertige Gesamtanlagen“, sagt der Vertriebsleiter.

„Solche Anlagen basieren auf standardisierten Modulen und sind gepaart mit Softwaresystemen und einem flexiblen Servicekonzept mit 24/7 Hotline, Datenüberwachung und Monitoring. Unsere langjährige Erfahrung und die Einführung überzeugender Neuerungen tragen zum Erfolg unserer Systeme bei. Der ‘Robot Flex Packer’, unsere patentierte, robotergestützte Folienverpackungsmaschine, ist ein Beispiel für solche Neuerungen. Für den Kunden sind intelligente, innovative Lösungen wichtig, die Zuverlässigkeit der Anlagen und ihre Wirtschaftlichkeit, gerade im Hinblick auf einen Hochlohn-standort.“

Nah am Kunden auch in Zukunft

In der Anlagenplanung setzt KOCH auf digitale Tools mit hohen Kundenbenefits. „Auch unsere Kunden erwarten zunehmend digitale Lösungen“, sagt Thomas Theis, dem der direkte Kontakt sehr wichtig ist. „Im Grunde geht es aber um Basics, die passen müssen. Der Schwerpunkt liegt auf der Zuverlässigkeit und Leistung der Anlagen.“

Auch in Zukunft möchte KOCH nah am Kunden sein und einen hohen Kundennutzen bieten. So ist die Produktpolitik darauf ausgerichtet, individuelle, für den Kunden interessante Produkte zu entwickeln. Gepaart mit der Strategie der Internationalisierung soll der Service im Aftersales-Bereich noch weiter verbessert werden. Eine neue Produktionshalle ist geplant, und auf Messen, in Workshops und den sozialen Medien präsentiert sich KOCH als führender Partner für die Automation mit Robotersystemen.

„Dabei sind und bleiben wir ein Familienbetrieb“, betont der Vertriebsleiter. „Wir haben flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und pflegen vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern. Unsere niedrige Fluktuation spricht für unser gutes Betriebsklima. Wir sind ein gutes Team.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Anlagen- und Maschinenbau

Behutsamer Umgang mit empfindlichen Produkten

Interview mit Jeroen Deprez, Geschäftsführender Gesellschafter und Mattias Mergaert, Leiter Sales Agro der DEPREZ CONSTRUCT NV

Behutsamer Umgang mit empfindlichen Produkten

Belgisches Know-how, das auf der ganzen Welt gefragt ist? Was das automatische Produkthandling speziell von Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren und anderen Gemüsen betrifft, ist die DEPREZ CONSTRUCT NV eine allererste Adresse.…

Eine visionäre Reise

Interview mit Johannes Sréter, Partner Safety Tax Free GmbH

Eine visionäre Reise

Balkonkraftwerke boomen. Unlängst wurde in Deutschland erstmals die Marke von einer halben Million geknackt, was einer Verdoppelung der gemeldeten Anlagen seit Mitte 2023 entspricht. Immer mehr Menschen wollen Teil der…

Menschen mit Ideen und Produkte mit Mehrwert

Interview mit Jörg Schulden, Prokurist und Vertriebsleiter der Rodriguez GmbH

Menschen mit Ideen und Produkte mit Mehrwert

Hochwertige Präzisionslager und Lineartechnik für den Maschinen- und Anlagenbau sind das Metier der Rodriguez GmbH. Das Unternehmen aus Eschweiler deckt alles ab, von der einzelnen Komponente bis zur einbaufertigen Systemgruppe.…

Spannendes aus der Region Landkreis Neuwied

Investitionen in die Zukunft – trotz Krisenzeiten

Interview mit Marc Heister, Geschäftsführer der SWW Stahlbau Westerwald GmbH

Investitionen in die Zukunft – trotz Krisenzeiten

Seit rund 60 Jahren geht es bei der SWW Stahlbau Westerwald GmbH in Heiligenroth hoch hinaus – im Stahlbau, Industriebau und Hallenbau. Geschäftsführer Marc Heister sprach mit Wirtschaftsforum über die…

Starke Böden aus Deutschland für die ganze Welt

Interview mit Diplom-Betriebswirt Oliver Feinauer, Geschäftsführer der Afflerbach Bödenpresserei GmbH & Co KG

Starke Böden aus Deutschland für die ganze Welt

Druckbehälter werden in vielen industriellen Anlagen eingesetzt. Sie müssen oftmals hohen Sicherheitsanforderungen und Normen entsprechen sowie zertifiziert sein. Wesentliche und nicht substituierbare Teile dieser Behälter sind die Böden, auf deren…

Hier hält man dicht

Interview mit Babithan Shanmuganathan, Geschäftsführer der Helmut Schmidt GmbH

Hier hält man dicht

Sie müssen einiges aushalten, Regen und Wind, Eis und Sonne, mechanische Einwirkungen, Temperaturschwankungen und UV-Strahlen – Flachdächer. Damit sie dauerhaft dicht und funktionstüchtig bleiben, ist eine fachgerechte Abdichtung essenziell. Die…

Das könnte Sie auch interessieren

Architektur als Philosophie

Interview mit Peter Roelvink Architekt & Partner IAA Architecten B.V.

Architektur als Philosophie

Das Nachbarland die Niederlande war schon immer so etwas wie ein kleines Amerika in Westeuropa. Denn während die Deutschen traditionell alles bis zu Ende denken und erst dann mit einem…

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Interview mit Markus Auernigg, Geschäftsführer der PlanetHome Immobilien Austria GmbH

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt befindet sich in einer Phase intensiver Veränderungen und Herausforderungen, die sowohl von globalen als auch lokalen Faktoren geprägt werden. Steigende Zinsen, wachsende Baukosten und eine zunehmende Inflation haben…

„Wir helfen den Kunden, sicherer zu werden!“

Interview mit Detlef Weidenhammer, Geschäftsführer der GAI NetConsult GmbH

„Wir helfen den Kunden, sicherer zu werden!“

Nahezu jedes Unternehmen muss sich heute mit der Informationssicherheit beschäftigen. Angriffe von außen oder innen bedrohen die IT-Landschaften und verursachen immense Schäden. Unterbrechungen in digital gesteuerten industriellen Produktionsprozessen gehen schnell…

TOP