Das richtige Ventil für jeden Druck

Interview mit Tobias Weimann, Geschäftsführender Gesellschafter der Goetze KG Armaturen

Die Goetze KG fertigt bereits in der 4. Generation Armaturen am Standort in Ludwigsburg und feiert in diesem Jahr ihr 75-jähriges Jubiläum. Im Laufe der Jahre hat sich der Familienbetrieb immer weiter spezialisiert und ist heute ein bevorzugter Ansprechpartner für Ventile für industrielle Anwendungen. Dabei überzeugt das Unternehmen vor allem durch Flexibilität, Agilität und ein hohes Servicelevel.

Flexibel dank Baukasten

„Die Kunden stehen bei uns im Fokus“, sagt Tobias Weimann, Geschäftsführender Gesellschafter in der 4. Generation. „Wir antworten innerhalb von 24 Stunden auf Anfragen und liefern innerhalb von drei bis fünf Tagen. Das ist nur möglich dank unseres großen Lagers und eines entsprechend hohen Kapitaleinsatzes.“

Dabei umfasst das Sortiment Sicherheitsventile von 0,2 bis 1.500 bar sowie -255 °C bis +400 °C Temperaturbeständigkeit für die unterschiedlichsten industriellen Anwendungsbereiche, von Flüssigkeiten aller Art über Gase bis hin zu technischen Dämpfen und Wasserdampf. Insgesamt produziert die Goetze KG am Standort in Ludwigsburg über 500.000 Ventile im Jahr. Diese kommen unter anderem in Heizungssystemen, Warmwasserboilern, Rohrleitungssystemen oder Abfüllanlagen in der Lebensmittelindustrie, der Bahntechnik, der Halbleiterindustrie, dem Kompressorbau, Schiffsbau, der Pharmazie oder der Medizintechnik zum Einsatz.

„Wir verfügen über einen Baukasten, der es uns erlaubt, flexibel auf die unterschiedlichen Märkte einzugehen“, erläutert Tobias Weimann. „Flexibilität und Agilität im Engineering war immer ein großer Vorteil von uns. Wenn ein Kunde eine Anforderung hat, versuchen wir entsprechend eine Lösung zu entwickeln, die zuverlässig und prozesssicher funktioniert. Dabei ist unser Bestreben, es dem Kunden so einfach wie möglich zu machen.“

75 Jahre Erfahrung

Gegründet wurde die Goetze KG 1948 zur Fertigung von Armaturen für Heizungen. Mit der Übernahme des Familienbetriebs durch Detlef Weimann als 3. Generation im Jahr 2002 erfolgte eine klare Strategieausrichtung in neue Märkte. Mit hohen Investitionen in neue Produktentwicklungen konnte sich das Unternehmen schnell in der Industrie etablieren und liefert Ventile für Wasserstoffanlagen bis 1.500 bar, sichert Impfstoffbehälter ab oder liefert Sicherheitsventile für Beatmungsgeräte oder Schiffe.

„Unsere Innovationen kommen immer aus dem Markt heraus“, so Tobias Weimann. „Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden und einer genauen Beobachtung der Marktgeschehnisse sind wir in der Lage, auf aktuelle Anforderungen reagieren zu können.“

Der zweite große Meilenstein des Unternehmens war die Internationalisierung sowie Ausrichtung des Produktportfolios auf internationale Normen, verschiedene Zulassungen und länderspezifische Gewindeanschlüsse. „Heute haben wir die Welt als Markt“, bemerkt der Geschäftsführende Gesellschafter. „Deshalb haben wir Niederlassungen in Shanghai, Dubai, Rio de Janeiro und seit 2022 auch in den USA. Damit sind wir aber auch von internationalen Krisen betroffen. Russland ist als Markt komplett weggebrochen und die Zukunft mit China ist aufgrund der Konflikte mit Taiwan ungewiss. Außerdem stellt uns das geplante EU-Verbot von PFAS vor weitere Herausforderungen.“

Chancen für die Zukunft

Herausforderungen bedeuten für die Goetze KG vor allem Chancen für weitere Entwicklungen. „Das Schlimmste im Unternehmertum ist Stillstand“, so Tobias Weimann. „Wir müssen immer flexibel und agil bleiben. Dabei sind unsere Mitarbeiter unser wichtigstes Gut, schließlich sind sie am Ende für die Wertschöpfung verantwortlich. Unsere interne Kultur ist sehr auf das Miteinander und Kommunizieren ausgerichtet. Außerdem ist das Thema Zuverlässigkeit für mich in jeglicher Richtung eines der wichtigsten Attribute. Wir können uns intern aufeinander verlassen, ebenso wie sich unsere Kunden auf uns verlassen können.“

Damit das auch in Zukunft so bleibt, bleibt die Goetze KG ihrer aktuellen Strategie treu und investiert weiterhin in unterschiedliche Bereiche. Zum einen ist die Erschließung weiter großer Märkte wie Indien, Südostasien oder Afrika für die nächsten Jahre ein Ziel, andererseits bringen große Trends wie die Energiewende viele Chancen mit sich. An der Fertigung in Deutschland möchte der Familienbetrieb weiterhin festhalten und investiert aus diesem Grund gerade in die Erweiterung der Produktion am Hauptsitz in Ludwigsburg, wo derzeit rund 200 Mitarbeiter beschäftigt sind. „Mit unseren qualitativ hochwertigen Sicherheitsventilen, der schnellen Lieferfähigkeit, dem umfangreichen Know-how und unserer Flexibilität haben wir noch viel Potenzial“, resümiert Tobias Weimann. „Als sogenannter Hidden Champion agieren wir weiterhin vor allem im Hintergrund. Uns kennt kein Mensch, aber ohne uns geht es nicht.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Industrielle Zulieferer

30 Jahre Kompetenz in der Oberflächentechnik

Interview mit Dr. Alexander Nerowski, Technischer Geschäftsführer und Mark Schreckenbach, Kaufmännischer Geschäftsführer der Nehlsen-BWB Flugzeug- Galvanik Dresden GmbH & Co. KG

30 Jahre Kompetenz in der Oberflächentechnik

Seit dem 1. Juli 2023 bilden Dr. Alexander Nerowski und Mark Schreckenbach das Geschäftsführer-Duo der Nehlsen-BWB Flugzeug-Galvanik GmbH & Co. KG. Mit Wirtschaftsforum sprachen sie über diesen Generationswechsel und damit…

Effizienzgewinne durch Nieten statt Schweißen

Interview mit Christian De Razza, Geschäftsführer der Heyman Manufacturing GmbH

Effizienzgewinne durch Nieten statt Schweißen

Ursprünglich als reines Handelsunternehmen gegründet, sieht sich die Heyman Manufacturing GmbH mit ihren Access & Fastening Solutions inzwischen vornehmlich als starker Vertriebspartner und wichtiger Beratungsdienstleister ihrer Kunden. Wo die Digitalisierung…

„Nicht jeder Erdbeerjoghurt kann aus Erdbeeren sein“

Interview mit Holger Wetzler, Geschäftsführer der Bell Flavors & Fragrances GmbH

„Nicht jeder Erdbeerjoghurt kann aus Erdbeeren sein“

Um den richtigen Geschmack und Duft zu treffen, sind individuelle Lösungen gefragt: Die Bell Flavors & Fragrances GmbH mit Sitz in Leipzig entwickelt für mittelständische Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen…

Spannendes aus der Region Landkreis Ludwigsburg

Gut gecoacht im Generationenwechsel

Interview mit Carolin Hörning, Inhaberin von Carolin Hörning Coaching & Consulting

Gut gecoacht im Generationenwechsel

Die Übergabe eines Unternehmens von einer Generation an die nächste birgt Emotionen und manchmal auch Zündstoff: Für die scheidende Generation ist der Rückzug aus dem Unternehmen genauso schwer wie für…

„Jeder, für den IT eine Rolle spielt, kann unser Kunde sein!“

Interview mit Tobias Glemser, Geschäftsführer der secuvera GmbH

„Jeder, für den IT eine Rolle spielt, kann unser Kunde sein!“

Wer glaubt, dass sich sein IT-Dienstleister zu 100% und stets auf dem aktuellsten Stand um die Cybersicherheit in seiner Firma kümmert, der könnte diese Annahme auf Dauer teuer bezahlen. Sinnvoller…

Eine Reise durch Innovation und Nachhaltigkeit in der Kältetechnik

Interview mit Holger Eckert, CEO der Kälte Eckert GmbH

Eine Reise durch Innovation und Nachhaltigkeit in der Kältetechnik

Im komplexen Gefüge der Unternehmenswelt erzählt die Geschichte der Kälte Eckert GmbH von Innovation, Nachhaltigkeit und visionärer Führung. Aus bescheidenen Anfängen in den 1960er-Jahren hat sich das Unternehmen zu einem…

Das könnte Sie auch interessieren

Automatisierungstechnik im Baukastensystem

Interview mit Jörg Herre, Leiter Vertrieb und Marketing der Friedemann Wagner GmbH

Automatisierungstechnik im Baukastensystem

Hier passt alles zusammen: Als Qualitätshersteller in der Automatisierungstechnik konstruiert und fertigt die Friedemann Wagner GmbH in Gosheim seit fast 45 Jahren pneumatische Module im Baukastensystem. Das Familienunternehmen hat seinen…

„Innovation ist unser Erfolgsrezept“

Interview mit Melanie Schmidt, Leiterin Entwicklung und Vertrieb der SONOTEC GmbH

„Innovation ist unser Erfolgsrezept“

Seit über 30 Jahren ist die SONOTEC GmbH aus dem Herzen Sachsen-Anhalts mit weltweit führender Ultraschalltechnologie am Markt erfolgreich. Das Unternehmen liefert unter anderem hochgenaue Sensoren an Partner aus der…

Galvanotechnik: neue Wege, neue Lösungen

Interview mit Dr. Michael Zöllinger, CEO der Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG

Galvanotechnik: neue Wege, neue Lösungen

Oberflächen und Beschichtungen müssen zugleich höchste Ansprüche an Funktionalität und Optik erfüllen. Die Galvanotechnik ist ein etabliertes Verfahren für die Erzeugung leistungsfähiger Oberflächen. Hier ist die Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH…

TOP