Für jeden die passende Lösung parat

Interview mit Stephan Fadinger und Florian Meyer, Vorstände der GeAT – Gesellschaft für Arbeitnehmerüberlassung Thüringen AG

Wirtschaftsforum: Herr Fadinger, Herr Meyer, die GeAT wurde 1995 gegründet. Wie hat sich das Unternehmen im Laufe der Zeit entwickelt und was sind heute wichtige Leistungen?

Stephan Fadinger: Seit über 25 Jahren sind wir in der Personaldienstleistungsbranche erfolgreich tätig. Während dieser Zeit haben wir uns den sich ständig verändernden Marktanforderungen angepasst. Im Zentrum unserer Tätigkeit steht nach wie vor die Arbeitnehmerüberlassung, im Rahmen derer unsere langjährigen, kompetenten Mitarbeiter unseren Kunden den entsprechenden Service anbieten. Zum anderen – und hier hat sich der Markt seither gewandelt – sichern wir in steigendem Maß durch individuelle Beratung und bedarfsgerechtes Recruiting qualifiziertes Personal, was sich dann für unsere Kunden in Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit niederschlägt. Insofern spielen unsere Leistungen Kundenberatung und Personalvermittlung für unsere Kunden und damit auch für unsere strategische Ausrichtung eine immer größere Rolle.

Gerade mit Blick auf den Fachkräftemangel sind wir für unsere Kunden immer öfter der Experte für aktive Mitarbeitergewinnung.

Florian Meyer: Dabei sind wir sehr diversifiziert aufgestellt. An unseren verschiedenen Standorten passen wir uns stets an das jeweilige Wirtschaftsportfolio der Region an und bieten unseren Kunden und Mitarbeitern branchenübergreifend individuelle Personallösungen an, ob im gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich oder bei Fach- und Führungskräften.

Wirtschaftsforum: Was ist Ihnen als Dienstleister wichtig?

Stephan Fadinger: Uns ist wichtig, für ein Unternehmen, das Mitarbeiter sucht, immer eine Lösung parat zu haben. Diese besteht darin, dass wir aktiv auf die Suche nach den passenden Kandidaten gehen, die passenden Matches finden und zusammenbringen, sodass beide Seiten, sowohl das Unternehmen als auch die Kandidaten, miteinander zufrieden sind. Wir müssen die Unternehmenskultur verstehen, die zu besetzende Position im Detail begreifen, um auf der anderen Seite den dazu passenden Kandidaten zu finden.

Florian Meyer: Darüber hinaus ist es unser Ziel, dass sich unsere Kunden durch die Qualität unserer Dienstleistungen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Gerade aufgrund der aktuellen Arbeitsmarktlage nimmt das Thema Mitarbeitergewinnung immer mehr Raum ein. Weil wir als Experten der Personaldienstleistung uns darum kümmern, schaffen wir für die Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, freie Kapazitäten.

Wirtschaftsforum: Welche Rolle spielt die digitale Transformation in Ihrem Geschäft?

Florian Meyer: Digitale Transformation heißt für uns, jeden Schritt nach vorn bewusst und mit Begeisterung zu gehen. Neue Technologien implementieren wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und entwickeln so effizientere Unternehmensabläufe. Dabei geht es immer darum, die Mitarbeiter ins Boot zu holen und Transformationsprozesse gemeinsam zu gestalten. Dafür müssen die Strukturen geschaffen werden, in denen sich die Mitarbeiter weiterentwickeln können. Digitalisierung funktioniert nur mit und durch Menschen.

Stephan Fadinger: Ein Beispiel ist etwa die Bewerbung über WhatsApp: Vor etwas mehr als einem Jahr war das noch ungewöhnlich, heute ist es gang und gäbe. Wir haben das damals zügig weiterentwickelt und automatisiert, sodass sich Mitarbeiter in vielen Sprachen initiativ oder auf ausgeschriebene Stellen über uns bewerben können.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Mit Know-how und KI: Software für den Kreditprozess

Interview mit Thomas Jansen, Vorstand der SUBITO AG

Mit Know-how und KI: Software für den Kreditprozess

Unternehmen steigern ihre Effizienz, indem Abläufe so weit wie möglich automatisiert werden. Mitarbeitende können dann dort eingesetzt werden, wo es den Menschen wirklich braucht. In der Finanzindustrie sind es vor…

„Wer es ernst meint, kommt zu Bott!“

Interview mit Jan Willem Jongert, CEO & Sprecher der Geschäftsführung der Bott GmbH & Co. KG

„Wer es ernst meint, kommt zu Bott!“

„Ordnung ist das halbe Leben“ lautet ein gängiger Spruch. An Arbeitsplätzen, in Werkstätten oder Handwerker- und Montagefahrzeugen ist jedoch 100%ige Ordnung gefragt. An dieser Stelle kommen die ausgefeilten Lösungen der…

Auf dem Weg in eine zementfreie Zukunft

Interview mit Geert Hanssen, Commercial Director der Bosch Beton GmbH & Co.KG

Auf dem Weg in eine zementfreie Zukunft

Wäre Beton ein Land, wäre es der drittgrößte Erzeuger von Treibhausgasen auf der Erde, hinter China und den Vereinigten Staaten. Dies ist vor allem auf die hohen Emissionen zurückzuführen, die…

Spannendes aus der Region Erfurt

Wie man erfolgreich eine Nische in der Autoindustrie bedient

Interview mit Christian Kümmel, Geschäftsführer der Kümmel Fahrzeugteile GmbH & Co. KG

Wie man erfolgreich eine Nische in der Autoindustrie bedient

So vielfältig wie die Verarbeitungskompetenzen – Stanzen, Nähen, Polstern, Kaschieren, Perforieren, Front- und Hinterschäumen sowie die Herstellung von PUR-Formteilen – sind auch die Produkte: Türverkleidungen, Mittelkonsolen, Kopfstützen, Anbauteile für Instrumententafeln…

Bezahlbare Energie für Produktionsprozesse

Interview mit Markus Lübbers, Geschäftsführer der Lübbers Anlagenund Umwelttechnik GmbH

Bezahlbare Energie für Produktionsprozesse

Ihre Anlagen sind wichtige Bestandteile zahlreicher Unternehmen der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie. Als alteingesessenes Familienunternehmen übernimmt die in Bad Langensalza ansässige Lübbers Anlagen- und Umwelttechnik GmbH seit mehr als 100…

Gebündelte Kompetenz in Calciumsulfat

Interview mit Carsten Ketteler und Andreas Hübner Geschäftsführer der CASEA GmbH

Gebündelte Kompetenz in Calciumsulfat

Gips ist nicht gleich Gips: Das wird sehr schnell deutlich, wenn man sich mit der Vielfalt an hochwertigen und individuellen Calciumsulfaten der CASEA GmbH in Ellrich beschäftigt. „Wir bündeln die…

Das könnte Sie auch interessieren

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Interview mit Carsten Monnerjan, CEO Studio F. A. Porsche

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Wenn Carsten Monnerjan über seine Arbeit spricht, spürt man: Der CEO des Studio F. A. Porsche und Chefdesigner der Porsche Lifestyle Group liebt seinen Beruf. Er und seine Mitarbeiter geben…

Für eine Welt ohne Kabel

Interview mit David Bech, Geschäftsführender Gesellschafter der Akku Power GmbH

Für eine Welt ohne Kabel

In einer Welt, die unaufhaltsam auf nachhaltige Energiequellen zusteuert, gewinnen Akkus zunehmend an Bedeutung. Diese kleinen, aber leistungsstarken Energiespeicher sind zu unverzichtbaren Komponenten in unserem täglichen Leben geworden, sei es…

„Fokus auf Menschen, die in den Niederlanden einen Job suchen!“

Interview mit Marjan Stoit, Commercial Manager, Undutchables Recruitment Agency BV

„Fokus auf Menschen, die in den Niederlanden einen Job suchen!“

Unternehmen, die auf dem internationalen Parkett agieren, brauchen entsprechende Mitarbeiter. Obwohl die Niederlande ein kleines Land sind, haben doch viele über die Grenzen des Landes hinaus aktive Firmen hier ihren…

TOP