Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Der Raum als Markenbotschafter

Interview mit Mossadegh Hamid, Geschäftsführer der DIMAH Messe+Event GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Wirtschaftsforum: DIMAH ist der Experte für räumliche Inszenierung von Marken auf Messen, Events und im Ladenbau. Worauf kommt es an, um eine Marke erfolgreich räumlich in Szene zu setzen?

Mossadegh Hamid: Die Aussagekraft einer Marke muss transparent und verständlich dargestellt werden. Die Designaufgabe spielt eine wichtige Rolle und muss professionell umgesetzt werden. Berührende sowie funktionale Gestaltungslösungen erhöhen die Sichtbarkeit und führen zu einem nachhaltigen Projekterfolg. Ein starkes Team, das mit Leidenschaft an dem Projekt arbeitet, und das Vertrauen unserer Kunden sind die wichtigsten Bestandteile einer erfolgreichen Markeninszenierung. Am Ende muss eine Markenwelt geschaffen werden, in die der Besucher hineintaucht und die Faszination der Marke erlebbar spüren kann.

Wirtschaftsforum: Was verbirgt sich hinter DIMAHs sieben Stufen des nachhaltigen Prozessprinzips?

Mossadegh Hamid: Hinter unserem nachhaltigen Prozessprinzip verbergen sich über 25 Jahre Erfahrung in der Messebau-Branche, aus welcher sich fundierte Kenntnisse in der Architektur und Betriebswirtschaft entwickelt haben. Unser Prinzip haben wir unter unserem Leitfaden ‘Designing Business’ etabliert. Es wird täglich von einem professionellen Team unter der Prämisse höchster Qualität und herzlicher Kundenbeziehung verfolgt, um unseren Kunden jederzeit den richtigen Weg zum Erfolg zu sichern. Wir wollen dem Kunden mehr geben, als er erwartet. Deshalb tauchen wir tief in das jeweilige Unternehmen und dessen Marke hinein. Wir können unsere Kunden auf allen Gebieten vom Interieur-Design bis hin zu Sonderbauten und Möbeldesign auf höchstem Level beraten und ihnen zur Seite stehen. Hausevents beziehungsweise Produktpräsentationen sowie interne Ausstellungskonzepte, welche wir für unsere Kunden von A bis Z planen und ausführen, sind auch keine Seltenheit.

Wirtschaftsforum: Welche Leistungen und Kompetenzen vereinen Sie unter einem Dach, um dem Kunden ein umfassendes Serviceerlebnis bieten zu können?

Mossadegh Hamid: Zu Beginn ist bei jedem Projekt die Beratung unserer Kunden und die Analyse der Aufgabenstellung der Mittelpunkt unseres Handelns. Die Architektur und das Design als Basis unseres Denkens spielen hierbei ebenfalls von Anfang an eine wichtige Rolle. Die eigene Umsetzung jedes unserer Konzepte in unserer firmeneigenen Werkstatt ist eine unserer größten Leidenschaften und erzeugt bei unseren Kreativen immer wieder besonders große Freude. Ein weiterer Leitfaden ist unser Full Service, der bis zur Übergabe und Lagerung des Materials einen unserer größten Mehrwerte darstellt: ‘Alles aus einer Hand von der Idee bis zur Realisierung’ ist unser Credo. Mit unserer Neuheit, dem SPINit!, machen wir den Weg für unsere Kunden frei, ihre Marke modern, einfach, flexibel und transportabel, ohne Fremdhilfe und Werkzeuge, präsentieren zu können.

Wirtschaftsforum: Was sind beziehungsweise waren Ihre Projekthighlights des Jahres 2019?

Mossadegh Hamid: Jedes Projekt ist für uns ein Highlight, denn wir arbeiten individuell und markenorientiert. So kommt es, dass jeder unserer Kunden ein Highlight von uns erwartet. Nichtsdestotrotz sind die Projekte unserer Kunden Mikron AG aus der Schweiz und HAHN+KOLB GmbH aus Deutschland als besondere Highlights anzusehen. Beide Kunden sahen ihre Messeauftritte auf der Intec 2019 in Leipzig als gelungene Markenweltpräsentation an.

Wirtschaftsforum: Welche Rolle spielt ein räumlich erfahrbares Markenerlebnis für den Kunden oder Geschäftspartner im digitalen Zeitalter?

Mossadegh Hamid: Wir bei DIMAH sehen den Raum als Chance zur Gestaltung eines ganz besonderen Markenbotschafters, der individuell auf die jeweiligen Marketingziele abgestimmt werden kann. Raum wird immer etwas sein, das uns als Menschen umgibt und zentraler Bestandteil unserer Umwelt ist. Wenn Marken auch zentraler Bestandteil sein oder in diesem Kontext wahrgenommen werden sollen, bleibt die räumliche Umsetzung ein Feld mit großem Entwicklungs- und Definitionspotenzial.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP