Groß mit Süßem

Interview mit Dipl.-Ing. Volker Günnel, Direktor Vertrieb und Marketing der CHOCOTECH GmbH

Wirtschaftsforum: Herr Günnel, CHOCOTECH blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Was waren besondere Meilensteine in dieser langen Zeit?

Volker Günnel: Gegründet wurde das Unternehmen 1920 von der Familie Lauenstein. Damals stellte man Verpackungsmaschinen für Pralinen und Schokolade her und entwickelte die weltweit erste kontinuierliche Schokoladentemperiermaschine. Zu DDR-Zeiten wurde das Unternehmen verstaatlicht und Teil des NAGEMA-Verbundes. Auch in dieser Zeit wurde von Wernigerode aus der internationale Süßwarenmarkt beliefert. Nach der Wende übernahm Helmut Sollich das Unternehmen von der Treuhand und etablierte eine neue Firmenstätte auf der grünen Wiese. Im Zuge der stetigen Weiterentwicklung wurde 1999 mit der Candy Division ein zukunftsweisender Schwerpunkt im Portfolio gesetzt – weg von der Schokolade, hin zum Süßwarenbereich.

Seitdem sind Maschinen für Bonbons, Karamellen, Kaubonbons und Gelee-Artikel international gefragte Kernprodukte.

Wirtschaftsforum: Wie stellt sich die heutige Situation nach 100 Jahren dar?

Volker Günnel: Wir beschäftigen 200 Mitarbeiter und sind ein Unternehmen der Sollich-Gruppe, die sich an zwei Standorten auf zwei unterschiedliche Produktportfolios konzentriert. Dank wertvoller Synergien können wir Turnkey-Lösungen für Prozessanlagen aus einer Hand liefern, zum Beispiel für Riegelanlagen von der Rohstoffaufbereitung bis zum fertigen Endprodukt, und uns damit vom Markt abheben. 90 bis 95% des Umsatzes entfallen auf den Export. Die Maschinen sind weltweit gefragt; in den letzten Jahren vor allem in den USA, aber auch in Polen, Südamerika und einigen afrikanischen Ländern.

Wirtschaftsforum: Was ist das Besondere an den CHOCOTECH-Maschinen?

Volker Günnel: Als Sondermaschinenbauer bieten wir Standardanlagen sowie individuelle kunden- und prozessorientierte Lösungen mit unseren Anlagen und erfüllen kundenspezifische Wünsche und Anpassungen, um unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer Prozesse und damit ihrem Erfolg zu unterstützen. Dafür ist es essenziell, dem Kunden zuzuhören und ihn zu verstehen. Für die Entwicklung steht uns ein 900 m2 großes Labor zur Verfügung. Wir beschäftigen uns mit Neuentwicklungen von Maschinen, effizienteren und innovativeren Prozessen sowie der Umsetzung von handwerklichen Herstellungsverfahren auf einen industriellen Prozess.

Wirtschaftsforum: Verbraucher von heute sind gesundheitsbewusst, kritisch und hinterfragen Inhaltsstoffe oder Herkunft eines Produktes. CHOCOTECH liefert Maschinen für Süßwaren. Wie sieht die Marktnachfrage aus?

Volker Günnel: Obwohl Zucker oft in der Kritik steht, spüren wir keinen rückläufigen Trend. Versuche, Zucker zu ersetzen, sind oft gescheitert. Dass sich der Markt weiterhin dynamisch entwickelt, liegt nicht zuletzt an den weltweit wachsenden Vertriebsnetzen. Bei CHOCOTECH sind vor allem Anlagen für Gelee-Artikel gefragt, gefolgt von Riegeln, also Candy-, Protein- oder Cerealien-Riegeln, und Kaubonbons.

Wirtschaftsforum: Wächst CHOCOTECH mit dem Markt?

Volker Günnel: Voraussetzung für weiteres Wachstum sind Innovatíon und Fortschritt, aber auch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter; diese zu finden, ist eine Herausforderung. Altersbedingt werden in den nächsten Jahren Mitarbeiter ausscheiden. Sie müssen nicht nur ersetzt werden, mit ihnen geht auch wichtiges Know-how verloren. Um das Know-how auf hohem Niveau zu halten, ist eine frühzeitige, gezielte Personalplanung wichtig. Als Unternehmen, das aus einer sehr traditionellen Branche kommt, müssen wir beim Thema Recruiting umdenken und uns neuen Ansätzen öffnen. Wir müssen und wollen als modernes Unternehmen und Arbeitgeber wahrgenommen werden und werden neue Plattformen bespielen, um eine größere Reichweite zu generieren und Aktualität auszustrahlen.

Wirtschaftsforum: Welche Rolle spielen dabei Digitalisierung und KI?

Volker Günnel: Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels spielen digitale Prozesse in vieler Hinsicht eine große Rolle. Die voll automatisierten, PLC-gesteuerten Prozessanlagen haben zum Beispiel einfach und logisch zu bedienende Benutzeroberflächen, bei denen die Prozesssteuerung und Prozessüberwachung durch unsere Software übernommen wird. Es gibt keinen Zweifel daran, dass sich die KI kontinuierlich weiterentwickeln wird.

Wirtschaftsforum: Welche weiteren Herausforderungen sehen Sie und wie sieht die Strategie für morgen aus?

Volker Günnel: Wir nehmen das Thema Nachhaltigkeit sehr ernst. Deshalb werden energieoptimierte Anlagen und Prozesse, wie wir sie schon entwickelt und auch über Patente geschüzt haben, weiterhin eine zentrale Herausforderung sein. Mit unserem patentierten ECOGRAV® Verwiegesystem mit bis zu 50% Energieeinsparung, haben wir bereits weltweit überzeugende Maßstäbe gesetzt. Um Marktführer in unserem Segment zu bleiben, werden wir uns kontinuierlich weiterentwickeln, Innovationen voranbringen, neue Technologien und Bedienplattformen auf den Markt bringen und dabei ‘out-of-the-box’ denken. Kunden erwarten von uns regelmäßig Neuheiten; diesen Wunsch möchten wir, wie bisher, weiterhin gern erfüllen.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Anlagen- und Maschinenbau

Mit Swiss Made, Digitalisierung und Komplettlösungen zum Erfolg

Interview mit Stefan Matti, CEO und Inhaber der Leutenegger + Frei AG

Mit Swiss Made, Digitalisierung und Komplettlösungen zum Erfolg

In unserem exklusiven Interview mit Stefan Matti, der gemeinsam mit seiner Frau Sandra im Jahr 2023 das Ruder bei dem Schweizer Hersteller von Industrieanlagen mit Kernkompetenzen in den Bereichen Oberflächentechnik…

Die Zukunft des Lagerwesens

Interview mit Ing. Alfred Altmann, Geschäftsführer der SIBA System Integration GmbH

Die Zukunft des Lagerwesens

Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht die SIBA System Integration GmbH mit ihrem Fokus auf vollautomatische Hochregallager an der Spitze der Zeit. Doch in einer Ära der Globalisierung und der…

Harte Schale – flexibler Kern

Interview mit Ing. Dietmar Freyhammer, Geschäftsführer der Christian Pfeiffer Maschinenfabrik GmbH

Harte Schale – flexibler Kern

Wenn während eines Mahlprozesses eine einzelne Platte innerhalb der Trennwand bricht, dringen Mahlkugeln in das Innere der Trennwand ein und können diese zerstören. Ein daraus resultierender Produktionsstop ist ein Szenario,…

Spannendes aus der Region Landkreis Harz

„Wir sind schon längst in der Bauindustrie 4.0 angekommen!“

Interview mit Volker Weidemann, Geschäftsführer der Befer GmbH

„Wir sind schon längst in der Bauindustrie 4.0 angekommen!“

Beton wird auch in Zukunft als Baustoff nicht wegzudenken sein, ist Volker Weidemann, Geschäftsführer der Befer GmbH, überzeugt. Das Unternehmen aus Sachsen-Anhalt setzt ganz auf vorgefertigte Betonelemente, die vom Brückenbau…

„Industrial IT – aber sicher. Kritische Infrastruktur – unsere Kernkompetenz.“

Interview mit Christian Daniel, Andree Plumeier und Jenny Braun von der PDV-Systeme GmbH

„Industrial IT – aber sicher. Kritische Infrastruktur – unsere Kernkompetenz.“

Es ist alles deutlich komplexer als in privater Umgebung und mit einem ganz starken Augenmerk auf Sicherheit ausgerichtet. Die PDV-Systeme GmbH ist ein hochspezialisierter Anbieter von IT-Infrastruktur- und -Securitylösungen für…

Performance durch Begeisterung

Interview mit Konstantinos Liapis und Joachim See , Geschäftsführer der Performance in Lighting GmbH und Joachim See, General Manager DACH der GEWISS Deutschland GmbH

Performance durch Begeisterung

Licht bedeutet nicht nur eine klare Sicht auf Dinge. Licht beeinflusst darüber hinaus auch die Atmosphäre, Stimmung und Emotionen. Die Performance in Lighting GmbH ist seit den 1990er-Jahren ein erfahrener…

Das könnte Sie auch interessieren

„Mit Süßigkeiten machen wir Menschen glücklich!“

Interview mit Jamila Knoope, Marketing Manager der Confiserie Napoleon BV

„Mit Süßigkeiten machen wir Menschen glücklich!“

Seit Jahrhunderten versüßen sich die Menschen mit kleinen Naschereien ihren Alltag. Mit einem abwechslungsreichen Sortiment leistet die Confiserie Napoleon ihren Anteil dazu. In hoher handwerklicher Qualität fertigt das mehr als…

„Unsere Mission? Menschen weltweit zu einem gesünderen und besseren Lebenstil zu inspirieren.“

Interview mit Alexander Coelho, Regional Director Central and Western Europe der Juice Plus+ Company Europe GmbH

„Unsere Mission? Menschen weltweit zu einem gesünderen und besseren Lebenstil zu inspirieren.“

Bereits seit über 30 Jahren bietet Juice Plus+ einzigartige pflanzenbasierte Nahrungsergänzungsprodukte über den Direktvertrieb an und setzt dabei auf einen ganzheitlichen Ansatz, der eine gesunde Lebensweise unterstützt. Worin dabei die…

Einsatz für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

Interview mit Stephan Paulke, Geschäftsführer der EgeSun GmbH

Einsatz für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

Nachhaltige Biolebensmittel spielen eine immer wichtigere Rolle in unserer Gesellschaft. Im Zeitalter, in dem Umweltbewusstsein und Gesundheit einen zentralen Stellenwert einnehmen, gewinnen biologisch angebaute Lebensmittel zunehmend an Bedeutung. Die EgeSun…

TOP